Forum: Politik
Möglicher Bombenfund: Secret Service fängt "verdächtige Pakete" an Obama und Clinton
AP

In der Post an die Ex-US-Präsidenten Barack Obama und Bill Clinton sowie dessen Ehefrau Hillary wurden offenbar Sprengsätze gefunden. Das Weiße Haus hat die Vorfälle als "terrorisierenden" Akt verurteilt.

Seite 1 von 4
draco2007 24.10.2018, 17:21
1.

Und hier sehen wir langsam die Folgen der toxischen Atmosphäre, die Trump geschaffen hat.
Ich mag mir gar nicht ausmalen, was passiert, wenn Trump tatsächlich impeached oder auch nur abgewählt werden sollte.

Selbst diese Nummer hier könnte Trump zur absoluten Machtergreifung nutzen indem er es wieder den Demokraten unterschiebt, die ja "weak on crime" sind.
Dann noch Notstandsgesetze und ein kleines Bärtchen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cipo 24.10.2018, 17:25
2. Man beachte auch:

Man beachte auch: Als Soros die erste Briefbombe erhielt, schwieg das Weiße Haus vielsagend. Jetzt heißt es in einer Stellungnahme von Huckabee Sanders: "We condemn the attempted violent attacks recently made against President Obama, President Clinton, Secretary Clinton, and other public figures...” Es war wohl zuviel verlangt, Soros namentlich zu nennen.

Außerdem wurde flugs ein Gerücht in die Welt gesetzt, es sei auch eine Briefbombe im WH eingegangen. Der Secret Service hat das laut CNN mittlerweile aber dementiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carlitom 24.10.2018, 17:39
3.

Zitat von cipo
Man beachte auch: Als Soros die erste Briefbombe erhielt, schwieg das Weiße Haus vielsagend. Jetzt heißt es in einer Stellungnahme von Huckabee Sanders: "We condemn the attempted violent attacks recently made against President Obama, President Clinton, Secretary Clinton, and other public figures...” Es war wohl zuviel verlangt, Soros namentlich zu nennen. Außerdem wurde flugs ein Gerücht in die Welt gesetzt, es sei auch eine Briefbombe im WH eingegangen. Der Secret Service hat das laut CNN mittlerweile aber dementiert.
Das wäre ja auch in der Tat mehr als unlogisch gewesen. Denn die Zielgruppe der Bomben ist ja offenbar eindeutig definiert. Trump ist ganz sicher auf der anderen Seite einzuordnen. Da kann er ganz beruhigt sein. Vor den Mannen, die sowas tun, ist er mit Sicherheit durch überbordene Sympathie geschützt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muellerthomas 24.10.2018, 17:39
4.

Das kennen wir doch aus allen Autokratien. Personen, die sich für eine offene, liberale Gesellschaft einsetzen sollen eingeschüchtert oder gleich beseitigt werden. Angriffe, die von der Regierung nicht einmal wirklich verurteilt werden, werden genutzt, um die eigene Machtfülle noch weiter zu vergrößern...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hasselblad 24.10.2018, 17:49
5.

War doch nur eine Frage der Zeit, bis sich ein fanatischer Trumpie berufen fühlt, den Hass seines Herrn und Meisters in Taten umzusetzen. Irgendwann werden Menschen sterben, weil sich andere von ihren Führern dazu angestachelt und legitimiert fühlen. Und Trumpletweet (oder alternativ auch Orban oder Gauland oder Salvini) werden dann die geschockten spielen und beteuern, dass ihre ständige Hetze, Spaltung und Gewaltverherrlichung natürlich nie so gemeint war. Allein das Wort "terrorisierend" - ganz niedlich, er kann sich denken aus welcher Ecke das kommt, aber weiße Redneck Gun Nuts können ja per Definition keine Terroristen sein, sondern offenbar maximal "Terrorisierer". Alles natürlich nur besorgte aber eigentlich gute Bürger, wie die Nazis in Charlottesville.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schlemo 24.10.2018, 17:51
6. Warum wundert mich das alles nicht?

Trump heizt die Gewalt gegen andersdenkende bzw. gegen Menschen die überhaupt denken doch an.
Was singen Element of Crime.. Und meine Verachtung, das ist alles für Dich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
geboren1969 24.10.2018, 17:55
7. Die logische Konsequenz

einer Politik eines sog. Präsidenten der Vereinigten Staaten, der Gewalt gegen Journalisten verherrlicht wie letzte Woche geschehen, der Frauen als Bürgerinnen zweiter Klasse ansieht, wie im Fall Kavanough oder grap her by the Pussy. Der von sich behauptet, er könnte in New York einen Menschen umlegen ohne Konsequenzen fürchten zu müssen. In zivilisierten Ländern kommt so jemand wegen Fremdgefährdung in ein entsprechendes Fachkrankenhaus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mazzeltov 24.10.2018, 18:05
8. An ihrer Sprache sollt ihr sie erkennen...

Ich liebe diese feinen Abstufungen... [i]Terrorisierender Akt[/.]... Nicht etwa: terroristisch.

Ich nehme an, dass ist so in etwa eine Stufe mit bisschen Mobbing auf dem Schulhof? Das Weiße Haus scheint eine nähere Vorstellung davon zu haben, aus welcher politischen Ecke die Bomben gekommen sind...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tailspin 24.10.2018, 18:05
9. Neudeutsch "hate hoax"

Die Merkmale sind
1. leicht zu vereitelnde ineffiziente Methode oder Versuch
2. kein angerichteter Schaden
3. Grosse Medienwirksamkeit

Stinkbomben waeren wirksamer gewesen.
Warum?
Deswegen:

https://www.forbes.com/sites/peterferrara/2013/12/31/barack-obamas-presidency-is-a-complete-failure-by-his-own-self-imposed-standards/#18d21db614a5

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4