Forum: Politik
Moskau: Polizei riegelt Gericht vor Pussy-Riot-Prozess ab
AP

Mit großem Sicherheitsaufwand bereitet sich Moskau auf das Urteil gegen die Mitglieder der Punkband Pussy Riot vor. Am Gerichtsgebäude positioniert sich ein großes Polizeiaufgebot, Straßen wurden abgesperrt. Gegner und Anhänger der jungen Frauen haben Proteste angekündigt.

Seite 5 von 12
Hotte Hitzig 17.08.2012, 09:30
40. Die Ärzte

Zitat von viceman
und russland-bashing pur bei spon. die reflexe- antirussisch ( früher antisowjetisch ) stimmen also noch. israel tönt von einen.......
sind Punker?
OK, danke für die Info.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yyz 17.08.2012, 09:31
41. ich wünsche mir ein gerechtes urteil :

die 3 grazien stauben mit ihren lustig bunten pudelmützen
drei wochen lang die kirchen-deko in der kirche ab.
(das gäbe ihnen beim verbüßen ihrer strafe nebenbei sogar noch die
möglichkeit subversiven symbolischen protest zu zeigen.)

ihre kinder dürfen ihnen dabei sogar noch mithelfen.

herr p. und seine justiz hätten sich damit "very charming" und
sehr cool aus dem russen-bashing rausgehauen.
die ganze welt lacht darüber.
und alle sind wieder (halbwegs) glücklich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
amarildo 17.08.2012, 09:32
42. meinung

Wenn ich dies Beitraege lese muss ich sagen das hier wenig Vernunft herrscht.
Es scheint das viele der Deutschen schon vergessen haben wie der Diktator der vom Deutschen Volk gewaehlt wurde mit seinen Gegnern umging.
Putin wurde auch gewaehlt aber benimmt sich wie ein Diktator.

Na ja die Deutschen haben ja keine Ahnung wie man sich gegen Diktatoren auflehnt. H und Schergen wurde ja von den Allierten beseitigt.

Jemand der nicht fuer seine Freiheit gekaempft hat kann Freiheit nicht schaetzen.
Zum Glueck bin ich vor 44 Jahren weg gegangen.
Man sieht klarer von der Ferne.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jws1 17.08.2012, 09:34
43. Schade

Was ist nur aus dem Spiegel geworden. Früher war er einmal ein anerkanntes Nachrichtenblatt. Heute beschäftigt er sich mit randalierenden Mädchen im Titel wenn es ins politische Konzept passt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sachalin 17.08.2012, 09:34
44.

Zitat von jetrabbit
macht sich wieder einmal lächerlich vermute ich. Während Julian Assange wegen nicht benutzen von Kondomen nach Guantanamo verfrachtet werden soll, scheint AI nichts besseres im Sinn zu haben als Pussy Riot in Schutz zu nehmen. Hätte Pussy Riot Einsicht gezeigt, wären sie.....
Amnesty International ist, wie der WWF, Transparancy International, Green Peace und alle anderen aus den USA gesteuerten sogenannten NGOs ein Machtmittel zur gezielten Besetzung konfliktträchtiger Themen in Staaten ausserhalb der USA. Ist einem dies bewusst, liegt die Antwort der am Anfang des oben zitierten Beitrages gestellten Frage auf der Hand.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derdon1900 17.08.2012, 09:35
45. Ablenkung!

Interessant, wie die Verantwortlichen religiöse Gründe an den Haaren herbeiziehen um Ablenkung für den eigentlichen Grund der Verhaftung (der Kritik an Putins-Politik) zu schaffen. Politik kann so vieles so wunderbar vertuschen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kaktebenestydno 17.08.2012, 09:35
46. Also mich interessiert's!

Zitat von JerryFletcher
Mein Gott, wen interssiert das? Müssen deutsche Medien immer die Moralpolizei für die Welt spielen? Wir machen uns zu viele Gadanken um andere, weil wir ja wissen was moralisch gut und schlecht ist.
Aber ob Sie das interessiert oder nicht, interessiert mich nun wieder nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
senecari 17.08.2012, 09:36
47. Das...

Zitat von sysop
Mit großem Sicherheitsaufwand bereitet sich Moskau auf das Urteil gegen die Mitglieder der Punkband Pussy Riot vor. Am Gerichtsgebäude positioniert sich ein großes Polizeiaufgebot, Straßen wurden abgesperrt. Gegner und Anhänger der jungen Frauen haben Proteste angekündigt.
interessiert die Welt, während sie den Bach runter geht!

Na ja, Jedem sein Opium!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kaktebenestydno 17.08.2012, 09:38
48. Ihr nick spricht da ja Bände

Zitat von suum.cuique
Wenn nun eine dort ortsübliche Strafe droht...
Mhmmm....interessante Ansicht...Welche "ortsübliche" Strafe galt eigentlich in Deutschland so um 1943 dafür, die Regierung öffentlich zu kritisieren?

Mehr als "ortsübliches" scheinen Sie intellektuell nicht verarbeiten zu können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
crunchy_frog 17.08.2012, 09:41
49. ...

Zitat von Sachalin
Es nähme mich einfach wunder, wie die veröffentlichte Meinung in unseren Breiten reagierte, würden einige durchgeknallte Jugendliche zum Beispiel in Berlin während des Freitagsgebetes in einer Mosche oder während eines Gottesdienstes in einer Synagoge in gleicher Weise für irgendein polititsches Anliegen herumpöbeln.
Vermutlich würde man sie einfach bitten zu gehen oder sich ruhig zu verhalten, wenn sie bleiben wollen. Und selbst wenn der jeweilige Gottesdiener Anzeige erstatten würde, käme wohl kaum mehr als eine geringe Geldstrafe oder ein paar Sozialstunden dabei raus.

Dass man für ein paar Sekunden albernes Rumgehopse monatelang in der Zelle schmort, kann es in keinem wirklichen Rechtsstaat geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 12