Forum: Politik
Mutmaßliche Kriegsverbrechen: Skandal erschüttert Elite-Einheit Navy Seals
DPA

Ein Kämpfer der US-Spezialkräfte soll im Irak wahllos Zivilisten erschossen haben, darunter ein spazierendes Schulmädchen und einen alten Mann - und wurde womöglich von Vorgesetzten gedeckt. Auch Präsident Trump schaltete sich ein.

Seite 8 von 10
stefan.martens.75 25.04.2019, 13:04
70. Für Extremsituationen ausgebildet

Das Hauptanklagemoment sind für mich hier seine Kollegen.
Übrigens auch ausgebildete, gewissenlose und abgehärtete Killer, wenn man den Vorurteilen folgt.
Diese Männer sind geschlossen gegen ihren Kameraden einer Elite Einheit vorgegangen.
Gegen Widerstände und gegen eigenes Interesse. Und die wissen wohl am Besten wo einsatzbedingte Härte überschritten wurde und willkürliche Gewalt anfängt.

Da scheinen dann ja doch einige die Ehre der Einheit im richtigen Kontext und Anspruch interpretiert zu haben.

Beitrag melden
skeptikerjörg 25.04.2019, 13:07
71. Etwas Objektivität

1. Wenn die Vorwürfe stimmen ist Gallagher eindeutig ein Kriegsverbrecher, der zur Verantwortung gezogen werden muss. 2. Er ist angeklagt worden, sein Prozess vor dem Militärgericht beginnt im Mai. Letztlich kein (erfolgreiches) Vertuschen, sondern ein Verfahren. 3. Ein geradezu typischer Fall für die Problematik von Spezialeinheiten. Nicht die Verbrechen Gallaghers, sondern das Verhalten von Vorgesetzten und Kameraden, von Veteranen und einer nationalistisch affinen Teilöffentlichkeit. Eine solche Einheit lebt vom Corpsgeist und vom Mythos. Das "Einer für alle, alle für einen" ist die Lebensversicherungen jedes einzelnen Soldaten. Bei den Naval Seals kommt der Mythos, Bin Laden zur Strecke gebracht zu haben, noch hinzu. Das entschuldigt nichts, erklärt aber viel. 4. Umso höher ist einzuschätzen, dass es Angehörige dieser Spezialeinheit waren, die nachgebohrt und die Ermittlungen in Gang gesetzt haben. Denn intern gelten sie als Nestbeschmutzer und für einen größeren Teil der Amerikaner werden sie die sein, die "unsere Helden" in den Dreck ziehen. Wie gesagt, man darf 9/11 und Bin Laden nicht gering schätzen. Für mindestens 90% der Amerikaner wäre es auch in Ordnung gewesen, hätten die Seals Bin Laden gekreuzigt. 5. Dass Trump sich einschaltet, ist einfach nur schmutzige Imagekampagne. Er schätzt da das "gesunde Volksempfinden" sicherlich richtig ein und nutzt es für sich.

Beitrag melden
Interessant, 25.04.2019, 13:14
72. Abscheulich

... das ist das Einzige, was mir zu einem Soldaten einfiele, der seine Macht derart missbraucht hätte. Ich frage mich, ob Ethik überhaupt keine Rolle in der Ausbildung solcher Spezialeinheiten spielt? Man hätte es wohl früher sehen können. An Resozialisierung ist bei solchen Menschen kaum zu denken. Mit seinem verbogenen moralischen Kompass und seiner Ausbildung ist er eine Gefahr für die Öffentlichkeit. Großer Hochmut gegen den USA ist historisch gesehen aber nicht angebracht: In der deutschen Nachkriegsgesellschaft liefen genug ehemalige Soldaten aus der Zeit 1933 bis 1945 frei herum, welche skrupellos und auch zum Vergnügen gemordet hatten.

Beitrag melden
davyjones 25.04.2019, 13:16
73.

Zitat von cervo
Krieg ist einfach das Letzte und zeigt immer wieder, dass der Mensch Riesendefizite in Empathie hat. Genauso wie jeder weiss, wie Schweine misshandelt werden, muss ja das Schnitzel auf den Tisch. Aber nun zu den USA, dem Land der selbsternannten Freien. Man lese Noam Chomsky und verstehe, dass sich diese Nation das Recht schon immer zu eigenen Gunsten verbogen hat. Der aktuelle Fall zeigt das in kleinem Rahmen, wie eine Übernation regiert und reagiert.
Wie reagiert sie denn?
indem sie den Anschuldigungen nachgeht und den Verdächtigen vor Gericht stellt.
"Chief Gallagher was arrested in September on more than a dozen charges, including premeditated murder and attempted murder. If convicted, he could face life in prison. He has pleaded not guilty and denies all the charges." NYT
Wo ist jetzt genau das Problem? Dass seine Kumpels (eventuell) versucht haben, ihn zu schützen? Das ist wohl kaum eine spezifisch amerikanische Handlungsweise.

Beitrag melden
andre_36 25.04.2019, 13:19
74.

