Forum: Politik
Moskauer Flughafen: Snowden beginnt Gespräch mit Menschenrechtlern
DPA

Wochenlang war er untergetaucht - jetzt spricht NSA-Enthüller Edward Snowden mit Menschenrechtlern auf dem Moskauer Flughafen Scheremetjewo. Wie eine Mitarbeiterin von Human Rights Watch twittert, will er auch Russland um Asyl bitten.

Seite 13 von 27
pefete 12.07.2013, 17:21
120. tja,herr snowden

das wars dann wohl. sollte herr putin sie an seine brust drücken, alles wissen was er wissen will, könnten sie in 3-4 jahren einen ungeklärten tödlichen unfall erleiden...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Peter-Lublewski 12.07.2013, 17:21
121. Betroffenheit

Zitat von marienthaler
Herr Bundespräsident, bitte handeln Sie Joachim Gauck auf seiner Berliner Rede am 14.6.2013 zum Gedenken an den 17. Juni 1953: „Aber die Tradition des 17. Juni zu würdigen, verlangt noch mehr. Es gilt, auch heute überall auf der Welt denen beizustehen, die sich, – obwohl diskriminiert und ausgegrenzt – mutig für Freiheit, Demokratie und Recht einsetzen. Mögen diese Verteidiger von Freiheits- und Menschenrechten auch zeitweilig unterliegen – so wie wir einst –, so sind wir ihnen, mit denen wir unsere Werte teilen, Beistand schuldig. Wir wollen ihnen eine Stimme geben, wenn sie am Reden gehindert werden, und wir wollen ihnen Gehör verschaffen, wenn sie Öffentlichkeit suchen. Aus unserer Erinnerung erwächst also auch eine Verpflichtung für heute. Und wir sagen es ganz einfach: Aus unserer Erinnerung an einst erwächst Solidarität jetzt!“ Herr Bundespräsident, lassen Sie Ihren Worten Taten folgen!
Herr Gauck zeigt sich betroffen. Der Grund für die aktuelle Betroffenheit ist mir entfallen, aber immerhin, er ist es - permanent.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freddygrant 12.07.2013, 17:22
122. Diese westliche ...

... Welt entlarft sich - mit dem Fall Eddy Snowden -
in ihrer ganzen Perversität und Opportunismus bezüglich Freiheit, Menschenrechten, Ethik und Moral.
Jedes Naturvolk in der Amazonasregion und im australischen Bush hat sich artgemäß besser entwickelt
als diese zivilisatorischen Heuchler im besetzten Land
des indianischen Urvolkes in Nordamerika und der "Alten Welt" in Westeuropas. Nicht mehr zu ertragen diese rückwärts entwickelte Spezies "Homo sapiens".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meineidbauer 12.07.2013, 17:22
123.

Zitat von Brumbrum
Dies ist mein erster Beitrag. Lese seit Tagen in diesem Forum die Kommentare zu Snowden und muss feststellen, dass es sich um eine eigene Welt handeld. Im wirklichen Leben, im Betrieb, im Freundeskreis, im Sportverein und sogar am Stammtisch interessiert das Thema keinen. Dies erklärt auch die 40+% für die CDU. Nach amerikanischem Recht hat er eine Straftat begangen und wenn er in Deutschland den BND verrät ist es auch eine Straftat.
Das kann man so oder so sehen. Wenn ein vermeintlicher Dieb eine Diebesbande verrät, sollte man ihn dafür bestrafen und die Bande laufen lassen?

Das ist aber gar nicht entscheidend.

Entscheidend ist, dass Snowden mit seiner Aktion Reaktionen provoziert hat, die uns mindestens genausoviel über die Verantwortlichen und ihre Helfershelfer erzählen, wie die "Tat" selbst. Dafür bin ich ihm sehr dankbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dean_reed 12.07.2013, 17:22
124. Diese PR- Lüge

Zitat von punkorrekt
...amerikanischen Geheimdiensten kooperiert, die damals schon das selbegemacht haben. Im Zweifel klemmt die SPD immer den Schwanz ein und das schon seit 150 Jahren. Deshalb - und zu Recht - liegt sie bei 24-26%.

glaubt heute außer Ihnen niemand mehr. Nein es ist den USA nicht gelungen, Deutschland eine Beteiligung an den Irak- Krieg zu beweisen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schaufel 12.07.2013, 17:23
125. ...

Zitat von winterfichte
anklagen und dann bei lupenreinen diktatoren unterkriechen... alberner gehts bei dem mann nicht mehr. heuchler.
Deutliche Worte ankündigen und vorher um Verständnis für den Freund Amerika werben, alberner gehts bei unser Regierung nicht mehr. Alles Heuchler.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marcuspüschel 12.07.2013, 17:24
126. Mehr davon

Zitat von manningham
Na ja, man kann und sollte sich schon mal damit beschäftigen, was das eigentlich für ein Mensch ist, dem da eine Heldenverehrung zuteil wird. Und beim Lesen des besagten Artikels kann man schon den Eindruck gewinnen, dass Herr Snowden ein Maß an Selbstdarstellung an den Tag legt, welches man getrost als überdurchschnittlich bezeichnen kann.
Na und? Wenn es die eitlen Selbstdarsteller sind die den nötigen Mut aufbringen uns Normalos etwas Durchblick zu verschaffen, dann könnten wir mehr von denen gebrauchen.
Aber das geht nicht, denn der Heiland hat keusch zu leben, und in allen Dingen ein leuchtendes Vorbild zu sein - extrem weltfremdes kleinkariertes Denken ist das.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mellem 12.07.2013, 17:25
127. *

Zitat von Brumbrum
Nach amerikanischem Recht hat er eine Straftat begangen und wenn er in Deutschland den BND verrät ist es auch eine Straftat.
Wenn sich aber der BND nicht an das deutsche Recht hält, dieses also gezielt missachtet, warum muss jemand, der diese Verletzung anprangert, sich dann genau vor diesem Recht verantworten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gerd.lt 12.07.2013, 17:25
128. an den Pranger

Die EU und damit alle westeuropäischen Staaten haben sich der Enthüllungen Shnowdens bedient. Um diese widerrechtlichen Abhörpraktiken an den Pranger zu stellen, und vor allem um unsere Unabhängigkeit gegenüber den USA deutlich zu machen, wäre eine Aufnahme Shnowdens in der EU die absolut gerechtfertigte Antwort.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schaufel 12.07.2013, 17:28
129. ...

Zitat von nikklas01
... handelt es sich nur um einen Wichtigtuer! Mehr nicht.
Bei unser Regierung handelt es sich nur um Wichtigtuer! Mehr nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 13 von 27