Forum: Politik
Mutmaßliche Paketbomben an Trump-Kritiker: Sein Amerika
AFP

Die mutmaßlichen Paketbomben, die fast alle an prominente US-Demokraten adressiert waren, sind Resultat eines hasserfüllten Klimas. Geschürt wird es vom Mann an der Spitze: Donald Trump.

Seite 3 von 41
claus7447 25.10.2018, 09:07
20. Sie entlarven sich selbst!

Zitat von hplanghorst
Ihre Schuldzuweisungen sind eine Zumutung. Herr Trump hat heute zur Einheit gegen solche Taten aufgerufen; Schumer und Pelosi haben dann abgelehnt. Fakten Herrschaften, die koennen Sie nicht einfach so ignrieren wie es Ihnen passt.
Genau diese Taktik verwendet der unselige Donald. Er macht den Polizisten zum Dieb, indem er den Medien die Schuld gibt.

Aber man muss ja nur ihre anderen Beiträge kurz nachlesen, sehr putin afin, vermutlich AfD Wähler (das ist die Partei die Lösungen hat!) und einfach daherlabern.

Trump ist Spalter und das trägt Früchte. Gestern wurde in USA ein Passagier verhaftet, weil er eine Frau begrabscht hat. Ein Abgeordneter der einen Pressevertreter per Bodycheck bearbeitet wird gelobt. Damit wird eine Rechtsordnung auf den Kopf gestellt. Dumme Menschen finden das toll!

Beitrag melden
espressotime 25.10.2018, 09:08
21.

Der böse Wolf hatte seine Schäfchen gut im Griff. Dieser Mann muss weg, da sind wir glaube ich fast alle der Meinung. Europa mit hineinzuziehen in sein Rüstungswettkampf mit Putin ist brandgefährlich. Polen und Rumänien sind Europaverräter und sollten trastisch bestraft werden. USA Raketenabwehrsysteme mitten in Europa zu genehmigen und ihre Rüstung hier zu deponieren. Hochverrat an diesem Kontinent.

Beitrag melden
isi-dor 25.10.2018, 09:08
22. Trump gibt den "Medien" die Schuld.

Und damit hat er Recht. Die schuldigen Medien an dem grassierenden Hass und der Eskalation der rechten Gewalt kann man auch klar benennen: Breitbart, Vox News und Twitter. Die säen den Hass, den Trump nur allzu gerne erntet.
Was ist nur aus Amerika geworden?

Beitrag melden
FocusTurnier 25.10.2018, 09:08
23. Worüber Herr Pitzke nicht schreibt.....

.....ist das, worüber der Kollege Fleischauer geschrieben hat:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/hate-speech-die-doppelstandards-der-new-york-times-a-1222373.html

Beitrag melden
RRR79 25.10.2018, 09:10
24. .... ?? von was Reden denn sie da ???

Zitat von hplanghorst
Ihre Schuldzuweisungen sind eine Zumutung. Herr Trump hat heute zur Einheit gegen solche Taten aufgerufen; Schumer und Pelosi haben dann abgelehnt. Fakten Herrschaften, die koennen Sie nicht einfach so ignrieren wie es Ihnen passt.
Wann hat er denn aufgerufen und wann haben Schumer und Pelosi abgelehnt ? Was schreiben denn sie hier überhaupt von Fakten, die es nicht gibt ? Da gab es rein gar nichts in dieser Richtung und Sie wissen das. Bleiben sie doch einfach bei Fakten, so wie sie das so schön sagen und faseln sie keinen Stuss.

Beitrag melden
wurmfortsatz 25.10.2018, 09:11
25.

Gewalt erzeugt neue Gewalt. Also wird wohl bald etwas über Bomben, Gift oder ähnliches bei Trump zu hören sein. Ob es dann stimmt oder nicht, weiß man leider nicht. Aber irgendwann wird das wirklich jemand versuchen. Die dummen sind dann leider die Personenschützer, die sich opfern müssen.

Beitrag melden
swerd 25.10.2018, 09:11
26. Die Europaeer

Koennen sich "warm anziehen", wenn Trump
die naechsten Wahlen gewinnt. Sein "Amerika
first" wird er verstaerkt durchziehen. Nur noch ein verstaerktes Zusammenwachsen
wird diesem Typen Einhalt gebieten Koennen.
Die USA war schon immer seit dem 2. Weltkrieg agressiv und imperialistisch unterwegs, deshalb ist Trump fuer mich
keine Ueberraschung.

