Forum: Politik
Nach Absturz : Spanien stoppt Testflüge von Militärtransporter A400M
Seite 2 von 2
dice-anno79 12.05.2015, 15:12
10.

Zitat von redbayer
die Spanier hätten Airbus Überflüge ganz verboten. Das würde den kriegslüsternen EU-Ländern stinken, wenn sich ihr Truppentransporter noch länger verzögern würde. Wie soll man da nach Russland kommen, fragt sich wohl vdL?
Interessant... Mir ist neu, dass man Spanien von beispielsweise sagen wir Frankreich aus überfliegen muss um nach Russland zu kommen...?!?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
go-west 12.05.2015, 15:14
11. Wie schön,

daß sich hier die Peace & Love-Fraktion austoben kann, frei nach dem Motto: nie wieder Krieg

Beitrag melden Antworten / Zitieren
breakthedawn 12.05.2015, 15:24
12. Die gesamte Entwicklung und Produktion

sollte in Deutschland liegen, sonst wird das nichts.
Die Politik müsste sich raushalten.

Gute Ingenieure gibt es nur in Deutschland

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maximizer 12.05.2015, 15:27
13. Bei so viel geballtem Sachverstand ...

Zitat von hapebo
Wie wäre es mit einer Rückabwicklung?Dieses Flugzeug strotzt nur noch von Fertigungsfehler und Zeitverzug.Geflogen werden kann dies nur von Suizidgefährdeten,ein Normalo sagt, nein danke ich geh zu Fuss!
... wird mir um die technologische Leistungsfähigkeit Europas nicht bange.
Es ist schier unglaublich, wie viele Luft & Raumfahrtingenieure sich auf SPON tummeln und qualifizierte Kommentare über eine komplexe Plattform wie einen A400M abgeben können.
Soweit ich weiss, sucht Airbus nach klugen Ingenieuren. Ihr könnt euch alle bewerben, denn wenn Ihr Zeit habt tagsüber hier zu posten, kann es ja mit dem Job nicht so weit her sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
solsalsul 12.05.2015, 15:37
14. =

Airbus = Scarebus

Beitrag melden Antworten / Zitieren
benmartin70 12.05.2015, 15:47
15.

Zitat von redbayer
die Spanier hätten Airbus Überflüge ganz verboten. Das würde den kriegslüsternen EU-Ländern stinken, wenn sich ihr Truppentransporter noch länger verzögern würde. Wie soll man da nach Russland kommen, fragt sich wohl vdL?
Wer will denn nach Russland und was soll man da?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ein_leser_1893 12.05.2015, 15:56
16. Sicher?

Zitat von xfxjr-d229q
Geschäftsführer gehen über Leichen. Warum?
Mal angenommen, man kann den Fehler beim Hersteller schon eingrenzen, spräche ja nicht allzuviel dagegen, oder?
Habe außerdem irgendwo gelesen, der Geschäftsführer A400 sollte als Testingenieur selbst mitfliegen. Also besser etwas Zurückhaltung mit den Unterstellungen, die Mitarbeiter sind vermutlich alle motiviert, das Flugzeug zum Erfolg werden zu lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
parabellum 12.05.2015, 16:06
17.

@breakthedawn: Was war mit den deutschen Ingenieuren in diesen Projekten? - G36, VW DSG Getriebe, die erste A Klasse, Audi TT ohne Heckfluegel, ICE Klimaanlage, ICE Raeder (Eschede 1998?) und, und, und.... Design Fehler koennen ueberall passieren, sogar den Deutschen. Das wichtigste ist, davon zu lernen. Auch die DC10 hatte riesige Probleme und toedliche Unfaelle am Anfang, heute gelten selbst 30 Jahre Exemplare als sehr zueverlaesisge Frachtflugzeuge.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
distel61 12.05.2015, 17:24
18. Wie so viele Foristen liegen auch Sie falsch!

Zitat von spiel_casino_club
Gegenläufige (Propeller) Turboprop/Turbofan-Triebwerke.
Sehen Sie hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:A400M_outer_engine.jpg

Keine gegenläufigen Propeller.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2