Forum: Politik
Mögliche EU-Kommissionschefin: Schulz greift von der Leyen an
DPA

"Ursula von der Leyen ist die schwächste Ministerin": Ex-SPD-Chef Martin Schulz kritisiert den Plan, die Verteidigungsministerin zur EU-Kommissionschefin zu machen. Kanzlerin Merkel wirft er Hinterzimmer-Deals vor.

Seite 16 von 19
deglaboy 02.07.2019, 20:58
150. Des Rätsels Lösung ist einfach...

Die Uschi war zum wiederholten Male bei den Bilderbergern eingeladen. Den Rest muss sich jeder selbst denken. Ebenso läuft im Anschluss an das letzte Treffen wieder eine Lösch- und Zensurwelle in den sozialen Medien. Ein Schelm wer Böses dabei denkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stg01 02.07.2019, 21:00
151. Schulz hat Recht!

Es ist ein Armutszeugnis für die Europäische Union, dass eine Ursula von der Leyen nun wohl tatsächlich die EU-Kommissionspräsidentin innehaben wird. Die Verteidigungsministerin zeichnet sich nämlich insbesondere nicht für Qualität und Kompetenz, sondern für eine ausgesprochene Misswirtschaft aus (vgl. Zustand der Bundeswehr). Dass es Merkel lediglich um ihre machtpolitischen Intrigen gegen die europäische Sozialdemokratie geht, hat auch deren Hinterzimmergeschachere wahrlich bewiesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
racine_angle 02.07.2019, 21:07
152. erst nachdenken, dann reden....

Es ist schon etwas fragwürdig, wie jemand, der so offensichtlich Phrasen und Parolen "raushaut" als Politiker ernst genommen werden soll. Völlig unabhängig, was man von dem Findungsprozess in der EU hält und auch den persönlichen Vorlieben für eine Partei/Fraktion, aber allen Ernstes zu behaupten, dass Ursula von der Leyen die schwächste Ministerin ist, macht einfach ratlos. Bitte nicht falsch verstehen, sie ist sicher nicht die Beste/Erfolgreichste, aber bei solchen Krachern wie z.B. Karliczek, Giffey und noch ein paar anderen einschl. Scholz, würde ich mich sehr schwer tun hier einen "Spitzenreiter" zu benennen. Und warum sollte das jemand wie Herr Schulz, der ja noch nie die Verantwortung für ein Ministeramt innehatte, nun ausgerechnet fach- und sachgerecht beurteilen können. Fazit: mit solchen Aussagen von solchen Politikern wird mit Sicherheit der Verdruss über Politiker nicht sinken! Toll gemacht, Herr Schulz!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fundador 02.07.2019, 21:11
153. Wenn's nur darum ginge,

die größte Pfeife der Regierung nach Brüssel zu entsorgen, wäre Röslein gegen Dobrindt, Scheuer und den Horst absolut chancenlos. Also bitte, bitte, Herr Schulz, setzen sie sich dafür ein, dass einer von diesen dreien (am besten der Dobrindt) nach Brüssel geht!!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wjb27 02.07.2019, 21:14
154.

Zitat von strpop
Vestager und Timmermans, zwei respektabel Persönlichkeiten, die ihre Kompetenz hinreichend gezeigt haben, werden durch Hinterzimmerschachereien ausgebootet. Mit Segen der Visegrad-Staaten. Das allein sind schon zwei Gründe, die vdL unmöglich machen. Was den Wähler und das Spitzenkandidatenteam angeht hält man es dann jetzt mit Trump: Fake-News. SO wird Demokratie ad absurdum geführt! Jetzt kann nur noch das EU-Parlament uns vor Inkompetenz schützen. Für den Vorschlag des Rates gilt: return to sender!
Beide genannten hatten keine Mehrheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gi-ha-pe 02.07.2019, 22:05
155.

Beitrag Liebe Frau U. von der Leihen ich habe sie nicht gewählt ! Sie haben genug Aufgaben zu erledigen in der Bundeswehr lch habe sie mal verehrt als Ministerin für Familie usw. Aber jetzt nicht mehr ! Was wollen sie, Schade !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rolantik 02.07.2019, 22:45
156. Schulz der ewige Verlierer

"Was erlauben Schulz?" Dieser unsachliche Beitrag von Herrn Schulz zeigt, dass er eben ein Provinzpolitiker ist und nicht über den Tellerrand schauen kann. Er, der nichts zustande gebracht hat, tönt laut und desavouiert Frau von der Leyen. Es wäre besser er hielte sich zurück, denn seine Entscheidung damals Frau Nahles zur Partei- und Fraktionschefin zu machen, war ein Kapitalfehler, der die ganze SPD vor den Abgrund führte. Dann noch sein Anlauf Aussenminister zu werden, setzt dem Ganzen die Krone auf. Solche Leute wagen sich nun Brüsseler Beschlüsse klein zu machen, ohne eine Gegenvorschlag zu machen.
Arme SPD!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
golgor 02.07.2019, 23:45
157. Schulz hat Recht

Das Spezialgebiet von Herrn Schulz ist die EU. Das konnte er schon immer. Nur die Innenpolitik hat ihm nicht gelegen. Und ich stimme ihm zu, das ist eine Absage an das Volk. Und einrs merkt man auch, die SPD hat überhaupt nichts mehr mitzureden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hannac. 03.07.2019, 00:07
158.

Herr Schulz muss sich grad aufregen über Deals in Hinterzimmern, dabei war gerade er doch immer mitten drin. Wenn Herr Schulz sich freiwillig als Verteidigungsminister aufgestellt hätte, nach meiner Meinung, hätte er kein Jahr überlebt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
semoda 03.07.2019, 07:29
159. M. Schulz? Stoiber? VdL?

Highlights der deutschen Politik ziehen übereinander her?!
Und wundern sich über Politikverdrossenheit und extreme Parteien?
Mich wundert da gar nichts mehr...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 16 von 19