Forum: Politik
Moskauer Flughafen: Snowden beginnt Gespräch mit Menschenrechtlern
DPA

Wochenlang war er untergetaucht - jetzt spricht NSA-Enthüller Edward Snowden mit Menschenrechtlern auf dem Moskauer Flughafen Scheremetjewo. Wie eine Mitarbeiterin von Human Rights Watch twittert, will er auch Russland um Asyl bitten.

Seite 10 von 27
-æ- 12.07.2013, 16:55
90. Wahrheit spricht für sich.

Zitat von Tom Joad
Lasst die Heldenverehrung bleiben, seht den Nutzen der Tat ...
Sehr gute Einstellung.

Wundert mich ja, das sowas bei SPON im Forum zu finden ist. ;)

Insgesamt wäre mäßiger Realismus mit einem Schuß Esprit wünschenswert. Nicht sowas wie Jasper von Altenbockum gerade bei der FAZ uninspiriert und fies mit Vorurteilen gespickt von sich gibt: " Freiheitsliebe, die nicht nur sich selbst berieselt und bespiegelt, sondern Verantwortung übernimmt, hätte sich einen anderen Platz gesucht." Abhöraffäre: Friedrich und Snowden - Politik - FAZ

Ja. Genau. Der wäre dann z.B. zu uns in die gute alte BRD gekommen, oder? Hr. Altenbockum, lesen Sie doch mal lieber den offenen Brief von Rolf Hochhuth:

Hochhuts Offener Brief: Frau Bundeskanzlerin, geben Sie Snowden Asyl! - Politik - FAZ

"Noch einmal: Es ist in diesem Moment die oberste moralische Pflicht Deutschlands, Edward Snowden Asyl zu geben - wir wie kein anderes europäisches Land sind dazu verpflichtet, im Hinblick auf unsere schimpfliche Vergangenheit! Denn wie oben gesagt: Vor genau 80 Jahren hat auch jeder deutsche Intellektuelle vom Range Edward Snowdens allein deshalb überlebt, weil fremde Länder ihm Schutz gewährt haben."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
punkorrekt 12.07.2013, 16:56
91. Und Schily hat bestens mit den...

Zitat von dean_reed
Immerhin hat sich die SPD 2002 gegen einen Einmarsch im Irak ausgesprochen, Märkel wollte damals ausdrücklich mitkämpfen. Warum unterstellen Sie der SPD Merkels Feigheit
...amerikanischen Geheimdiensten kooperiert, die damals schon das selbegemacht haben. Im Zweifel klemmt die SPD immer den Schwanz ein und das schon seit 150 Jahren. Deshalb - und zu Recht - liegt sie bei 24-26%.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sunny1 12.07.2013, 16:56
92. armer kerl!

Leider kann Snowden, der als Menschenrechtler bejubelt ist und läßt, um Schutz in solchen Ländern bettlern, in denen die Menschenrechte unter den Füßen getreten sind. Das ist eigentlich eine große Ironie!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
global player 12.07.2013, 16:56
93.

Zitat von oaonorm1
Standarddiffamierung. So macht man das halt. Sollten Sie als global player doch wissen.
Mein Nickname ist hedonistisch gemeint, nicht im Sinn von Bankster.

Ich wundere mich, dass so viele Foristen den Bericht über Snowdens Lebensstil als Schmutzkampagne betrachten, da kann nur Neid im Spiel sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mellem 12.07.2013, 16:57
94. *

Zitat von mloehrer
Die Forderungen Russlands erfüllt Herr Snowden ja schon die ganze Zeit. Seine Enthüllungen schaden den USA nicht, im Gegenteil, sie nutzen ihr. Auch die eigene Bevölkerung weiss jetzt Bescheid über die Machenschaften ihrer Regierung und kann sich zur Wehr setzen.
Die Forderungen Russlands sind auch absolut nachvollziehbar. Nimmt Snowden das Asylangebot der Russen an und setzt dabei seine Veröffentlichungen fort, wird es ein schlechtes Licht auf Russland werfen. Sie wären dann den permanenten Attacken der USA ausgesetzt.
Die Russen wollen weitere Konfrontationen mit den Amerikanern und uns Europäern vermeiden. Denn hier wird der kalte Krieg regelrecht geschürt.

Daher lautet deren Angebot: Du kannst hier bleiben, aber belasse es bei den bisherigen Veröffentlichungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LDaniel 12.07.2013, 16:57
95. Ja

Zitat von gunnarqr
...und gehört in Deutschland, zumindest aber in der EU (mal abgesehen von GB) in ein Zeugenschutzprogramm das ihn vor Auslieferung in die Grundrechte verletzende USA schützt. Was wollen die tun, nicht mehr mit uns Handel treiben? Könnte für USA schlimmer werden als für uns. Freihandelsabkommen sollten wir nicht mit USA sondern wie die Schweiz besser mit China eingehen.
Guter Witz.

Weil China ja nie auf die Idee käme in Deutschland Spionage irgend einer Art zu betreiben.
Ich lach mich weg...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meineidbauer 12.07.2013, 16:58
96.

Zitat von obrunio
Gehen wir doch mal logisch an die Sache ran: Was ist die zweitbeste Lösung des Problems für die USA? Genau, ein mundtoter Snowden. Putin liefert genau das, also muß man die Reise nach Südamerika unmöglich machen. Eine intensive Kooperation zwischen US und russischer Diplomatie könnte seit Wochen an genau dieser Lösung arbeiten. Aus russischer Sicht ist dieser Maulkorb doch ansonsten blanker Unsinn...
Mundtot ist relativ. Nicht vergessen, Putin war selbst ein hoher Geheimdienstoffizier, kann die Situation also vermutlich sehr genau einschätzen. Er, Snowden, solle nichts mehr ausplaudern, ist wohl vor allem ein markiger Spruch von Putin, dafür ist er ja bekannt. Er selbst will selbstverständlich alle Informationen, die Snowden preiszugeben imstande ist, nur sollen diese möglichst nicht publik werden. An Stelle der NSA würde ich mir größere Sorgen machen, was Snowden den Russen noch alles preisgeben könnte (und von dem wir nie etwas erfahren werden) als dass er nach Venezuela weiterreist. Vermutlich haben die Russen aber bereits einen Großteil dessen abgesaugt. Ich würde zu gerne erfahren, was dort hinter den Kulissen abgeht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haarer.15 12.07.2013, 16:58
97. Mir reicht schon ...

Zitat von mellem
Ja, aber nur, weil die SPD selbst keine Regierungsprartei ist! In der Opposition ist es immer leicht das Maul aufzureißen - vor allem so kurz vor den Wahlen.
... wie sich Merkel dazu geäußert hat. Das ist allemal ernüchternd genug. Musterschüler in negativstem Sinne. Leider. Es müsste nicht so sein. Na dann mal - gute Nacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ArnoNym 12.07.2013, 17:00
98.

Zitat von lindejung
und der Georg Elser unserer Zeit. Liebe CDU-Wähler: wollt ihr nicht wenigstens dieses Mal im Herbst eine der beiden Parteien wählen, die ihm Asyl gewähren? Wollt ihr wirklich, dass sein Opfer ohne Folgen bleibt?
Was haben Sie denn geraucht? Daß Snowden in der Tat ein Held ist, hat doch wohl mit den beiden Pappnasenparteien absolut garnichts zu tun. Die sind nach wie vor unwählbar - noch viel unwählbarer als alle anderen Alternativen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fr2712 12.07.2013, 17:01
99. wurde schon

...was gemerkelt oder gefriedrichst?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 27