Forum: Politik
Mutmaßliche Kriegsverbrechen: Skandal erschüttert Elite-Einheit Navy Seals
DPA

Ein Kämpfer der US-Spezialkräfte soll im Irak wahllos Zivilisten erschossen haben, darunter ein spazierendes Schulmädchen und einen alten Mann - und wurde womöglich von Vorgesetzten gedeckt. Auch Präsident Trump schaltete sich ein.

Seite 1 von 10
seit1958 25.04.2019, 09:33
1. Passt wie die berühmte

Faust aufs Auge. Eigene Kriegsverbrecher schützen und gleichzeitig den Anklägern des Internationalen Gerichtshof die Visa entziehen. So machen es Diktaturen und ganz rechte Regime. Mit Trump scheinen die USA sämtliche Skrupel hinter sich zu lassen.

Beitrag melden
multiknife 25.04.2019, 09:43
2. wenn das wahr ist

wenn das was im Raum steht wahr ist, dann muss er die Todesstrafe bekommen, mit allem anderen würden die USA sich lächerlich machen.
Zudem wäre der Hass gegen die USA absolut verständlich.

Beitrag melden
#besserwisser 25.04.2019, 09:52
3. Es gibt einen guten Grund ...

... warum die USA vielen internationalen Vereinbarungen nicht beitreten bzw. internationale Gerichtsbarkeit, wie z.B. den internationalen Gerichtshof in Den Haag, nicht anerkennen. Die USA zählen, wie Russland, zu den Gründerstaaten, die das Statut des Gerichts zwar beschlossen, die Verträge aber in der Folge nie ratifiziert haben.

Beitrag melden
Plunty 25.04.2019, 09:54
4. Großen Respekt...

...an seine Kollegen, die die Taten hartnäckig angezeigt haben und auch gegen Widerstand der Vorgesetzten einen Weg gesucht haben die Taten öffentlich zu machen!

Beitrag melden
Raisti 25.04.2019, 09:58
5.

Zitat von seit1958
Faust aufs Auge. Eigene Kriegsverbrecher schützen und gleichzeitig den Anklägern des Internationalen Gerichtshof die Visa entziehen. So machen es Diktaturen und ganz rechte Regime. Mit Trump scheinen die USA sämtliche Skrupel hinter sich zu lassen.
Was hat das mit Trump zu tun. Nehmen Sie mal dies Rosarote Brille ab.

Schon Bush hat z.b. damit gedroht amerikanische Bürger mit Waffengewalt vor den Internationalen Gerichtshof zu schützen.

Auch Obama hat da keine bessere Figur gemacht.

Vondaher verharmlosen Sie die USA noch, wenn Sie das Problem auf Trump reduzieren !

Beitrag melden
ah53173 25.04.2019, 09:59
6. Ein Verbrecher wird bestraft

Entscheidend für die Navy Seals ist, dass Gallagher mit seinen Verbrechen nicht durchkommt, weil andere Soldaten der Eliteeinheiten die Ermordung von Zivilisten nicht hinnehmen wollen. Insofern gibt es gesunde Selbstreinigungskräfte in der Truppe. Inwieweit die Vorgesetzten, die versucht haben, Gallaghers Verbrechen zu decken, bestraft werden, bleibt abzuwarten.

Beitrag melden
MathiasMai 25.04.2019, 10:06
7. Riesen Problem

Die USA haben generell ein riesiges Problem mit traumatisierten Kriegsrückkehrer. Dies ist nur die Spitze des Eisberges. Diese Leute leben inmitten der Gesellschaft haben aber Gewalttätigkeit als legitimes Mittel zur Problemlösung kennengelernt. Ich bin sicher das führt zu gewaltigen Folgekosten die den Kriegskosten mit angerechnet werden sollten

Beitrag melden
berthadammertz 25.04.2019, 10:06
8. Aber, aber, man muss das alles sportlich sehen!

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung publizierte vor Jahren einmal einen ganzseitigen Aufsatz von Susan Sonntag unter dem Rahmenthema "Was machen Staaten aus ihren jungen Männern", in dem sie darstellte, dass "militärische Erziehung" bedeutet, dass Empathie, Mitfühlen, Mitleiden etc. systematisch abtrainiert, systematisch unterdrückt werden sollen. Töten und Zerstören sollen diese jungen Männer. Dazu ist jedes Mittel der "Erziehung" recht. ein hervorragendes Mittel dazu ist eben, wie man weiß, dass man diese Soldaten vorher schikaniert, quält, mit Hass und Ideologie indoktriniert (Killt diese Schlitzaugen, tötet die Ungläubigen etc.).
In den 60er Jahren las ich einen Beitrag zur "Täterstruktur" der nationalsozialistischen Gewalttäter (zur sozialen und regionalen Herkunft, familiäre Strukturen, Erziehung etc.) ... bestimmte Faktoren "begünstigen" die Bereitschaft zum Töten, Morden, Zerstören.
Mal so zur Übung: Die Kriege der USA seit 1945, welche Rahmenbedingungen, welche Rolle spielte die wirtschaftliche Situation der USA, Durchführung dieser Kriege (Massenbombardements etc.)
ad rem: Wer wundert sich über diesen Bericht hier?
Dr. Bertha Dammertz, 82 Jahre

Beitrag melden
mostly_harmless 25.04.2019, 10:06
9.

Öhm .... hat jemals auch nur einer der Leute, die den Einsatz von Agent Orange in Vietnam befahlen auch nur einen Tag im Knast gesessen? Oder einer der Leute, die während des Vietnam-Krieges den Einsatz von Napalm gegen Zivilisten befahlen?
Hat auch nur einer der Leute, die den völkerrechtswirdigen Angriffskrieg auf den Irak befahlen deswegen vor Gericht gestanden? Oder einer der Leute, die die Folterungen in den Geheimgefängnissen der USA anordneten?

Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit sind an der TAGESORDNUNG in den dutzenden Kriegen der USA in den letzten Jahrzehnten. Das, was man dort "Helden" nennt, sind nicht selten ganz gewöhnliche Mörder.

Beitrag melden
Seite 1 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!