Zitat von norgejenta
hier in unserem Land steht ja ohnehin alles militärische unter Generalverdacht. Aber leider geht's ohne Militär nicht, auch wenn sich das der grüne Wohlstandsdeutsche so wünschen würde . Mitglieder seiner Einheit haben die Vorfälle gemeldet, also gibt es sehr wohl in dieser Einheit Soldaten die eine gesunde Grundeinstellung haben. Das so ein Job wie der der Navy Seals nicht gesund ist und alt macht (weder körperlich noch psychisch ) dürfte klar sein. Dennoch sind solche Einheiten unersetzlich für unsere Wohlstandsgesellschaft, auch wenn manch einer von anderen "Utopien" träumt.
Ich bin kein grüner Wohlstandsdeutscher, aber ich wünsche mir auch eine Welt ohne Militär und Krieg. Man kann eine humanistische und humane Einstellung in sich tragen, ohne einer definierten politischen und gesellschaftlichen Schicht anzugehören. Wenn frühere Generationen nicht von Utopien geträumt hätten, müssten Sie heute noch als Leibeigener für den Junker schuften. Oder Sie hätten Glück und wären einer der Junker.

Beitrag melden
KingTut 25.04.2019, 13:20
75. Entsetzen

Es packt einen das Entsetzen, wenn man so etwas liest, falls es sich wirklich so zugetragen haben sollte. Auch für Soldaten gilt, dass unschuldige Leben zu schonen sind. Wie kann man einfach aus Lust Menschenleben auslöschen und sich auch noch damit brüsten? Entsetzt bin ich aber auch über die Reaktionen von ultrarechten Gruppen in den USA, die anstatt ihrer Justiz zu vertrauen, diese attackieren und Verschwörungstheorien in die Welt setzen. Für Fox News hat Wahrheitsliebe ungefähr den gleichen Stellenwert wie für ihr großes Idol. Letzter wird nicht ganz uneigennützig die Hafterleichterung angeordnet haben, kann er doch damit bei seiner ultrarechten Wählerschaft punkten. Aus diesem Grund halte ich auch eine Begnadigung des Elitesoldaten und seiner Vorgesetzten im Falle einer Verurteilung für sehr wahrscheinlich.

Beitrag melden
hman2 25.04.2019, 13:26
76.

Zitat von santoku03
Da sie es offensichtlich nicht wissen *wollen*, hat es wohl auch nicht viel Zweck, Ihnen zu erklären, dass genau dies nicht der Fall und Ihre Behauptung blühender Unsinn ist.
Ach ja. Dann erklären Sie uns einmal, wie diese geheimen Tribunale sonst funktionieren? Woher wollen Sie das denn wissen?

Beitrag melden
Trockenfisch 25.04.2019, 13:30
77. Ja,

Zitat von Plunty
...an seine Kollegen, die die Taten hartnäckig angezeigt haben und auch gegen Widerstand der Vorgesetzten einen Weg gesucht haben die Taten öffentlich zu machen!
großen Respekt, leider werden die Guten anscheinend verunglimpft und als unzufriedene Jung-seals hingestellt. Wir müssen sehen was bei der Verhandlung herauskommt. Allerdings sollte die Staatsanwaltschaft sich schon ziemlich sicher sein, wenn sie ihn anklagen. Manchmal scheinen die allerdings solche Anklagen zu führen um ihre Schäfchen medienwirksam als Helden hinzustellen. Na wolln wir mal abwarten was dabei rauskommt.
Auch richtig ist das das herumgeeiere wegen dem internationalen Gerichtshof nicht nur von Trump ausgeht. Das treiben die USA schon ziemlich lange. Das Trump nichts dagegen unternimmt ist klar wie Kloßbrühe. Aber angefangen hat er damit nicht.
Hoffentlich werden die Leute die bei den Seals ein Gewissen haben nicht untergebuttert, wenn sich die Vorwürfe als richtig herausstellen!

Beitrag melden
davyjones 25.04.2019, 13:38
78.

Zitat von hman2
Ein US-Militärgericht hat NICHTS mit dem zu tun, was wir unter Rechtsstaat verstehen. Ankläger, Verteidiger und Staatsanwalt sind in einer Person vereint, und die Verhandlung ist genau wie die Anklageschrift vollständig geheim. Spätestens seit Guantanamo sollte jedem klar sein, dass die USA KEIN Rechtsstaat sind!
Bullsh*t. Ich helfe gerne mit der Übersetzung, falls nötig.
"A general court-martial is the highest court level. It consists of a military judge, trial counsel (prosecutor), defense counsel, and a minimum of five officers sitting as a panel of court-martial members. An enlisted accused may request a court composed of at least one-third enlisted personnel. An accused may also request trial by judge alone. In a general court-martial, the maximum punishment is that set for each offense under the Manual for Courts-Martial (MCM), and may include death (for certain offenses), confinement, a dishonorable or bad conduct discharge for enlisted personnel, a dismissal for officers, or a number of other forms of punishment. A general court-martial is the only forum that may adjudge a sentence to death. Before a case goes to a general court-martial, a pretrial investigation under Article 32 of the Uniform Code of Military Justice must be conducted, unless waived by the accused. An accused before a general court-martial is entitled to free legal representation by military defense counsel, and can also retain civilian counsel at his or her expense. "
Quelle: Wikipedia

Beitrag melden
bunterepublik 25.04.2019, 13:39
79.

Zitat von kajoter
.... Die USA befinden sich an einem Punkt, an dem fundamentale Reformen unausweichlich werden. Angefangen vom Wahlsystem bis hin zum Justizsystem und den irrwitzigen Militärausgaben. Der alte John Wayne-Habitus ist ein typischer Hollywood-Unfug und das Land bräuchte einen Präsidenten, der seinen Landsleuten dessen Ableben verkündet. Trump ist dazu intellektuell natürlich nicht in der Lage, aber es gibt einige Demokraten wie Tulsi Gabbard, die genau in diese Richtung denken.
Bevor das geschehen würde, wird in Deutschland das Tempolimit auf Autobahnen eingeführt....

Beitrag melden
Seite 8 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!