Forum: Politik
Mutmaßlicher Attentäter aus Norwegen: Blond, blauäugig, skrupellos

Er ist konservativ, christlich, nationalistisch - und hat einen Waffenschein für eine Glock-Pistole und ein automatisches Gewehr. Nur wenige Stunden nach den verheerenden Anschlägen in Oslo und in einem Zeltlager auf der Insel Utøya steht die Identität des mutmaßlichen Attentäters fest.

Seite 1 von 44
güti 23.07.2011, 07:59
1. Wie kann er ein Christ sein?

Zitat von sysop
Er ist konservativ, christlich, nationalistisch - und hat einen Waffenschein für eine Glock-Pistole und ein automatisches Gewehr. Nur wenige Stunden nach den verheerenden Anschlägen in Oslo und in einem Zeltlager auf der Insel Utøya steht die Identität des mutmaßlichen Attentäters fest.
Dass er christlich war steht zwar nirgends in dem Artikel, aber das bringt der Spiegel natürlich immer gut

Beitrag melden
nurmeinsenf 23.07.2011, 08:00
2. Er ist christlich?

Das taucht in dem Artikel zweimal auf. So rein vom Anschein her wäre ich nicht auf die Idee gekommen - bitte um Aufklärung, warum der Mann als "christlich" bezeichnet wird?

Beitrag melden
bigcanvas 23.07.2011, 08:03
3. Wie immer

haben alle erst einmal reflexartig die Islamistenkeule ausgepackt. Und dann ist es ein Wikinger. So was aber auch ...

Beitrag melden
kaiserjohannes 23.07.2011, 08:05
4. Ach

Wie Pierre Vogel? Würden sie einen ähnlichen Titel bringen wenn es ein Somali wäre? "Schwarz, braunäugig, skrupellos". Man würde die Redaktion zu recht des Rassismus bezichtigen...

Beitrag melden
Westley 23.07.2011, 08:06
5. Terroranschlag auf ein fast leeres Gebäude?

Zweifeslohne ist hier ein grausames Verbrechen verübt worden. Es lohnt sich wie bei jedem Terroranschlag allerdings auch die Frage, ob die offizielle Berichterstattung stimmmig ist und wer evtl. von dem Anschlag profitiert.

Ein Terrorist möchte in der Regel möglichst viele Menschen umbringen, um einen großen Effekt zu erzielen. Warum sollte er dann ein Regierungsgebäude an einem Feiertag mit einem Bombenanschlag angreifen? An Feiertagen arbeiten Beamte meist nicht und das Gebäude war ja auch weitgehend leer.

Und was für ein Zufall ist es, daß gerade mal 48 Stunden vor dem tatsächlichen Anschlag an derselben Stelle eine Terrorübung stattfand (http://www.infowars.com/oslo-police-...orist-blast/)?

Ein einziger Täter, der mal eben 80 Menschen erschießt. Das ist schon "beeindrucken". So gut muß man erstmal schießen können und so viel Munition dabei haben, da ja wohl kaum jeder Schuß ein tödlicher Treffer sein wird. Handelt es sich wirklich um einen Einzeltäter?

Für Hintergrundinformationen aus einem anderen Blickwinkel als dem des mainstream, empfehle ich einen Blick auf diese Seite: http://www.infowars.com/oslo-terror-...-does-it-serve

Grüße
Westley

Beitrag melden
pandemonium 23.07.2011, 08:07
6. Verharmlosung

Erschreckend ist vor allem, dass auf einschlägigen Internetseiten diese Tat schon jetzt verhamlost wird. Hier einige nette Zitate:

"Na dann ist die linksidiologische Welt ja wieder in Ordnung und es gibt endlich mal wieder einen Grund für Lichterketten und eine dicke monitäre Aufstockung des “Kampf gegen Rechts"

oder

"die Regierung besteht aus Grünen – Roten ? Diese sind für die Islamisierung Norwegens und Europa . Die massenhaften Vergewaltigungen von Norwegenischen Frauen und Mädchen von Moslems hauptsächlich beganngen ,gehen diesen LinksGrünen am Hintern vorbei ,sowie bei uns und in ganz Europa . Wenn es angeblich ein Rechter war ,der die Monokultur des Islams in Norwegen stoppen will"

usw... .

Beitrag melden
britta 23.07.2011, 08:12
7. die gleichen Wurzeln

Zitat von sysop
Er ist konservativ, christlich, nationalistisch - und hat einen Waffenschein für eine Glock-Pistole und ein automatisches Gewehr. Nur wenige Stunden nach den verheerenden Anschlägen in Oslo und in einem Zeltlager auf der Insel Utøya steht die Identität des mutmaßlichen Attentäters fest.
Zuerst sollen es Islamisten gewesen sein...

Man sieht, welchen Schaden ideologische Vorurteile anrichten können.
Kranke Menschen gibt es bei Rechtsradikalen, bei Islamisten, bei Blonden, bei Blau-Äugigen, bei Schwarzhaarigen, bei "Normalen".
Das Grundübel ist, Menschen auseinanderzudividieren und zu kategorisieren. Wenn man den Menschen die gleichen Grundrechte und ausreichende Mittel zum Überleben zubilligte, gäbe es vielleicht mehr Frieden und weniger Neid und Hass.

Beitrag melden
Wolf_68 23.07.2011, 08:31
8. Auf Thema antworten

Zitat von bigcanvas
haben alle erst einmal reflexartig die Islamistenkeule ausgepackt. Und dann ist es ein Wikinger. So was aber auch ...
Das macht es umso schlimmer und unfassbarer: ein vom äusseren Erscheinungsbild durchschnittlicher Vorzeige-Norweger: gebildet,
Fussballfan, gutaussehend.
Niemand, erst recht nicht ich, hätte jemand wie ihm wohl eine derartige Tat zugetraut.

Beitrag melden
Geheimagent 23.07.2011, 08:34
9. so schnell?

Zitat von sysop
Gegen 23 Uhr vergangene Nacht stürmten Spezialeinheiten die Wohnung des Waffennarrs. Recherchen norwegischer Medien förderten binnen kurzem das Profil eines fanatischen Mannes zutage, der auf Foren im Internet immer wieder mit islamkritischen Statements auffiel.
Wie ist man denn nun auf diesen Täter eigentlich so schnell gestoßen? Das ergibt sich leider nicht aus dem Artikel und um welche islamistischen Statements handelt es sich?
Lt. Artikel kommt der Mann aus der Rechtsradikalenszene.
Da sprengt jemand ein Regierungsgebäude in die Luft, fährt dann auf eine Insel und erschießt, getarnt als Polizist, 80 Personen. Da ergibt sich wieder jede Menge Raum für Verschwörungstheorien...

Beitrag melden
Seite 1 von 44
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!