Forum: Politik
Missbrauchsurteil : Türkei und Schweden liefern sich diplomatischen Schlagabtausch
AP

Das türkische Verfassungsgericht hat entschieden: Sex mit 12-Jährigen muss nicht immer Missbrauch sein. Andere Länder sind empört - allen voran Schweden. Ankara wittert "Rassismus und Islamophobie".

Seite 35 von 35
Tiananmen 17.08.2016, 14:18
340.

Zitat von thai.land
...Es wird die ekelerregende Forderung nach der Todesstrafe gestellt! Für mich eine Abscheulichkeit! Aber viele Länder haben sie und wir dreschen nicht auf sie ein. Es steht somit der Türkei völlig frei diese Strafe einzuführen! ...
Sie haben da etwas nicht verstanden. Dass manche Staaten (noch) die Todesstrafe haben ist unbestritten und stammt aus deren Geschichte. Was die Türkei zu einem besonderen Fall macht, ist, dass sie die Todesstrafe EINFÜHREN will. Und das, nachdem im Sinne des Vaters der Türken für einen fortschrittlichen Staat die Todesstrafe abgeschafft wurde. Das ist der von allen kritisierte Schritt zurück ins Mittelalter. Es ist auch nicht der einzige. Die Richtung ist klar zu sehen und am Ende der Strecke steht die Sharia.

Beitrag melden
seetaucher 17.08.2016, 14:23
341.

Zitat von Juro vom Koselbruch
"Das Gesetz lasse keinen Raum für solche Unterschiede und für den Fall zu, dass Minderjährige dem Geschlechtsverkehr zustimmen. Zwölf- bis 15-Jährige seien in der Lage, die Bedeutung einer sexuellen Handlung zu verstehen." Das ist hier wohl begründet eindeutig rechtswidrig. Minderjährigen die Verantwortung zuzuschieben, die sich dann vor Gericht kaum wehren können.
Komisch. In Deutschland ist es aber genau Rechtslage, dass Minderjährigen diese Verantwortung zugeschoben wird.

Es ist in Deutschland legal, Geschlechtsverkehr mit Minderjährigen zu haben.

Warum also sollte die Begründung des Gerichts, man müsse differenzieren, illegal sein, die Differenzierung nach Deutschen Recht aber legal?

In Deutschland ist Geschlechtsverkehr mit 14-Jährigen legal. In der Türkei ist es derzeit illegal.
Leben wir ihrer Meinung nach in einem mittelalterlichen Unrechtsstaat?

Beitrag melden
amansuroglu 17.08.2016, 14:24
342.

ich fasse es nicht wenn ich diese ganzen komentare lese,seit ehh und jeee haben deutsche jugendliche ab 12-13 sex.... und das kam uns türken damals auch sehr komisch vor wie frei die jugend doch in deutschland ist,obendrein muss mann sich mal genau informieren was wirklich loss ist und wer sich da wirklich vertan hat,macht hier mal keinen auf priester,ich bin 70 gebürtig aus deutschland,ich finde einiges vieles auch nicht gut aber das ganze und damit meine ich alle tehmen die hier ohne nachgeschlagen zu werden atakiert werden ist fürchterlich.

Beitrag melden
Juro vom Koselbruch 17.08.2016, 14:30
343. Ja, wir haben ...

Zitat von hockeyversteher
"Hintergrund ist die Entscheidung des türkischen Verfassungsgerichts, die bisherige Definition des Missbrauchs von Minderjährigen zu annullieren. Bereits im Juli hat das Gericht eine Klausel im Strafgesetzbuch gekippt, wonach jeder Geschlechtsverkehr mit einem Kind unter 15 Jahren als "sexueller Missbrauch" betrachtet werden müsse. ... Kinder zwischen zwölf und 15 Jahre seien in der Lage, die Bedeutung des sexuellen Aktes zu verstehen; das müsse strafrechtlich berücksichtigt werden, heißt es in dem Antrag." Bis zum 12 Geburtstag ist es immer Kindesmissbrauch. Ab dem 12. Geburtstag dann irgendwie etwas anderes, nur nicht mehr Kindesmissbrauch, die Strafmilderung für Missbrauch an Kindern ab 12 Jahre ist im Gesetz zu verankern. Das ist nicht interprätationsfähig. Das ist eindeutig. Es soll, wie für Heirat mit Jugendlichen, Ausnahmetatbestände geschaffen werden, die Sex mit Kindern ab 12 legalisieren bzw. die Strafen so gering ausfallen, das es "hinnehmbar" erscheint.
teilweise keine (unerlässliche) Verständniskultur mehr, sondern eine oft ideologieorientierte Verständnis(un)kultur. Und diese Ideologie will man sich nicht nehmen lassen, auch wenn es auf Kosten von Kindern gehen kann.

