Forum: Politik
Morales' Zwangslandung in Wien: Diplomaten-Drama im VIP-Terminal
DPA

Der diplomatische Zwischenfall ist so spektakulär wie rätselhaft: Boliviens Präsident muss in Wien zwangslanden, europäische Länder sollen seinem Jet den Überflug verwehrt haben - weil Edward Snowden an Bord vermutet wurde. Rekonstruktion der Ereignisse.

Seite 1 von 34
spectrator23 03.07.2013, 17:49
1. Das Imperium schlägt zurück

Wie das "Imperium und seine Lakaien vorgehen, um einen jungen Mann zu jagen, der nur die Wahrheit gesagt hat"

Wenn das Imperium sagen würde :
"kämmt die wüste ab"
würden diese Lakaien, es auch wahrscheinlich machen...erinnert mich an einen anderen Darth Vader.

Dieser Darth Vader(Lord-Helmchen) ähnelt dem jetzigen Obama eher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
enigmata 03.07.2013, 17:49
2. Wenn die Aussagen stimmen...

... und es tatsächlich keine Einflussnahme der genannten europäischen Länder gegeben hat, dann riecht das nach einem Kidnapping-Versuch der USA.
Mich erinnert das an den Absturz oder Abschuss des Itavia-Fluges 870 im Jahre 1980...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rympus 03.07.2013, 17:50
3. Wieder einmal der Beweis,

das die gesate EU ein Waschlappen ist.
Nur allein diese Zeilen: "Der diplomatische Zwischenfall ist so spektakulär wie rätselhaft" Ich könnte mich tot lachen !!! Sehr peinlich für den österreichischen BK ! Man sieht es ihm auf dem Bild an. Der lange Arm des US-Imperialismus ist weltumspannend !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ediart 03.07.2013, 17:50
4. Merkwürdig

Warum musste die Maschine in Wien einen Stopp einlegen, wenn keiner der EU Staaten ein Überflug Verbot angeordnet haben will ?
Was für eine Posse, der Lügen und Schleimerei!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kalanak 03.07.2013, 17:50
5.

Zitat von sysop
Der diplomatische Zwischenfall ist so spektakulär wie rätselhaft: Boliviens Präsident muss in Wien zwangslanden, europäische Länder sollen seinem Jet den Überflug verwehrt haben - weil Edward Snowden an Bord vermutet wurde. Rekonstruktion der Ereignisse.
Natürlich haben Portugal, Italien und Frankreich den Überflug verboten, denn warum sollte Bolivien sich so etwas ausdenken? Um in Wien bei Figlmüller in Wien ein Schnitzel zu essen?

Das hätte Spanien gut gefallen sich bei den Weltspionen in Szene zu setzen, als die Mitjäger des bösen, bösen Mr. Snowden. Vielleicht hätten die Selbstherrlichen ja ein paar Brosamen in das marode Land gepumpt.

Ausnahmsweise glaube ich noch nicht einmal, dass die Amis das bei ihren Lakaien beauftragt haben. Vorauseilender Gehorsam.

Lachen müsste ich allerdings, wenn Snowden tatsächlich an Bord wäre, wenn ich auch nicht glaube, dass das seine Lebenserwartung wesentlich verlängert. Über kurz oder lang wird ein US-Killerkommando den Mann finden, entführen und kalt machen - oder einfach so umlegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dernetzmeider 03.07.2013, 17:51
6. was treiben die USA hinter dem Rücken der Welt?

"...seiner Meinung nach sind sie der US-Regierung hörig."
Nicht nur seiner Meinung nach! Man sieht doch, welche Mittel die USA einsetzen um Snowden habhaft zu werden. Einen fairen Prozess kann man da gleich vergessen. Und Obama würde doch Kampfflugzeuge senden um Snowden zu bekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tobi Lino 03.07.2013, 17:52
7.

es dürfte klar sein,dass morales nicht freiwillig in österreich landete.
es dürfte klar sein,dass es bei einer präsidentenmaschine nicht normal ist,dass angefragt wird,ob man mal die maschine absuchen dürfe.
es dürfte klar sein,dass es nicht normal ist,dass eine präsidentenmaschine über nacht und bis mittag nicht weiterfliegen kann,ohne dass da irgendwas dran gedreht wurde.
es dürfte klar sein,dass der österreichische aussenminister sicher nicht lügt,wenn er von einer absuchung der maschine spricht,ob freiwillig ist wohl kaum von belang.
es dürfte auch klar sein,dass österreich sich die anwesiungen und wünsche der spanier nicht ausgedacht hat.

und dass das ganze speichelleckerei gegenüber der USA war,dürfte auch klar sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
einlebenlang 03.07.2013, 17:53
8. Denken sie wirklich

Das "Imperium" in diesem Bild sind die USA, als "Lakaien" tituliert Jaua die europäischen Länder, seiner Meinung nach sind sie der US-Regierung hörig.
Das müssen sie irgend einem erläutern?
Das trifft den Nagel auf den Kopf

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ein anderer 03.07.2013, 17:53
9. ...

Zitat von sysop
Der diplomatische Zwischenfall ist so spektakulär wie rätselhaft: Boliviens Präsident muss in Wien zwangslanden, europäische Länder sollen seinem Jet den Überflug verwehrt haben - weil Edward Snowden an Bord vermutet wurde. Rekonstruktion der Ereignisse.
Theoretisch könnten die Regierungen in Europa vom Überflugsverbot nichts wissen. Weshalb sollten die USA auch ihre Anweisungen immer über die gewählten Lakaien geben wenn der direkte Weg zu den nichtgewählten Untertanen schneller verläuft. Ein Telefonanruf zum Geheimdienst oder zum Militär reicht doch alllemal. Nicht von ungefähr schreibt man den Commandeuren von Eucom, Southcom usw. mehr Macht zu als den zivilen Vertretern des US-Aussenministeriums.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 34