Forum: Politik
Mögliche Koalitionspartner: Merkels Machtoptionen
AFP

Ein paar Stunden schien die absolute Mehrheit möglich für die Union, am Ende reichte es nicht zur Alleinregierung. Angela Merkel muss sich nach dem Aus der FDP einen neuen Partner suchen. Eine Große Koalition ist wahrscheinlich. Doch manche liebäugeln mit Schwarz-Grün.

Seite 62 von 62
JB1969 24.09.2013, 10:42
610.

Es ist eigentlich schade, dass Murksel keine knappe absolute Mehrheit bekommen hat. Wäre viel besser gewesen, dann hätte sie die Themen alleine schultern müssen. Spätestens beim nächsten Euro-Rettungspaket wäre die erste Vertrauensfrage als Disziplinierungsmaßnahme notwendig geworden.

Insofern mein dringender Rat an Rot und Grün: Verkauft euch teuerst, und wenn Murksel nicht will - tja, dann eben Neuwahlen und genüssliche Opposition. Man kann sich bei Eurothemen auch enthalten. Soll doch die CDU/CSU dann ihre Leute mal auf Linie bringen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tutti 24.09.2013, 13:11
611. Merkels Machtoption

Hoffentlich sind die möglichen Koalitionspartner so schlau und wählen Frau Merkel nicht zur Kanzlerin. Ohne Frau Merkel wäre die CDU/CSU entzaubert und dann wären Koalitionsverträge möglich, ohne dass der nächste Partner zerfleischt wird. Ansonsten empfehle ich nur Rot-Rot-Grün. Auch hier sind Möglichkeiten Verträge abzuschließen über die gemeinsamen Schnittmengen und die anderen auszuschließen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tomypb 24.09.2013, 17:48
612. Minderheitsregierung

.... warum nicht mal knapp mit Minderheitsregierung versuchen. Das muss Superangie doch schaffen. Wechselnde Mehrheiten, das ist nicht einfach aber CDU/CSU können ja mal beweisen wie sie integrieren können. .... vielleicht langt es ja dann demnächst für eine absolute Mehrheit. Wer sich mit Angela Merkel auf eine Koalition einlässt wird bedeutungslos oder verschwindet ganz von der Bildfläche. ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 62 von 62