Forum: Politik
Münchhausen-Check: Deutschland rechnet sich arm
dapd

Nach dem Armutsbericht der Bundesregierung schafft nun der Reichtumsbericht der Bundesbank Verwirrung. SPIEGEL ONLINE und die Dokumentationsjournalisten des SPIEGEL machen den Faktencheck: Sind Deutsche tatsächlich viel ärmer als Spanier oder Italiener?

Seite 1 von 46
nuerz 29.03.2013, 07:50
1. Es gibt kein Armutsproblem...

...es gibt ausschließlich ein Verteilungsproblem. Hier und weltweit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rugall70 29.03.2013, 07:50
2. Spon rechnet uns reich

"Deutschland rechnet sich arm" heißt der Artikel. Richtig müsste es lautet: "Spon rechnet uns reich". Da werden so lange die Zahlen hin und her geschoben, bis es endlich passt.

Dass man dann nur den "reichen" Westen zählt, als würde der Osten nicht zu Deutschland gehören, ist dann allerdings der Gipfel. Mit gleichem Recht könnte man den armen Süden Italiens einfach mal aus der Statistik nehmen und behaupten, dass die Italiener in Wirklichkeit ja viel reicher seien.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Horst aus Wien 29.03.2013, 07:51
3. Gedankenfutter

Zitat von sysop
Nach dem Armutsbericht der Bundesregierung schafft nun der Reichtumsbericht der Bundesbank Verwirrung. SPIEGEL ONLINE und die Dokumentationsjournalisten des SPIEGEL machen den Faktencheck: Sind Deutsche tatsächlich viel ärmer als Spanier oder Italiener?
Abgesehen davon dass man eben keiner Statistik trauen sollte, die man nicht selbst gefälscht hat (Churchill), war das mal ein angenehm unaufgeregter Blick auf viele nackte Zahlen.

Was nicht so einfach messbar ist - was ist denn der Gegenwert der finanziellen Mittel im jeweiligen Land? Wie hat der jeweilige Staat das den Bürgern abgeknöpfte Steuergeld verwendet? Wie ist die Tragkraft der sozialen Systeme? Und da wage ich mal die Aussage dass die meisten nordeuropäischen Staaten sehr gut aufgestellt sind. Was hab ich vom (an eine Immobilie gebundenen) rechnerischen Vermögen wenn ich zum Beispiel eine langwierige medizinische Behandlung nach modernsten Standards benötige? Was bringen mir die rechnerischen Tausender wenn nicht einmal die Müllabfuhr in meinem Viertel richtig funktioniert? Und kann ich eine Amtsleistung in Anspruch nehmen ohne einen prall gefüllten Umschlag auf der Theke liegen lassen zu müssen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegelleserin57 29.03.2013, 07:52
4. Rechenspielchen!

Die Leistungen der Rentenversicherung und gesetzlichen Sozialversicherung können nicht in Berechnung mit einfließen da sie den Haushalten gar nicht zur Verfügung stehen. Außerdem werden aus dem Topf der Rentenversicherung auch rentenfremde Leistungen bezahlt. Auch die Sozialversicherungen sthen den Haushalten gar nicht real zur Verfügung da ein Haushalt nur das nutzen kann auf das er auch zugereifen kann. Man sollte schon die Nettoeinkommen und die Vermögen der Haushalte sehen. Alles andere ist Augenwischerei und gibt kein realistisches Bild unserer Haushalte ab. Jeh nachdem was man hören möchte wird die Statistik erstellt, ein Witz! Interessant ist die Verschuldung der Haushalte, auch sie zeigt ein wesentlich realistischeres Bild.
Bei der derzeitgen Lage ist auch niemand sicher ob wir überhaupt noch etwas von der eingezahlten Rente sehen.
Solche Berechnung auch die im Artikel sind wirklich irritierend und es stellt sich die Frage wofür die Berechnungen überhaupt erstellt wurden. Zur Beruhigung des Volkes dienen sie nicht. Letztendlich weiß bei jeder Bürger wie viel oder wenig Geld und Vermögen er hat. eines ist sicher : in Regel werden wir nicht unbedingt reicher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kielerin78@icqmail.com 29.03.2013, 07:53
5. der

der ärmeren Leute wird in DE ständig gekürzt und nach unten manipuliert. Und das verkaufen wir den Leuten noch als Vermögensgegenstand?? Da kommt doch nachher nur noch GRUSI auf Hartz IV Niveau bei raus - das soll ein Vermögen sein? -------------------------

So seien etwa die im Laufe eines Arbeitslebens erworbenen Rentenansprüche und weitere Leistungen der gesetzlichen Sozialversicherung nicht berücksichtigt - hierzulande bei den ärmeren Haushalten in der Regel der wichtigste Vermögensgegenstand.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fatherted98 29.03.2013, 07:56
7. Lächerlich....

...Faktencheck nennt das SPON...hoffentlich muss man Herrn Plasberg nicht Copyright Tantiemen zahlen.
Die Renten und Sozialversicherung sei nicht einberechnet....nun was kommt denn für die kommenden Generationen bei der Rente raus?...Die Sozialversicherung?...sprich Arbeitslosenvesicherung...nach 1 Jahr in Hartz 4....dolle Rechnung.
Westdeutschland mit dem Rest Europas vergleichen...dann bitte auch nur den industriellen Norden Spaniens zum Vergliech ranziehen, genauso wie nur Nord Italien....so kann man jede Statistik schön rechnen.
Immobilienbesitz richtig bewerten....die Bewertung kann nur auf durchschnittlichen Marktpreisen beruhen....will SPON hier ausrechnen was höher oder niedriger zu bewerten ist?
Was soll der ganze Artikel? Sollen wir Deutsche also endlich zugeben das wir viel reicher sind als die Südeuropäer? In den PIIGS wird gejammert das viele Menschen jetzt um Essen anstehen müssen....und....ist in Deutschland schon seit 10 Jahren so....schon vergessen wir feieren gerade den 10 Geburtstag der Tafeln.....nur weil in Deutschland viele Leute mit einem Mercedes rumfahren heißt dass noch lange nicht das die Bevölkerung reich ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KaulQuappe 29.03.2013, 08:03
8. Statistik

Zitat von sysop
Nach dem Armutsbericht der Bundesregierung schafft nun der Reichtumsbericht der Bundesbank Verwirrung. SPIEGEL ONLINE und die Dokumentationsjournalisten des SPIEGEL machen den Faktencheck: Sind Deutsche tatsächlich viel ärmer als Spanier oder Italiener?
Ein aufschlussreicher Bericht, der in jeder Hinsicht zeigt, dass selbst bei vermeintlich einfachen Durchschnittsrechnungen sich jeder sein Ergebnis so basteln kann, dass es in seine Weltsicht bestätigt. Und wo was nicht passt, da gibt's genug Tricks, um es passend zu machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jonas4711 29.03.2013, 08:06
9. Trau keiner Statistik

Zitat von sysop
Nach dem Armutsbericht der Bundesregierung schafft nun der Reichtumsbericht der Bundesbank Verwirrung. SPIEGEL ONLINE und die Dokumentationsjournalisten des SPIEGEL machen den Faktencheck: Sind Deutsche tatsächlich viel ärmer als Spanier oder Italiener?
die du nicht selbst gefälscht hast!

(Churchill)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 46