Forum: Politik
Mutmaßliche Affäre mit Pornostar: Trumps Anwalt gerät durch Durchsuchung unter Druck
DPA

Der US-Präsident Trump tobt: FBI-Agenten haben die Büro- und Privaträume seines Anwalts Michael Cohen durchsucht. Entlässt Donald Trump jetzt Sonderermittler Robert Mueller?

Seite 7 von 15
grumpy53 10.04.2018, 09:39
60. Moment mal

ob und was auch immer der Präsident oder seine Anwälte tun oder lassen, ob korrekt oder nicht, kann ich nicht abschließend beurteilen. Was mich aber schon wundert. Wenn solche Beweise vorhanden wären, als Daten, als Papier, als Tonaufnahme, warum sollten die in der Kanzlei oder im häuslichen Umfeld lagern? Inzwischen ist soviel Zeit vergangen, seit Mueller ermittelt. Und die möglicherweise unkorrekten Taten und Belege bleiben ordentlich in der Ablage, auf der Datensicherung und im Schrank? Das wäre nicht nur leichtsinnig, sondern auch sehr unprofessionell. Schließlich geht es hier nicht um die Angelegenheit des Hausmeisters, sondern des Präsidenten. Aber Geduld, Gottes Mühlen mahlen langsam, aber trefflich fein.

Beitrag melden
paula_f 10.04.2018, 09:56
61. falsche Zitate

Zitat von nabil_deeb
Die Durchsuchungen bei seinem persönlichen Anwalt Michael Cohen durch Agenten des FBI seien eine gerechte Sache , um alles bei Donald Trump zu erklaeren .
in diesem Artikel steht weder "gerechte Sache" noch "um alles bei Donald Trump zu erklären" - somit ein unwürdiger Kommentar.

Beitrag melden
eggshen 10.04.2018, 09:56
62. Nun ja...

>Zwar warnen ihn vor einem solchen drastischen Schritt sogar enge Parteifreunde.

Gut gemeinte Ratschläge haben den Mann noch nie abgehalten, am Ende geradezu inbrünstig mit beiden Beinen in einen Fettnapf zu springen. So was nennt man heutzutage Authentizität, zumindest im Kontext mit Donald Trump.
Daneben wird dort der typische Politikbetrieb mit allen negativen Begleiterscheinungen (aka 'Sumpf') gerade durch eine Art 'Hofstaat' ersetzt, die von einer (eher unamerikanischen) Günstlingswirtschaft geprägt ist. Insofern werden sich ambitionierte 'Parteifreunde' sehr genau überlegen, ob es ratsam ist, diesem Präsidenten etwas auszureden oder ihn gar zu kritisieren. Letzteres ist im derzeitigen Umfeld mittlerweile definitiv ein Karrierekiller.

Beitrag melden
anonym_anonym 10.04.2018, 09:57
63. Legitimation durch wen?

Wer gab dem Gericht das Go für die Untersuchung? Steht da etwa jemand über dem Präsidenten? Gewaltenteilung ist auf so einem hohen Niveau utopisch. Diese Intrige gegen Trump mit Fernsehaufzritt etc. mit der Pornodarstellerin muss schon von langer und großer Hand geplant sein. Trump wird ist der neue JF Kennedy mit anlegen gegen die wahre Regierung, Unternehmen und den Medien. Verschwörungstheorie? Wohl kaum bei dem jetzigen Ausmaß.

Beitrag melden
darthmax 10.04.2018, 10:00
64. Schon Peinlich

es geht um die Affäre mit einem Pornostar, die berühmt werden will.
Eigentlich geht das ja nur Melania an, schliesslich ist sie mit Donald verheiratet.
Wenn nun aus jedem Ehebetrug so ein Drama gemacht würde, gäb es wohl kaum eine Ehe.
Schon traurig, dass der Opposition nur Bettgeschichten einfallen um an Trump zu kratzen.

