Forum: Politik
Mutmaßlicher SU34-Überflug: Neuer Luftraum-Streit - Erdogan fordert Treffen mit Putin
AFP

Die Spannungen zwischen der Türkei und Russland eskalieren erneut: Laut Regierung in Ankara ist wieder eine SU-34 in den türkischen Luftraum vorgestoßen. Präsident Erdogan drängt auf ein Treffen mit Kreml-Chef Putin, auch die Nato schaltet sich ein.

Seite 9 von 14
sierrabravofour 30.01.2016, 22:16
80.

Zitat von DidiViefie
ist doch ein ganz kriegsluesterner Norweger. Haette ich nie gedacht, dass dieses Land solche Politker hervorbringt. Aber wer bestimmt wer NATO Genaralsekretar wird? Das friedliebende Amerika.
Sicher, sind es nicht immer die Kolonisten? Selbst wenn der kleine Vlad mal Verstopfung hat sind es die Klolonisten.
Wie waere es wenn die Russen endlich mal den Luftraum anderer Nationen nicht verletzten?
Die veranstalten solche Scherze ja nicht nur in der Tuerkei sondern auch im Balticum.
Bis mal einer runterfaellt. Dann ist das Geschrei gross.

Beitrag melden
joergalexander 30.01.2016, 22:16
81. Befremdliches Verständnis

Zitat von mur
Eines anderen souveränen Staates.
Sie schreiben "Ganz klar erneute Verletzung eines anderen souveränen Staates".

Zunächst war ich verunsichert, ob Sie nicht die militärischen Aktivitäten der Türkei in Syrien und dem Irak meinen. Sie meinen jedoch die angeblichen russischen "Aktivitäten" im türkischen Luftram.

Ich kann dabei ganz und gar nicht nachvollziehen, auf welcher Grundlage Sie die Behauptungen Erdowahns mit "ganz klare Souveränitätsverletzung" subsumieren.

'Ganz klar' ist nur, dass nichts 'ganz klar' ist, genauso wenig, wie Ihre darüber hinaus getätigten Interpretationen.

Beitrag melden
Justitia 30.01.2016, 22:16
82.

Zitat von heinz_schmitz
Sie können das gern selbst recherchieren. Schon 2011 gab es auf türkischem Gebiet eine Menge Lager, ....... Und nun halten Sie sich mal die offizielle Begründung für die Stationierung der Patriots in der Türkei vor Augen: ...............
Nein, so funktioniert das hier nicht. Wenn Sie etwas behaupten, dann müssen SIE eine Quelle liefern, wenn Sie möchten, dass man Ihrer Behauptung glaubt und weiter berücksichtigt.

Das habe ich in der Zwischenzeit verstanden, dass Sie die Patriots in der Türkei stören. Die wurden jedoch nicht wegen des Mörserbeschuss stationiert, das war lediglich der Auslöser dafür. Den von der Nato angeführten tatsächliche StationierungsGRUND können Sie hier nachlesen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Operation_Active_Fence

Beitrag melden
Mara Cash 30.01.2016, 22:16
83. Es zählen nur Beweise

Es handelt sich um Unterstellungen von beiden Seiten. Erdogan sagt Russland habe die Grenze verletzt, Putin bestreitet dies. Gibt es denn keine eindeutigen Beweise? Angenommen, ein russischer Bomber hätte tatsächlich für wenige Sekunden den türkischen Luftraum verletzt: Muss man ihn dann unbedingt abschiessen, weil damit eine reale Gefahr für die Türkei entstanden ist?

Beitrag melden
Liberalitärer 30.01.2016, 22:24
84. Antakya

Zitat von Justitia
Ich habe davon gesprochen, dass vom irakischen und syrischen Staatsgebiet aus Terror gegen die Türkei mit dem Ziel der Abspaltung eines Teils des türkischen Staatsgebiets ausgeübt wird und beide Staaten nicht in der Lage sind, dies zu unterbinden. Sie haben in den entsprechenden Gebieten die Staatsgewalt verloren. Das hat erst einmal nichts mit Luftraumverletzungen zu tun.
Man darf auch nicht ganz vergessen, dass Syrien immer noch offiziell die Provinz Hatay in der Türkei beansprucht. Das ist kein Spaß. Antakya, hier besser bekannt als Antiochia ist keine Kleinstadt.

Beitrag melden
joergalexander 30.01.2016, 22:25
85. Gegenüberstellung

Zitat von Gunthram67
Die Su-34 ist wirklich ein gutes Flugzeug, aber in einem direkten Luftkampf mit der kleineren und wendigeren F-16 hätte sie wohl die schlechteren Karten. Ausserdem vermute ich, dass sich die russischen Piloten aufgrund mangelnder Ausbildung und Technik tatsächlich öfters "verfliegen". Siehe: mehrmaliges Eindringen in den israelischen Luftraum - die Russen haben kein Interesse daran, die Israelis zu provozieren...
Möglich, dass Sie recht haben, wobei die SUs ab der SU27 nahezu perfekte Flugeigenschaften aufweisen (z. B. Kobra-Manöver, etc.), was für F16 unmöglich ist...

Vielmehr verneine ich, hier in Kategorien des Kräftemessens zu denken, weil man damit in die Logik der Kriegsprovokateure (Erdowahn, NATO?) einsteigen würde. Unterstellt man Erdowahns Behaptungen eine Richtigkeit, kann ich mich Ihrer unaufgeregten Gesamteinschätzung nur anschließen.

