Forum: Politik
Mubarak-Vertraute: Brutale Kamel-Reiter vom Tahrir-Platz angeklagt

Es war einer der blutigsten Tage der ägyptischen Revolution: Männer auf Pferden und Kamelen stürmten den Kairoer Tahrir-Platz und verletzten Hunderte Demonstranten mit Peitschen und Macheten. Jetzt wurden die Vertrauten des Ex-Präsidenten Mubarak angeklagt - doch im Land regt sich neuer Unmut.

Abraksara 08.07.2011, 11:31
1. Mubarak-System

Zitat von sysop
Es war einer der blutigsten Tage der ägyptischen Revolution: Männer auf Pferden und Kamelen stürmten den Kairoer Tahrir-Platz und verletzten Hunderte Demonstranten mit Peitschen und Macheten. Jetzt wurden die Vertrauten des Ex-Präsidenten Mubarak angeklagt - doch im Land regt sich neuer Unmut.
Die Pyramiden-Reiter sind alle von Vertrauten Mubaraks angeheuert worden.

Hinsichtlich des sich dahinschleppenden Anklage-Verfahrens gegen Mubarak kann man sich nicht des Eindrucks erwehren, dass die herrschende Militär-Clique ihren früheren Gönner und Protégé schützt und möglicherweise auf ein vorzeitiges Ableben des krebskranken Despoten spekuliert, um selbst in weiteren Prozessen gegen Ex-Politiker, Ex-Offizielle und Ex-Polizei-Offiziere nicht selbst in die Schusslinie der Justiz zu geraten. Ein toter Mubarak würde all den angeklagten Probanden dann sehr gute Ausreden liefern.

Im übrigen ist seit dem Sturz Mubarak's das Land völlig paralysiert, die Leute mit den kaum merkbaren politischen Veränderungen sehr unzufrieden. Die Polizei hat sich aus vielen Bereichen völlig zurück gezogen, die Kriminalität hat zugenommen. Die Justiz ist völlig überfordert und steckt den eigenen Aussagen nach "knietief in den Korruptionsfällen" fest.
Das Militär und der senile Militär-Rat -ausgestattet mit allen nur erdenklichen Privilegien- hat bisher den “State of Emergency” nicht aufgehoben und lässt sich fortwährend wie zu besten Mubarak Zeiten in Paraden und Manövern selbstherrlich und aufwendig feiern, während das normale Volk nach wie vor politisch und wirtschaftlich völlig orientierungslos sich selbst überlassen ist.

Die gesamte Infra-Struktur des Landes ist nach wie vor vergammelt und runter-gewirtschaftet, die Bevölkerung desillusioniert und wartet auf den großen Ruck aus der Politik. Es sind erhebliche Zweifel angebracht, nachdem Mubarak und seine Vasallen 30 Jahre alles selbst bestimmt und das Land systematisch ausgeplündert haben.

Das System Mubarak ist überall präsent.

Beitrag melden Antworten / Zitieren