Forum: Politik
Mutmaßlicher SU34-Überflug: Neuer Luftraum-Streit - Erdogan fordert Treffen mit Putin
AFP

Die Spannungen zwischen der Türkei und Russland eskalieren erneut: Laut Regierung in Ankara ist wieder eine SU-34 in den türkischen Luftraum vorgestoßen. Präsident Erdogan drängt auf ein Treffen mit Kreml-Chef Putin, auch die Nato schaltet sich ein.

Seite 7 von 14
wasdunichsagst 30.01.2016, 21:34
60.

@Gunthram67
Sind Sie sich da so sicher? Dann lesen Sie mal nach, auf welchen Jäger basierend dieser Flieger entstand - Su27, ein lü.Jäger.

Es ist zwar schon ein Bomber, aber dafür ausgelegt, sich bei bedarf auch ohne begleitung mit normalen Jägern anzulegen.

Es ist recht teuer einen Frontbomber und 2 weitere begleiter hinzuschicken. Deshalb wurde Su34=Jagdbomber entwickelt.

Beitrag melden
infox3000 30.01.2016, 21:35
61. Machen Sie sich locker,

Zitat von cembaransel
Demokratisch gewählt? Das ist der Witz des Tages oder? An einem einzigen Tag wo Tausende Menschen Kinder Babys Frauen von Assads Fassbomben getötet werden!!!!
bereits bei ihrer Zahlenangabe für einen Tag ist klar, dass es sich um eine Ente handelt, bestellt von anglo-amerikanischen Spinmastern, die in ihren Seminaren für SocialMedia-Abhänger, Blogger, Twitterer und sonstige Schreiberlinge den Leuten auf Teufel komm heraus eintrichtern: Fassbomben, Fassbomben, Fassbomben, auf Frauen, Babies und Greise, auf Frauen, Babies und Greise, etc. pp. Auf diese Nachricht hab ich eine spezielle "Fielmann"-Botschaft: "Wenn ISIS, dann Fassbomben!" Für die "gemäßigten" Halsabschneider unter den Islamisten in Syrien gibt es nach Auskunft russischer Flieger die Sonderanfertigung der Fliegerbombe FAB500 - angemalt in Pastellfarben - hellrosa und himmelblau.

Beitrag melden
Justitia 30.01.2016, 21:36
62.

Zitat von heinz_schmitz
Sie wissen hoffentlich, daß es ZUERST islamistische Terrorbanden von FSA, Al Nusra etc. waren, die VON TÜRKISCHEM STAATSGEBIET aus Syrien terrorisierten???
Nein, das weiss ich nicht, aber Sie haben dafür sicherlich eine eindeutige Quelle? Aber bitte nicht RT! Spielt aber schlussendlich auch keine Rolle, denn selbst wenn es so wäre, ginge dadurch das türkische Selbstverteidungsrecht nicht verloren.

Beitrag melden
ayberger 30.01.2016, 21:42
63. Wieder ein auf die Innenpolitik

fixiertes Kraftmeier-Schauspiel des mächtigen Weltpolitikers Erdogan,er kann und wird es allen schon zeigen ...; parallel dazu stelle ich mir immer vor, wenn die Russen dt. Luftraum verletzen würde, welche Signale würden da wohl von Berlin ausgehen, ich kann da nur an 99 bunte, parfümierte und mit Kussmündchen bemalte Luftballons denken ...

Beitrag melden
kostas/ludwig 30.01.2016, 21:45
64.

Seit dem Russland die S400 Nahe der türkischen Grenze stationiert hat kann die Türkei kein russischen Flugzeug angreifen.
Schlimmer ist allerdings die Tatsache dass die Türkei nicht mehr nach ihrer Lust und Laune über Syrien fliegen kann .
Beides sind besonders Schmerzhaft für die Türkei die jetzt nur bellen kann und enorm wichtig für die Stabilität in der Region.