Beitrag melden
infox3000 30.01.2016, 22:29
86. Der Stoltenberg

Zitat von DidiViefie
ist doch ein ganz kriegsluesterner Norweger. Haette ich nie gedacht, dass dieses Land solche Politker hervorbringt. Aber wer bestimmt wer NATO Genaralsekretar wird? Das friedliebende Amerika.
ist ein affengeiler Zeitgenosse. Hat es zu seiner Zeit als norwegischer Verteidigungsminister fertig gebracht, einen ehemals supergeheimen U-Boothafen der NATO-Flotte, der mit Milliarden-Aufwand tief in die Fjorde am Polarkreis gefräst wurde, zum Preis eines 3-Raum-Appartments an einen Strohmann der russischen Akademie der Wissenschaften zu verkaufen. Jetzt überwintern dort regelmäßig russische seehydrographische Forschungsschiffe. Ein Traumdeal! Alle fielen auf den A...., als sie begriffen, was, wer und wie. Was für ein Minister! Nur so wird man Nato-Generalsekretär!

Beitrag melden
heinz_schmitz 30.01.2016, 22:36
87.

Zitat von Justitia
Nein, so funktioniert das hier nicht. Wenn Sie etwas behaupten, dann müssen SIE eine Quelle liefern, wenn Sie möchten, dass man Ihrer Behauptung glaubt und weiter berücksichtigt.
Ich habe Ihnen eine seriöse Quelle für offensichtliche Waffenlieferungen der Türkei geliefert. Hier waren sogar Geheimdienstmitarbeiter der Türkei direkt beteiligt!!! Warum gehn Sie darauf nicht ein?

Und das Geschwafel der NATO können sie sich von mir aus in die Haare schmieren. Denen glaube ich nichts mehr. Und wenn Sie sogar selbst zugeben müssen, daß der (vermutlich fingierte) Mörsergranatenangriff "der Auslöser" für die Stationierung der Patriot-Batterien war, geben Sie meiner Darstellung schlichtweg recht - ob Ihnen das nun paßt oder nicht.

Es sei denn, Sie können mir einen plausiblen Grund für die Stationierung eines hochleistungsfähigen Raketenabwehrsystemes an der türkisch-syrischen Grenze geben. Angriffe Syriens, die damit hätten bekämpft werden können, hat es jedenfalls bis zum heutigen Tag nicht gegeben. Nicht vor und nicht während der Stationierung.

Beitrag melden
holik 30.01.2016, 22:38
88. Putin

trift sich nicht mit den Terroristen, er vernichtet sie.
Warum nicht eine Sondersitzung der NATO Herr Erdogan? Warum jetzt plötzlich ein Treffen mit Putin???

Beitrag melden
moserer 30.01.2016, 22:40
89. Cui bono? Wem nutzt diese Behauptung?

Alle mal ruhig bleiben und genau hinsehen und hinhören.

Bis jetzt ist das ja eine blosse Behauptung nicht mehr nicht weniger. Kann stimmen oder kann nicht stimmen. Mich erschüttert, dass hier immer gleich Positionen bezogen werden und nicht einmal gefragt wird.

Stimmt das wirklich, wo sind die Bewesie, wann und wo ist das genau gewesen? Beleitumstände?

Und vor allem wieso sagt man sowas? Das kann man im Ersten ja auch versuchen erstmal untereinander klären. Das ist sogar übrigens der Fall, wenn man die Pferde nicht schau machen will.

Die Reheinfolge der gesicherten Ereignisse, die ich hier lese ist bis jetzt nur und laut Bericht in der Reihenfolge

1. Die türkische Regierung behaupte am Samstag, am Freitag sei ein russische Flugzeug in den türkischen Luftraum eingedrungen.

2. Am Samstag Abend meldet Reuters: Erdogan fordere ein Treffen mit Putin deswegen

3. Russische Verteidigungsministerium streite das ab

4. NATO Genralsekräter fordert dies zu unterlassen.

Das sind wohl die Fakten was gesagt worden ist. Meine Meinung dazu.

zu 1.) Das ist erst noch zu beweisen. Und warum türkische Regierung, muss man das erstmal unbewiesen in die Öffentlichkeit rausgelassen werden, bevor man es mit kühlen Kopf löst? Wem nutz also diese Behauptung? In den meisten Fälle wohl immer nur zuerst dem Ankläger.

zu 2.) hmmm, inzwischen bin ich ehr vorsichtig mit Meldungen wo nur eine Institution als Quelle angegeben wird. "Reuters" "Die türkische Regierung" "das russische Verteidigunsministerium. Bei wem fordert Erdoga das. Also genauso wie es daa steht "Putin fordert über Reuters irgendwas von Putin" - Mit Verlaub das ist keine Meldung

zu 3.) Gleich wie zu 1, das muß erst bewiesen werden. Aber eins nachdem anderen. Erst die Anklage und dann darf man sich verteidigen. Was da war weiß bis jetzt keiner.

zu 4.) Herr Stoltenberg fordert die unterlassung einerr nicht bewiesen Behauptung. Sorry, wer hier das Säbbelrasseln nicht hört. Mir wird schlecht. siehe 3.)

Und ich bitte jeden hier endlich mal sich selbst auf der NATO Homepage ein Bild zu machen welche Funktion der NATO-Generalsekräter eigentlich hat. Besserer Pressesprecher und Gastgeber bei NATO-Treffen und Versammlungen. Bitte überzeugen sie mich vom Gegenteil mit Quelle und Nachweis. Ich habe meine Quelle nur auf der NATO Homepage.

Ich bitte hiermit meine Regierung und auch die Presse alles daran zu setzen einen Friedensprozesse in Syrien anzustrengen. Zu allererst im Interesse des Lebens der dortigen Bevölkerung dort und zum anderen im Eigeninteresse.

Danke

Beitrag melden
Seite 9 von 14
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!