Forum: Politik
Mögliche Wulff-Nachfolger: Wer jetzt die besten Chancen hat
REUTERS

Christian Wulff tritt zurück - und schon beginnt das Feilschen um einen Nachfolger. Anders als 2010 will die Kanzlerin den nächsten Bundespräsidenten mit SPD und Grünen abstimmen. Doch allzu viele gemeinsame Kandidaten kommen nicht in Frage.

Seite 23 von 33
Igiri 17.02.2012, 17:35
220. Idee

Wie werden von euch eingentlich ehemalige oder aktuelle Richter des Bundesgerichtshof's gesehen. (Hans-Jürgen Papier, Udo di Fabio,Andreas Voßkuhle etc.)Könnten/Wollen die so ein Amt ausführen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lupenrein 17.02.2012, 17:35
221. ..................

Zitat von hfftl
Darf man gegen Frau Käßmann hier nichts schreiben? Ich versuche es trotzdem ein zweites Mal. Frau Käßmann hat noch kaum je etwas wirklich Intelligentes oder gar Tiefgründiges von sich gegeben. Und seit ihrer aktiven Beteiligung an jener unsäglichen Sprachverhunzung mit dem Titel "Bibel in gerechter Sprache" ist sie bei mir völlig unten durch. Norbert Lammert wäre ein sehr geeigneter Kandidat und auch noch nicht zu alt, um möglicherweise zwei Amtszeiten zu absolvieren. Damit wäre vermieden, dass in fünf Jahren das elende Geschacher schon wieder losgeht.
Solange die Nichtpolitiker in der Bundesversammlung in völliger Intransparenz oder nach Parteienproporz ausgesucht werden, solange die BP-Wahl einem Kuhhandel gleicht, bleibt ganz gleich wer dann zum Zuge kommt, für die Bürger immer ein bitterer Beigeschmack.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bernd Paysan 17.02.2012, 17:38
222. Gruselkabinett

Die Vorschläge sind doch aus dem Gruselkabinett. Stasi 2.0, Zensursula? Die sind total verbrannt, da geht gar nichts mehr. Aber wahrscheinlich hört der zuständige Redakteur diese beiden Spitznamen zum ersten Mal ;-).

Ich bin nach wie vor für Georg Schramm. Dann guck' ich auch die Weihnachtsansprache wieder an, versprochen. Aber das wird natürlich nicht kommen. Denn was unsere korrupten Politiker mehr fürchten als einen der ihren, dessen Korruption zu offensichtlich ist (BTW Schäuble: Da war auch irgendwann mal was mit so einem Umschlag mit lauter Tausendern drin ;-), dann einen, der ihnen die Leviten liest. Im Kabarett nachts um halb elf, wenn der deutsche Michel schon am Fernseher eingeschlafen ist, da akzeptiert man das, das kann man ja ignorieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kael 17.02.2012, 17:39
223. Vom Saulus zum Paulus geworden

Zitat von Tom Joad
1. ist Geißler inzwischen zu alt
2. würde er als ständiger Mahner und Kritiker nie das Placet von CDU/CSU bekommen
3. manche erinnern sich auch an seine Zeit als CDU-Generalsekretär. Damals war er einer der größten Hetzer der deutschen Parlamentsgeschichte, übertroffen nur von Pfarrer Hintze

So sehr ich Geißler heute schätze, so wenig kann ich diese Zeit vergessen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Peter Uhlemann 17.02.2012, 17:40
224. Wer hat die besten Chancen

Man muss einfach mal gucken, wen die Blöd-Zeitung favorisiert. Der oder die wird es.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gemamundi 17.02.2012, 17:41
225. Homophober Einzelgänger ?

Zitat von BoMbY
Mir ist da gerade noch ein möglicher Kandidat eingefallen: Peter Gauweiler von der CSU wäre vermutlich nicht die schlechteste Idee.
Ein homophober Einzelgänger,dem DIE Szene zudem nachsagt,nach wie vor " im Schrank " zu stecken.... - NEIN !
Nur weil jemand gegen die Bosse der CSU aufbegehrt,ist er kein echter " Breitband-kompatibler " Kandidat.....

Stellen Sie sich lieber eine/n BundespräsidentIn vor, die auch einem Staatsgast wie dem Staatsoberhaupt des Vatikan deutliche ehrliche Worte zukommen läßt ..... -
und dann stellen Sie sich einen Georg Schramm in dieser Besetzung vor !

Wird Ihnen da nicht auch wohler... ?? ;-))

Beitrag melden Antworten / Zitieren
walter_e._kurtz 17.02.2012, 17:44
226. Viel bleibt nicht von der tollen Liste

Klaus Töpfer -> Joda, weise, aber bischen (zu?) alt
W. Schäuble -> der verbitterte Geldkofferträger
T. de Maiziere -> Mr. Sachsensumpf
U. v.d. Leyen -> Bundesmärchenministerin
J. Gauck -> der Occupy-Stolperer

Lammert hingegen hatte in den letzten Jahren die cochonnes, Merkel mehrfach die Stirn zu bieten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kalle Bond 17.02.2012, 17:45
227.

Zitat von BoMbY
Mir ist da gerade noch ein möglicher Kandidat eingefallen: Peter Gauweiler von der CSU wäre vermutlich nicht die schlechteste Idee.
Herr Gauweiler kann vielleicht "Kieni :)" von Bayern werden, aber bitte nichtder nächste Bundespräsident und Repräsentant aller Deutschen.
Also ich zumindest würde ihn für mich ausschließen und auf Auslandsreisen behaupten, es gäbe keinen Präsidenten in DE!

Grüße Kalle Bond

Beitrag melden Antworten / Zitieren
walter_e._kurtz 17.02.2012, 17:48
228. Stoned?

Zitat von a.ritter
Bitte nehmen Sie doch auch Frank-Walter Steinmeier in die Online-Abstimmung mit auf. Sein Ruf ist (bislang :) tadellos. Die Variante würde die SPD in Zugzwang bringen und Merkel neue Varianten eröffnen.
Welche Drogen nehemen SIE denn???
FWS war Schröders rechte Hand im BKAmt. Quasi der Minime des Genossen der Bosse. Bis heute hat er sich nicht von der Politik unter Schröder distanziert.
Der kennt die Maschsee-Connection auch ganz gut...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
voooodoooo 17.02.2012, 17:49
229. es fehlt auch noch

Zitat von Tom Joad
Wolfgang Huber

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 23 von 33