Forum: Politik
Modellauto-Affäre um Haderthauer: Schnellen Erfolg vor Augen
DPA

Angeblich wollte die bayrische Staatsministerin Christine Haderthauer mit ihrer Beteiligung an einer umstrittenen Modellbaufirma nur Gutes tun. Weitere Geschäftspapiere der Sapor sprechen aber dafür: vor allem Gutes für sich und ihren Mann.

Seite 6 von 13
iffel1 09.08.2014, 18:43
50. CSU-Geschmäckle überall...

...und Seehofer deckt auch hier die Sucht nach schnödem Mammon ;o) Das ist in Bayern offensichtlich häufig so und es wird weitergemacht. Allerdings: wer hat hier den Schaden ? In Käufer der Modellautos waren bereit, einen solchen Preis zu bezahlen und Haderthauers waren bereit, das Geld zu nehmen und nur der Mitgesellschafter war mit 20.000 nicht zufrieden und was will der Mann im Knast mit 250€ im Jahr anfangen ? Und bei dem schmalen Salär, den CSU-Politikerinnen in Bayern bekommen, muss ein kleines Zubrot doch drin sein !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aeckermann 09.08.2014, 19:00
51. Satire im Bayerischen Fernsehen

Vor einigen Monaten - als es in Bayern mal wieder zu einer Häufung von Finanzaffären kam - sendete Christoph Süß in seiner Sendung "quer" wie immer einen Abspann mit einem ausgedachten Seehofer-Interview. Darin freute sich Horst Seehofer darüber, dass er jetzt wieder Gelegenheit erhalte, Ordnung zu schaffen und damit beim Wählervolk zu punkten. Eine interessante Überlegung, dachte ich damals. Aber was wäre, wenn eines fernen Tages niemand seiner Mitstreiter mehr in einen Skandal verwickelt wäre? Diese Sorge war nicht gerechtfertigt, wie wir sehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Malady 09.08.2014, 19:05
52. Wie ist das eigentlich

mit den Freigängen im Maßregelvollzug? Können behandelnde Ärzte da flexibel entscheiden? Mich wundert, dass die Ausflüge der "gewinnbringenden" Insassen kein rechtliches Nachspiel zu haben scheinen?!?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Blankoscheck 09.08.2014, 19:08
53. Moderne Sklaverei

umhüllt von Therapie. Frau Haderthauer spricht doch klar und deutlich aus, dass es getrieben war von ihrem persönlichen Idealismus der finanziellen Art sich zu bereichern. Da kann man ihr keine Lüge vorwerfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
verbalix 09.08.2014, 19:12
54. Es fehlt einfach der Mut des Michel...

...sich mit Mut und Vehemenz gegen dieses widerliche Pack zu wehren.Hat es schon einmal gegeben:Wenn sie kein Brot haben,dann sollen sie doch Kuchen essen.Die Revolution hat 1789 Köpfe rollenden Erfolg erzielt,Warum nicht auch in der BRD/Bayern im Jahr 2014?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kumi-ori 09.08.2014, 19:15
55. Deshalb wählen wir jedes Mal von Neuem die CSU

Wir dürfen für 250 Euro im Monat arbeiten und erhalten dazu noch kostenlos ein Erfolgserlebnis. Und später mal, wenn wir tot sind, kommenwir bestimmt zum Dank in den Himmel. Wir müssen nur ganz fest dran glauben. Danke liebe Christine Haderthauer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gregor Gerland 09.08.2014, 19:24
56. Sie wollte ja nur Gutes tun

Ach ja, wer hat das nicht schon alles behauptet! Der französische Arzt Guillotin zum Beispiel, der eine, später nach ihm benannte, "humane" Tötungsmaschine erfand. Oder die Angehörigen der urchristlichen Sekte "12 Stämme", die ihre Kinder täglich mit Stöcken prügeln, weil die Bibel das angeblich verlangt. Ja, sie wollen nur das Beste für die Kleinen!

Wenn es Frau Haderthauer darum gegangen wäre, hätte sie von ihrem üppigen Politikersalär etwas für einen guten Zweck spenden können. Das wäre dann sogar steuerabzugsfähig gewesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Newspeak 09.08.2014, 19:25
57. ...

Ich weiß gar nicht, warum sich so viele Leute darüber aufregen. IHR wählt doch seit Jahrzehnten CSU. Ihr wisst genausolange, daß diese Leute mehrheitlich korrupt sind, weil eine jahrzehntelange Einparteienregierung zu gar nichts anderem führen kann und weil dies ja nun mal nicht der erste Skandal mit CSU-Beteiligung ist (Flick, Familienbeschäftigung usw.).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Eppelein von Gailingen 09.08.2014, 19:29
58. Die Lawine der Recherche-Journalisten ist unaufhaltsam angerollt, oder sollte man es

GESTARTET nennen?

Für Haderthauer wäre es das Zweckmäßigste zurückzutreten. Oder will sie es riskieren, ähnlich der Ex-Justizministerin Merk mit ausdrucksloser versteinerter Mimik auszusitzen? Bis der mächtige Parteivorsitzende sie auf einen anderen Ministerschemel umbesetzt? Leider waren gerade die Landtagswahlen, und 4 1/2 Jahre aussitzen, wird mehr als schwierig.
Außerdem ist nicht einmal sicher, ob sich Seehofer selbst über die Zeit retten kann, was noch alles auf die Skandaltische kommen wird?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ulfderzweite 09.08.2014, 19:29
59. Wenn die Berichte wahr sind...

Bin ich erneut erstaunt wozu Menschen fähig sind :(

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 13