Forum: Politik
Morde bei "Charlie Hebdo": BKA löst Alarmplan aus
DPA

Der Terroranschlag auf "Charlie Hebdo" alarmiert auch deutsche Behörden. Nach SPIEGEL-Informationen lässt das Bundeskriminalamt islamistische Gefährder und "relevante Personen" aus ihrem Umfeld verdeckt überwachen.

Seite 1 von 5
KingTut 09.01.2015, 19:00
1. Kapazitäten

Bis vor kurzem hieß es noch vom BKA, dass nicht die Kapazitäten habe, u alle potentiell gefährlichen Islamsten in Deutschland zu überwachen. Vor diesem Hintergrund wüde mich interessieren, wo man die fehlenden Resourcen hernimmt. Ich bin weiterhin tief besorgt über unsere Sicherheit hier in Deutschland.

Beitrag melden
Wolffpack 09.01.2015, 19:16
2.

Zitat von KingTut
Bis vor kurzem hieß es noch vom BKA, dass nicht die Kapazitäten habe, u alle potentiell gefährlichen Islamsten in Deutschland zu überwachen. Vor diesem Hintergrund wüde mich interessieren, wo man die fehlenden Resourcen hernimmt. Ich bin weiterhin tief besorgt über unsere Sicherheit hier in Deutschland.
Ich würde mal auf Überstunden und das ruhen lassen anderer Fälle tippen. Auf Dauer geht das natürlich nicht, und da kommt die Beschwerde über fehlende Resourcen her.

Beitrag melden
Suppenelse 09.01.2015, 19:24
3. Nicht hilfreich

Gut, dass potenzielle Täter durch den Spiegel nun gewarnt sind. Im Ernst, liebe Redaktion, bei aller Wertschätzung für investigative journalistische Arbeit, aber wenn die Geschichte stimmt, dann ist es nicht hilfreich, darüber zu berichten. Hilfreich ist es einzig für Auflage bzw. Klickzahlen.

Beitrag melden
istegal 09.01.2015, 19:44
4. Nur eine Frage der Zeit

Es ist für jeden normal denkenden Mensch erkennbar, dass bei uns in Deutschland ein Attentat von radikalislamistischen Personen ausgeführt wird. Früher oder später, ich tippe auf früher, lange wird es nicht mehr dauern.

Beitrag melden
Meineserachtens 09.01.2015, 19:49
5. Absolute Sicherheit gibt es nicht ...

aber was ich eben im Heute ZDF Spezial gehört habe verschlägt mir dann doch die Sprache.
Der Herr Vornhoff fragt allen Ernstes ob 88 000 Sicherheitskräfte nicht zuviel waren und ob man die Terroristen nicht hätte früher festsetzen können. Und dann kommt noch zur Krönung der frühere Einsatzleiter Ulrich Wegener, der alles schon geahnt hat und wirklich behauptet man hätte schon früher zu passender Gelegenheit die Terroristen festnehmen können.
ZDF-Deutschland vielen Dank für die Solidarität,
wirklich vielen Dank.
Ich hoffe nicht das ihr irgendwann zeigen könnt das ihr so Krisen besser meistert.
Siehe NSU-Debakel ...

Beitrag melden
w50 09.01.2015, 19:51
6. das hörte sich gester abend beim Interview des Innenmisters anders an

Dort sprach man von potentiellen Gefährdern, Rückkehrern aus Syrien/Irak ,die man kenne und auf dem Radar haben. Heute will man sie erst mal finden, d.h. man hat sie bisher nicht auf dem Radar.
Und wenn, was dann? Es wäre so einfach: bei deutscher Staatsangehörigkeit Anklage wegen Kriegsdiensttätigkeit im Ausland im Auftrag einer fremden Macht, fehlt der Pass Ausweisung. Nur wie ich die politische Herangehensweise kenne wird erst mal ganz lange nichts passieren.

Beitrag melden
lilioceris 09.01.2015, 19:52
7. Ja Mr. Kingtut

gerade lief im Fernsehen eine Sendung "ZDF Spezial". Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft, der Herr Wendt, ist der Meinung, statt in Drohnen und Regionalflughäfen zu investieren, sollte man lieber mehr Personal einstellen. Die Bundesländer haben im vergangenen Jahr zigtausende an Stellen eingespart. In diesem Jahr sollen es nochmals 10 000 werden. Und ich kann noch hinzufügen: Hunderte Millionen EURO werden von der deutschen Regierung in unverantwortlicher Weise in der Ukraine versenkt. Überreicht an ein total korruptes System. S o sieht es aus !

Beitrag melden
loriot93 09.01.2015, 20:01
8. Wenn wir doch wissen,

das es in Deutschland ca. 250 gewaltbereite radikalislamistische Personen gibt, wir wissen wie sie heißen und wo sie Wohnen, warum weisen wir diese nicht aus? Dann würden wir den Personaleinsatz und somit eine Menge Geld sparen. Und noch was, eine Reform bei der Polizei nach dem anderen wird uns noch teuer zu stehen kommen.

Beitrag melden
wasnulos 09.01.2015, 20:05
9. Sehe ich nicht so.

Zitat von istegal
Es ist für jeden normal denkenden Mensch erkennbar, dass bei uns in Deutschland ein Attentat von radikalislamistischen Personen ausgeführt wird. Früher oder später, ich tippe auf früher, lange wird es nicht mehr dauern.
Eher später, weil es hier allen gut geht und man sich absolut sicher fühlen kann.

Die Hand die einen füttert wird selten gebissen ;)

Liebe Grüße

Wasnu

Beitrag melden
Seite 1 von 5
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!