Forum: Politik
Mordfall Nemzow: Russland will Verdächtige identifiziert haben
DPA

Angeblich gibt es erste Ermitlungsergebnisse im Mordfall Nemzow: Der russische Geheimdienst hat laut einem Agenturbericht mehrere Verdächtige ausgemacht.

Seite 1 von 6
mrdhero 04.03.2015, 11:11
1. aha

verdächtige hin oder her, die auftragsgeber müssen gefunden werden. aber selbst da wird putin mittel und wege haben, das die beschuldigten andere sind :s

Beitrag melden
eduard1979 04.03.2015, 11:13
2. bedeutender Kritiker? Ne Kritiker ja, aber unbedeutend.

bedeutender Kritiker, der bei den letzten Wahlen nur 2% erreichte und nicht mal in die Duma so wie "Bundestag" in Deutschland schaffte.

Beitrag melden
thetruetoday 04.03.2015, 11:15
3.

Bin schon auf den Sündenbock gespannt.

Beitrag melden
testi 04.03.2015, 11:19
4. Gut

Schön, dass sie Ermittlungen so schnell voran kommen.

Beitrag melden
syracusa 04.03.2015, 11:30
5.

Zitat von eduard1979
bedeutender Kritiker, der bei den letzten Wahlen nur 2% erreichte
Die Bedeutung von Kritikern wird gemeinhin nicht in Wahlergebnissen gemessen. Deutlich weniger als 2% der Russen haben jemals was von Sacharow oder Solschenizyn gelesen, und dennoch ist allen klar, dass das die bedeutendsten Kritiker des faschistischen Sowjetregimes waren.

Beitrag melden
n.nixdorff 04.03.2015, 11:35
6. Da

lassen wir uns mal überraschen. Egal jedoch wer der Täter ist, entscheidend sind die Hintermänner. Ob die jemals gefasst werden, ist mit Blick auf die anderen politischen Morde in Russland eher zweifelhaft. Von größter Bedeutung ist das politische Klima in Russland. Solange Putin die Hetze in den Staatsmedien zulässt bzw. anordnet, bleibt es vergiftet. Und in einem vergifteten politischen Klima wird es immer wieder zu Attentaten auf politisch Andersdenkende kommen.

Beitrag melden
levelup 04.03.2015, 11:35
7. Die Drahtzieher

muss man identifizieren, nicht "nur" die Verdächtigen, sprich Attentäter. Bei allem Respekt, wenn Nemzow ein bedeutender Kritiker von Putin gewesen sein soll, dann wäre Gabriele Pauli eine ernstzunehmende Herausforderin von Horst Seehofer bei der nächsten Bayern-Wahl, und zwar von Sylt aus.

Beitrag melden
Berliner42 04.03.2015, 11:43
8.

Zitat von eduard1979
bedeutender Kritiker, der bei den letzten Wahlen nur 2% erreichte und nicht mal in die Duma so wie "Bundestag" in Deutschland schaffte.
Bedeutend genug, um erschossen zu werden.

Beitrag melden
archi47 04.03.2015, 11:53
9.

War so zu erwarten.
Die Videoanlagen, die nahe genug waren, waren wohl alle abgeschaltet. Die weit entfernte des Hotels von einem langsam fahrenden Winterdienstfahrzeug verdeckt - wer da an Zufall und eine nicht geplante Tat glaubt, der kennt die Arbeit der Geheimdienste schlecht.
Jetzt wird man ukrainenahe, oppositionsnahe, keinesfalls jedoch putinnahe, Verdächtige präsentieren - und die russische Welt ist wieder in Ordnung!
Mal sehen, wer als nächstes beschuldigt, "befreit" und unterminiert wird. Daran wird man auch erkennen, ob sich das System weiterhin einig ist, oder ob dieser Vorgang vielleicht doch Meinungsverschiedenheiten innerhalb des Systems offen legt.

Beitrag melden
Seite 1 von 6
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!