Die von Ihnen zitierten Aussagen sind nun mal eindeutig. Präziser gehte es nicht, kann man Kinder nicht überfordern.

Wenn ich an Schüler/innen in dem Alter denke oder an unsre auch mal so jungen Kinder, sie an meinen Augen vorbeiziehen lasse, sie erleben gerade eben auch in ihrem immer noch Kindsein und nach wie vor in ihrer erschreckenden Manipulierbarkeit, dann ödet es mich an, was ich manchmal lesen darf zur Relativierung oder Verteidigung der von Ihnen zitierten glasklaren Gerichtsaussagen.

Ferner las ich in den letzten Tagen in unserer Zeitung, dass ein neues Thema auf uns zukommt und zahlenmäßig zunimmt. Es geht um Kinderehen bei Flüchtlingen (Syrien, Irak). Mädchen, die 15 oder 16 Jahre alt sind, in ihrem Heimatland verheiratet wuden und jetzt mit ihrem Ehemann hier leben. In Nürnberg sollen es inzwischen 30 Fälle sein. Es wird auch von Zwangsehen gesprochen. Geschildert wird auch das Beipiel eines zur Heiratszeit 13-Jährigen Mädchens, das jetzt 15 Jahre alt ist. Sie berichtete, ihr 26 Jahre alter Ehemann würde sie schlagen und erniedrigen. Das Mädchen ist jetzt in einer Schutzeinrichtung.
Das Oberlandesgericht Bamberg hat entschieden, dass im Ausland geschlossene Ehen mit Minderjährigen erst mal rechtskräftig seien. Damit befasst sich nun nach Beschwerde der Satadt Aschaffenburg der Bundesgerichtshof. Hoffen wir, dass dort keine Ideologen sitzen.

Beitrag melden
xuxakat 17.08.2016, 14:36
344. Lückenhafte Darstellung

Die diplomatischen Reaktionen der Türkei sind mir ja persönlich etwas zu impulsiv.
Aber ich finde, den tweet auch sehr verkürzt. Und der Artikel hier überwältigt mich auch nicht:
Zum einen würde ich gerne wissen, ob es um Sex zwischen Jugendlichen oder um Sex zwischen Jugendlichen und Erwachsenen geht. Zum anderen stimme ich den Richtern grundsätzlich zu, dass es ein Unterschied ist, ob man mit einem Kind unter oder über 12 Sex hat - biologisch wie psychologisch gibt es da gravierende Unterschiede bezüglich des Entwicklungsstands.
Ich finde es ziemlich grenzwertig, zu schreiben, Sex mit 12jährigen sei in der Türkei nicht unbedingt Missbrauch. Soweit ich das sehe, wird das Parlament aufgefordert, das gesetzlich zu differenzieren, was auch bedeuten kann, dass der Missbrauch kleinerer Kinder schwerer ist als der von Jugendlichen ohne damit zu bestreiten, dass Sex eines Erwachsenen mit 14jährigen immer noch missbraucht ist.
Natürlich birgt diese Entscheidung die Gefahr, dass Jugendliche in Zukunft weniger geschützt werden. Aber es kann auch einfach bedeuten, dass sexueller Missbrauch von Kindern strenger bewertet wird als sexueller Missbrauch Jugendlicher. Und ich denke auch, dass es was anderes ist, ob jemand ein Kleinkind vergewaltigt oder ob ein 18jähriger mit seiner 14jährigen Freundin schläft. Letzteres wäre nicht ideal, aber doch weniger gravierend als ersteres.
Das Ganze klingt nach Stimmungsmache gegen die Türkei. Und es gibt derzeit wirklich bessere Gründe, die Türkei zu kritisieren.

Beitrag melden
thai.land 17.08.2016, 14:37
345. Tradition?

Zitat von Tiananmen
Sie haben da etwas nicht verstanden. Dass manche Staaten (noch) die Todesstrafe haben ist unbestritten und stammt aus deren Geschichte. Was die Türkei zu einem besonderen Fall macht, ist, dass sie die Todesstrafe EINFÜHREN will. Und das, nachdem im Sinne des Vaters der Türken für einen fortschrittlichen Staat die Todesstrafe abgeschafft wurde. Das ist der von allen kritisierte Schritt zurück ins Mittelalter. Es ist auch nicht der einzige. Die Richtung ist klar zu sehen und am Ende der Strecke steht die Sharia.
Och nun tun sie mal nicht so! Todesstrafe Tradition und damit ok und neu eingeführt Rückschritt ins Mittelalter!

Wer sind denn wir anderen Völkern Rückschritt verbieten zu wollen? Wenn es glücklich macht, nur zu!

