Forum: Politik
Mögliches Jamaika-Bündnis: Nur Mut
imago/ imagebroker

Schon klar, eine schwarz-gelb-grüne Koalition ist nicht das Wunschbündnis der Partner. Dennoch ist Jamaika eine echte Chance, die jetzt ergriffen werden muss.

Seite 1 von 15
flaviussilva 25.09.2017, 12:17
1. Wird nix !

Grüne, FDP und CSU müssten ständig über Ihre eigenen Schatten springen und darüber hinaus eine strenge Kreidediät einhalten.

Wäre schon ein Wunder wenn eine Koalition zustande kommt,
die hätte dann aber ne Halbwertszeit von unter einem Jahr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MatthiasPetersbach 25.09.2017, 12:18
2. Erstrebenswert für den Bürger ist das nicht....

...da wird die FDP alles tun, um die Unternehmen noch mehr zu entlasten - und die Grünen dafür sorgen, daß den Leute, die nicht zu den Reichen gehören, die letzten Freiheiten beschnitten werden.
Und Mutti thront obendrüber.

Und sie werden einen Kuhhandel nach dem anderen anleiern und sich gegenseitig ihren Schwachsinn durchwinken.
Für den Bürger eine lose - lose - lose - Situation.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ir² 25.09.2017, 12:18
3.

Jamaika-Koalition wird die AfD nur stärken. Die Bayernwahl wird dann für die CSU krachend verloren gehen, danach gibt es Neuwahlen im Bund. Es wird spannend in Deutschland....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thequickeningishappening 25.09.2017, 12:20
4. Eben nicht

Es braucht eine Minderheitsregierung Die sich Die Mehrheiten erarbeiten muss; es gibt genug Ansprechpartner für spezifische Probleme zur Konsensfindung im gesamten Spektrum der Opposition! Beerdigt den Abnickverein! Hier in Australien muss jede Gesetzesvorlage durch den Senat wo die Regierung fast nie eine Mehrheit hat und es läuft!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tadano 25.09.2017, 12:20
5. Schwarz-gelb und Frauke

Vielleicht kommt es aber auch ganz anders: Frauke Perry hat ja angekündigt dass sie gestalten wolle. Sie braucht nur 30 Abgeordnete, die sich ihr anschließen, die AfD spaltet sich auf und der Regierungs-willige Teil biedert sich schwarz-gelb an. Merkel wird es machen, die macht ja alles was ihre Kanzlerschaft verlängert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brical 25.09.2017, 12:21
6.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Grüne und FDP sich "vertragen". Hoffentlich verbiegen sich die Grünen nicht.
Ich befürchte, die Jamaika Koalition wird nicht lange halten .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
archi47 25.09.2017, 12:21
7. Jamaika ist vorerst besser,

als wenn sich die SPD wieder mal breit schlagen läßt und endgültig von der AfD bei der nächsten Wahl überholt wird.

Seehofer will die Eigenständigkeit der CSU zur Diskussion stellen. Interessant, dann kann auch bei Scheitern von Jamaika, Schulz die Option eines anderen 4-Parteienbündnis, z. B. mit der Lindner-FDP oder CSU diskutieren lassen.
Wenn die Linke Lafo und Wagenknecht einhegen könnte, dann wäre eine rot-rot-grüne Minderheitsregierung anfangs unter Duldung der FDP, oder gar der CSU und einiger "Desparados", auch möglich.

Es könnte endlich mal wieder Politik gemacht werden, die sich eine Mehrheit der Volksvertreter projektweise und das öffentlich im Parlament suchen müßte. Für eine echte Demokratie nicht die schlechteste Vorgehensweise, statt vorher alles im Fraktionsausschuß nichtöffentlich ausklüngeln zu müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
INGXXL 25.09.2017, 12:22
8. Es wird nichts anderes

übrig bleiben. Die Grünen den Verkehrsminister, die FDP den Wirtschaftminster und die CSU den Finanzminister, vielleicht macht das ja der Guttenberg. Da die AFD schon am zerbröseln ist, gilt der alte Spruch nichts wird so heiss gegessen wie es gekocht wird. Nebenbei das Schulz BK wird hat er doch selber nicht geglaubt. Vier Jahre in der Opposition werden der SPD guttun

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freidenker10 25.09.2017, 12:22
9. 26%

Die "Kleinen Parteien" sollten beim Jamaika Poker nicht vergessen, dass die CDU bei 26% gelandet ist und keineswegs das Mandat für das ganze Land innehat! Die CDU stellt ihre Politik immer gerne als gottgegebenes Recht dar, aber mit 26% sollte man auch dort deutlich bescheidener werden! Wer nur gut 5% besser dasteht als der abgestürzte konkurrent sollte auch seine eigene Politik und das eigene Spitzenpersonal in Frage stellen, als ein weiter so zu propagieren! Bin mal auf die CDU Höflinge gespannt....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 15