Forum: Politik
Möglicher Angriff auf Militärbasis: Die rätselhafte Explosion bei Teheran

Es war eine heftige Explosion, die sich nahe Teheran vor drei Wochen ereignete - von einem Munitionslager war die Rede, das in die Luft gegangen sei. Doch laut einem Bericht der "New York Times" soll es sich um ein wichtiges Raketentestgelände gehandelt haben.

franko_pizza 05.12.2011, 21:38
1. Re

Zitat von sysop
Es war eine heftige Explosion, die sich nahe Teheran vor drei Wochen ereignete - von einem Munitionslager war die Rede, das in die Luft gegangen sei. Doch laut einem Bericht der "New York Times" soll es sich um ein wichtiges Raketentestgelände gehandelt haben.
dir Drohnen werden abgefangen wie Gestern die sogenannte Stealth Drohne abgefangen.

die Explosiuoin vor einpaar Wochen war ein fehlgeschlagene Waffen Test einer neue Iran Intercontinental Rakete.


Alte Nachricht und Foto recyclet, weil anscheinend die Verlust eine
Stealth Drohne sehr schmerzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
snickerman 05.12.2011, 21:43
2. Sehr gut!

Egal, wie´s passiert ist, prima Nachricht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Alias_aka_InCognito 05.12.2011, 22:09
3. Meine Vermutung:

Wenn da Feststoffraketen entwickelt werden, dürfte es an sich keine dermaßen heftige Explosion gegeben haben.

Da sind mehrere Gebäude ganz vernichtet worden, da wo auch die Explosionskrater zu sehen sind. Bei anderen Gebäuden wurden die Dächer abgedeckt.

Fester Raketentreibstoff explodiert im eigentlichen Sinne nicht, sondern brennt definiert ab unter Bildung von Hitze und sich ausdehnen Gasen. Es hat also eine viel langsamere Explosionsgeschwindigkeit als Sprengstoff. Aber dann wäre nur ein Gebäude beschädigt worden und es hätte keine Krater gegeben.

Ich tippe darauf, dass diese Anlage bombadiert wurde aus der Luft oder eine Sobatage stattgefunden hat.

Die Iraner können das aber momentan nicht zugeben, da sie sonst im Zugzwang einer Vergeltung wären. In diese Lage haben sie sich mit ihrer brachialen Kriegsrethorik und Säbelrasseln selbst gebracht. Eine nicht vergoltene Aktion wäre ein gravierender Glaubwürdigkeits- und Prestigeverlust.
Es scheint so, als ob die Iraner noch nicht zum Krieg gegen mehrere Gegner gleichzeitig bereit sind. So müssen sie sich momentan jede feindliche Aktion gefallen lassen.
Aber ich sehe keinen Zeitpunkt in naher Zukunft, in der der Iran Krieg gegen eine andere Hightech-Macht führen könnte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
amgitsnops 05.12.2011, 22:15
4. .

Zitat von sysop
Es war eine heftige Explosion, die sich nahe Teheran vor drei Wochen ereignete - von einem Munitionslager war die Rede, das in die Luft gegangen sei. Doch laut einem Bericht der "New York Times" soll es sich um ein wichtiges Raketentestgelände gehandelt haben.
Die heutige Explosion im Forum ist heftiger. Warum wird darüber nicht berichtet?
Wer bringt der Redaktion jetzt noch Ideen, Sachkenntnis und Ansätze für verantwortliche Redaktionsarbeit?

Es brennt unter dem eigenen Arsch, da ist Teheran weit weg.

Insoweit ist dieser Artikel bedeutungslos!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sganarelle 13.12.2011, 18:37
5. Israels geheimer Krieg gegen Iran

Es wird durchaus auch in Expertenkreisen darüber spekuliert, ob dieser Vorfall Teil des "geheimen Kriegs" gegen den Iran sein könnte. Sehr bemerkenswert fand ich in diesem Zusammenhang den Beitrag aus dem gestrigen heute journal:

Israels geheimer Krieg gegen Iran

Beitrag melden Antworten / Zitieren