Wenn die Mehrheit der Türken eine Staatsreligion haben wollen, sollen sie doch! Man kann ihnen emotionales sagen was sich für sie ändern wird und fertig!
Wenn sie die Sharia haben wollen, ihr Bier!
Ich muss mich doch nicht darum kümmern das sich ein ganzes Volk so verhält wie es in einen Augen vernünftig ist. Jeder hat das Recht sich in den Mist zu reiten wenn er will. Man kann warnen, die Folgen aufzeigen und dann war es das für mich.

Natürlich tun mir dann die säkulären Türken leid, aber davon können sie sich nicht kaufen. Ihre Arbeit nicht meine, dies zu verhindern!

Beitrag melden
seetaucher 17.08.2016, 14:43
346.

Zitat von citi2010
Das ist dieselbe türkische Justiz die einen deutschen Schüler dort monatelang wegen angeblichem Missbrauch in den nicht gerade feinen türkischen Gefängnissen festgesetzt hatte. Nur wenn Muslime Greise fummeln wollen, dann gilt halt Scharia vor Menschenrechten.
Was wollen Sie eigentlich?

Wenn Marco W. in türk. Gefängnissen festgesetzt wird, weil er sich nach geltendem türk. Recht (an das sich Gerichte zu halten haben) eben nicht an einer unter-15-Jährigen zu vergreifen hat, dann ist Ihnen das nicht Recht.

Wenn aber das türk. Verfassungsgericht entscheidet, dass man vielleicht differenzieren muss, ob es um Sex zwischen einem Erwachsenen und einer 5-Jährigen oder einem 17-Jährigen Marco W. und einer 13-Jährigen geht, dann wird das auch wieder von Ihnen kritisiert.

Beitrag melden
Juro vom Koselbruch 17.08.2016, 14:44
347. Das dürfte ein Paradebeispiel sein ...

Zitat von thai.land
Im Moment ist die Türkei auch ein sekundärer Staat! Was in der Zukunft passiert wissen weder sie noch ich! Nein die Scharia billigt keinen Ehrenmord! Ja der Mann darf die Frau schlagen, mit einem Schnürsenkel. In den Gegenden in denen Ehrenmorde zur Tagesordnung gehören, sind Anhänger anderer Religionen an diesem Perversion Treiben in gleichem Maß beteiligt. Ein Gewaltschutzgesetz gibt es auch in Deutschland erst ab 2002. Sein sie doch mal ehrlich gegen sich selbst! Sie hören Islam, Muslim etc. und sobald eines dieser Reizworte fällt, reagieren sie ähnlich einem pawlowschen Hund. Daß rationale Denken wird ausgeschaltet und los geht's Sie können mich naiv nennen, für mich nicht das Schlimmste! Einfach keinen ohne zu denken halte ich für schlimmer!
... für eine Antwort auf einen gut begründeten Beitrag, die sich in Beschimpfungen, Unterstellungen Ablenkungsmanövern und gar nicht so subtilen Vorwürfen ergeht, der Andersdenkende würde einfach nicht denken.

Da kann man nicht viel erwarten. Aber trotzdem kleiner Tipp: Trotz spätem Gewaltschutzgesetz war es hier nie erlaubt oder Tradition, dass man Frau oder Tochter oder Freundin "ehren"mordet.

Und es war durchaus auch so, dass deutsche Bürger/innen an Tatorten von Ehrenmorden Blumen niederlegten, Lichterketten bildeten, um der Ermordeten zu gedenken. Und sehr bedauerlicher wie auch ernüchternder Weise, war es in diesen auch schon mal Fällen so, dass eine andere Gruppe dort nicht zu shen war, die dann hauptsächlich damit beschäftigt war, beleidigt zu sein oder sich unter Generalverdacht zu fühlen und das natürlich auch prompt kundtat. Zum Opfer kaum ein Wort.

Zu den schlimmsten Erfahrungen gehört aber auch, dass Eltern ihre Kinder schon mal zum Ehrenmord vorschicken, weil die Jugendstrafen bekommen. Da gibt es belegte authentische Gerichtsberichte, meines Wissens auch Vodeoaufnahmen, darüber, wie im Gerichtssaal noch den Tätern Mut gemacht und Unterstützung zugesagt wurde.

Beitrag melden
Frida_Gold 17.08.2016, 15:11
348.

Zitat von thai.land
Ist eine Art Vertrag zwischen 2 Privatpersonen! Inwieweit ein Land private Verträge, die in einem anderen Land geschlossen wurden, auflösen darf und dann noch eine der beiden Personen, für einen legalen Vertrag bestrafen darf dürfte juristisch ziemlich dünnes Eis sein.
Nö. Andere Länder, andere Sitten. Ich muss mich immer an die Gesetze des Landes halten, in dem ich mich aufhalte. Oder glauben Sie, dass Saudi-Arabien unsere eingetragenen Lebenspartnerschaften oder die Homo-Ehe anerkennen wird?

Beitrag melden
Seite 35 von 35
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!