Beitrag melden
H. Krämer 10.04.2018, 10:00
65. Echt ärgerlich

Schon unverschämt, wenn so ein unbedeutender Staatsanwalt der Meinung war, der Anfangsverdacht gegen Cohen wäre ausreichend um einen Durchsuchungsbeschluß zu beantragen. Und dann auch noch zu bekommen. Noch ein weiterer nichtsnutziger Angehöriger der Gerichtsbarkeit. --- Als "Präsident" kann man das nur als respektlose Beleidigung sehen, wenn die Justiz ihn und seine Kumpels wie gewöhnliche Leute behandelt.

Beitrag melden
outsider-realist 10.04.2018, 10:01
66.

Zitat von ollydk
Wenn er Müller jetzt rauswirft, ist das ein klares Schuldeingeständnis. Und das werden sehr, sehr viele Leute genau so sehen.
Seine Fans werden den Rauswurf bejubeln. Endlich ein Ende der Hexenjagd. Trump hat nichts zu verlieren. Wie er selbst sagte....er könnte auf der 5th Avenue jemanden erschießen und die Fans ständen immer noch hinter ihm. Das ist der einzig wahre Satz, den ich von Trump kenne. Traurige Erkenntnis und bittere Wahrheit.

Beitrag melden
carlitom 10.04.2018, 10:06
67.

Zitat von grumpy53
ob und was auch immer der Präsident oder seine Anwälte tun oder lassen, ob korrekt oder nicht, kann ich nicht abschließend beurteilen. Was mich aber schon wundert. Wenn solche Beweise vorhanden wären, als Daten, als Papier, als Tonaufnahme, warum .....
Dafür könnte es viele Gründe geben: z.B. die von Ihnen erwähnte Unprofessionalität, aber vielleicht auch der Glauben, unantastbar zu sein und solche Eingriffe im nahen Präsidentenumfeld nicht zu erwarten, aber auch Größenwahn, Nachlässigkeit (dass nicht alles beseitigt wurde, weil es einfach zu viel war oder der Überblick fehlt),... Vielleicht noch einige Gründe mehr, auf die man nicht gleich kommt.
Die Hoffnung bleibt, dass das FBI dort so einiges ausgräbt.

Beitrag melden
carlitom 10.04.2018, 10:07
68.

Zitat von eggshen
>Zwar warnen ihn vor einem solchen drastischen Schritt sogar enge Parteifreunde. Gut gemeinte Ratschläge haben den Mann noch nie abgehalten, am Ende geradezu inbrünstig mit beiden Beinen in einen Fettnapf zu springen. So was nennt man heutzutage Authentizität, zumindest im Kontext mit Donald Trump.
Bei normalen Menschen wird das allgemein als überbordene Dummheit bezeichnet.

Beitrag melden
demwz 10.04.2018, 10:08
69.

Zitat von grumpy53
...Wenn solche Beweise vorhanden wären, als Daten, als Papier, als Tonaufnahme, warum sollten die in der Kanzlei oder im häuslichen Umfeld lagern? Inzwischen ist soviel Zeit vergangen, seit Mueller ermittelt. Und die möglicherweise unkorrekten Taten und Belege bleiben ordentlich in der Ablage ....
Informationen stehen nicht isoloiert, sondern im Kontext mit anderen.
Ein Dokument verweist auf ein anderes und wenn das zufällig verschwunden sein sollte wirft das neue Fragen auf. Zudem müssen bestimmte Daten eine bestimmte Zeit lang elektronisch aufbewahrt werden.

Ein direkter Beweis ist eine lückenhafte Dokumentation natürlich nicht, aber man kann daraus Rückschlüsse ziehen. Eine Nachricht hat auch immer einen Sender und einen Empfänger. Wer weiß wie gewissenhaft die Gegenstelle beim Aufräumen war.

Beitrag melden
Seite 7 von 15
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!