Beitrag melden
diekhus 30.01.2016, 21:48
65. Erduwahn schwimmen die Felle davon

Er hat schon , per False Flag Operation , den Syrern in die Schuhe geschobenen Giftgasangriffe angezettelt zu haben. Nun versucht er einen weiteren Dreh um endlich den Nato Verteidigungsfall herbei zu zaubern.
Welches tatsächliche Spielchen die Amis dabei treiben , wird nicht vermeldet.
Als Antwort wäre vielleicht nötig, dass Russland die Syrer mit ihre Boden-Luftraketen ausrüsten. Ein völkerrechtlich erlaubter und nachvollziehbarer Schritt. Denn ausser den Russen, darf dort niemand fliegen.

Dann dürfte die Nato nach Hause gehen , was ohnehin eine friedensfördernde Massnahme wäre.

Beitrag melden
Proggy 30.01.2016, 21:49
66.

Zitat von Justitia
Nein, das weiss ich nicht, aber Sie haben dafür sicherlich eine eindeutige Quelle? Aber bitte nicht RT! Spielt aber schlussendlich auch keine Rolle, denn selbst wenn es so wäre, ginge dadurch das türkische Selbstverteidungsrecht nicht verloren.
Ob Sie Griechenland oder Syrien das gleiche Recht einräumen würden, wenn die türkische Luftwaffe fremden, souveränen Luftraum verletzt, wage ich stark zu bezweifeln.

Beitrag melden
axth 30.01.2016, 21:52
67. Man sieht sich immer zweimal im Leben.

Zwischen dem Abschuss der russischen Maschine und dem aktuellen Vorfall liegt ja schon eine beträchtliche Zeitspanne. Die Russen haben sofort Maßnahmen ergriffen, damit sie »zurückschießen« können. Trotzdem ist inzwischen nichts passiert. Die russischen Piloten waren wohl doch nicht so orientierungslos. Und im Kreml konnte man offensichtlich auf die Vergeltung warten.

Nun startet so etwas wie eine Friedenskonferenz zu Syrien und genau jetzt wird wieder der Teufel aus der Flasche gelassen. Eventuell ist die russische Seite daran interessiert, die Spannungen mit der Türkei zu erhöhen, um ein Verhandlungsergebnis zu erschweren.
Es läuft gut, und jeder Tag, an dem es weiter geht, stärkt die russische Position. Wenn die Türken sich quer stellen, können die Russen den schwarzen Peter Erdogan zuschieben und munter weiterbomben. Zwei Fliegen schlägt man mit einer Klappe ...

Beitrag melden
Anti-Krieg-ER 30.01.2016, 21:53
68.

Der Öldogan lernt einfach nicht dazu.... Er hatte die Chance, mit Putin zu reden, nach dem die SU-24 abgeschossen wurde, aber er rannte lieber zur NATO und hat um Beistand geflennt....
Und ja, der Abschuss der SU-24 war von langer Hand geplant, denn der Türkische Jet ist sehr lange im Kreis geflogen und hat auf den SU-24 gewartet und ist diesem dann in den Rücken gefallen und allein das Kreisen beweist: Man hat auf ihn gewartet und der Abschussbefehl war schon lange erteilt worden. Jetzt versinkt die Türkei langsam in einem Bürgerkrieg. Hoffe dem schmeckt die eigene Medizin.

Beitrag melden
lillime2 30.01.2016, 21:53
69.

Erdogan versucht die NATO Iin seine schmutzigen Spielchen hinein zu ziehen. Der syrische Luftraum wird jeden Tag von der Koalition gegen ISIS verletzt. Erdogan verletzt den Luftraum des Irak, um Kurden zu bomardieren (Kandil) und beschkesst seit Wochen die kurdische YPG in Gire Sipi. Verletzt also am Boden die Integrität Syriens. Ich wundere mich nur, warum ein Hr.Stoltenberg eifrig dieses Erdogansche Schmierentheater mit macht.

Beitrag melden
Seite 7 von 14
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!