Beitrag melden
smilesuomi 25.10.2018, 09:13
27. absolut falsch....

Zitat von liberg7
Jeder 10jährige und jeder der "nicht hinterm Mond lebt", weiß, dass ein Konflikt, erst recht einer von solchen Ausmaßen, niemals nur von einer Seite geschürt wird, niemals nur einer Seite zuzuordnen ist. Trump treibt den Konflikt, keine Frage. Seine Rhetorik ermutigt Verirrte, die dann solch schreckliche Anschlagsversuche unternehmen. Trump muss dringend seine Sprache entschärfen. Aber auch die Medien ( von MSNBC bis zu Fox News) hätten allesamt genug Grund, ebenfalls innezuhalten, zu überlegen, was sie anders machen können und auch, was sie zu der unglaublichen Eskalation beigetragen haben und wie man die Situation zukünftig beruhigen kann. Das gleiche gilt für die demokratische Partei und ihre Politiker, die wirklich keinen miesen Vergleich ausgelassen haben, denen wirklich nichts zu schmutzig war, um es nicht doch politisch zu nutzen. Wenn Pitzke in seinem Kommentar das alles nicht sieht, sondern ausschl. und exklusiv Trump verantwortlich macht, zeigt das, wie so viele Male zuvor, dass er Teil des Problems ist und nicht Teil der Lösung. Warum schickt der Spiegel nicht jemand nach D.C, der wenigstens versucht, als Teil der Auslandspresse, Teil der Lösung zu sein. So drehen alle immer nur weiter an der Eskalationsspirale. Auch Pitzke.
...jeder 10 Jährige....vielleicht...aber spätestens mit 12 Jahren weiß zumindest in Deutschland jedes Kind, welche Folgen die Politik eines Nationalisten (Kurzform Nazi...sic!) hat. Man braucht das Trump gar nicht zu unterstellen...er sagt das ja selbst von sich...gepaart mit Faschismus (America first)....Für jedes Beispiel, bei dem Sie uns von Sendern wie CNN (die bösen fake news) ein Beispiel geben, das diese hätten nicht senden dürfen, gebe ich Ihnen ein Dutzend Aussagen/Taten Trumps, die er nicht hätte /sagen/tun/erfinden/lügen können.
Ob Stormy Daniels, Trumps Steuertricks, ..

Es ist nicht die Schuld der Medien, dass Trump täglich Grund zur berechtigten Kritik gibt....

Trump ist auf dem Weg, die USA in eine Diktatur zu führen...dass er das nicht schaffen wird, bleibt zu hoffen und ist sicherlich nicht sein Verdienst...

Beitrag melden
muellerthomas 25.10.2018, 09:13
28.

Zitat von pnegi
Nachdem October-Surprise Nr1 (Kavanaugh) so gigantisch in die Hose ging, nachdem Nr2, die Karavanne aus Honduras den Demokraten massiv schadet anstatt nützt, nun offenbar die Nr3, ein letzter, verzweifelter Versuch, die Nr2 zu übertünchen und noch schnell vor den Midterms eine False Flag zu instrumentalisieren. Jedoch ist das alles zu glatt, die Liste der Empfänger so offensichtlich, dass zu hoffen ist, dass die Verantwortlichen für diesen Hoax schnell gefasst werden. Hoffentlich noch vor den Wahlen. Trumps Anhänger wollen diese Leute vor einem ordentlichen Militärtribunal sehen, so wie es Kavanaugh bei seiner Befragung vor dem Kongress durch Lindsey Graham angedeutet hatte. Diese False Flag dagegen trägt eher die Handschrift der Linken...
Einfach nur widerlich und ekelhaft.

Beitrag melden
Joachim Kr. 25.10.2018, 09:13
29. zu "Unverschämtheit", hplanghorst

Ihre Bewertung ist dumm und frech, Herr Langhorst! Dumm, weil Sie die Ablehnung der Demokraten von halbherzigen Beileidsbekundungen gemeinsam mit Herrn Trump nicht verstehen und frech, weil Sie behaupten, Ihr Halbwissen für Fakten zu deklarieren, die hier ignoriert würden.
Quelle der Bomben sind weder die Demokraten, noch Spiegel Online, sondern radikalisierte Anhänger von Trump, die idiotischerweise tun, was er ausspricht!

Beitrag melden
Seite 3 von 41
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!