Forum: Politik
Nach Arbeitsverbot für Korrespondenten: Özdemir warnt vor Reisen in die Türkei
DPA

Der Grünen-Politiker Cem Özdemir vermutet politische Gründe hinter der Ausweisung der deutschen Korrespondenten von ZDF und "Tagesspiegel" aus der Türkei. Er findet deutliche Worte.

Seite 4 von 5
Corona17 11.03.2019, 13:39
30. Erdogan bereitet doch andres vor...

Die Ausweisung von Journalisten ist der Beginn des Blame-Games: Es stehen Wahlen an und die Wirtschaft liegt danieder (http://m.spiegel.de/wirtschaft/soziales/tuerkei-rutscht-erstmals-seit-2009-in-rezession-a-1257222.html). Als veritabler Autokrat, der an seinem Sessel klebt und ohne Opposition muss er jetzt halt irgend jemanden in verschwörungstheoretischer Manier die Schuld dafür hinkonstruieren.

Beitrag melden
women_1900 11.03.2019, 13:47
31. Geiz ist halt nicht immer geil

und ich kann die Türkei Urlauber schon lange nicht mehr verstehen. Ausgenommen diejenigen mit Doppelpass, die ihr Heimatland besuchen.
Dem Klima tuts auch gut, wenn weniger eine Flugreise unternehmen.

Beitrag melden
jo-bo-sa 11.03.2019, 13:53
32. Aber sicher doch.

Türkeiurlaub schon wieder gebucht. Zweimal im Jahr geht's dort hin. Denn Erdogan hat mir nichts getan. Özdemir mit seinen Grünen hingegen schon. Gängelei am laufenden Band. Und welchen Paprika ich kaufe entscheide auch immer noch ich selbst und kein Forist hier.

Beitrag melden
markus_wienken 11.03.2019, 13:54
33.

Zitat von recepcik
Auch für Pauschaltouristen gelten, um etwas zu erreichen.
Ob Pauschal- oder Individualtourist ist doch nicht relevant. Relevant sind die Gründe warum jemand verhaftet werden kann.
Auch sind Reisewarnungen kein politisches Instrument um etwas zu erreichen sondern die eigenen Bürger auf Gefahren hinzuweisen.

Beitrag melden
tourismusexperte 11.03.2019, 14:11
34. Absolut Überzogen

Ich bin Touristikerin mit mehrjähriger Berufserfahrung und arbeite jetzt bereits seit über 20 Jahren in einem stationären Reisebüro. Ich habe als Bio-Deutsche auch über viele Jahre in der Türkei gelebt und gearbeitet. Das was hier von Herrn Özdemir behauptet wird, ist absolut Realitätsfern. In der Türkei sind vor allem Gäste aus Deutschland schon immer sehr Willkommen gewesen und sind es übrigens immer noch. Wenn man sich bitte die letzten Verhaftungen in der Türkei genauer anschaut, dann waren es meisten Deutsche mit mindestens einem türkischen Pass, die in Deutschland auch teilweise Beziehungen zu jene Organisationen haben, die in der Türkei verboten sind.
Die Türkei hat ein gutes Recht Bürgerinnen und Bürger genauer zu beobachten, die Direkt oder Indirekt zu verbotenen Organisationen pflegen, wie z.B. die der PKK und der DHKP-C.
Die Türkei ist zudem nicht „Billig“, Sie bietet nur ein angemesseneres Preis - Leistungsverhältnis an, dass kann Sie aber nur deshalb, weil die Türkei keinen EURO als Währungseinheit hat und somit die touristische Fachkraft preisgünstiger zu beschäftigen ist.

Beitrag melden
jo-bo-sa 11.03.2019, 14:24
35. Warum ich gerne in der Türkei Urlaub mache?

Weil die Menschen, mit denen ich dort zu tun hatte alle sehr nett waren. Probleme dort bekommen Leute wie Yücel. Null Verständnis für sowas.

Beitrag melden
for/eigner 11.03.2019, 14:29
36. stell dir vor

du buchst einen Flug nach fern Asien mit Zwischenlandung Istanbul oder Moskau und kommst nie an deinem Ziel an.

Beitrag melden
paul.lemke 11.03.2019, 14:34
37. Erdogans Trolle

Zitat von jo-bo-sa
Weil die Menschen, mit denen ich dort zu tun hatte alle sehr nett waren. Probleme dort bekommen Leute wie Yücel. Null Verständnis für sowas.
Na sind Erdogans Trolle schon unterwegs?

Beitrag melden
raoul2 11.03.2019, 14:47
38. Aber ja doch

Zitat von paul.lemke
Na sind Erdogans Trolle schon unterwegs?
Wie man nicht nur an diesem Beispiel sieht.

Beitrag melden
frenchhornplayer85 11.03.2019, 15:17
39. Jo-bo-sa

Das heißt sie haben null Verständnis für Journalisten die ihren Beruf ernst nehmen und nicht nur dem Sultan huldigen? Und was die Grünen angeht: schonmal dran gedacht, dass manche Vorschläge vllt für die Zukunft absolut sinnvoll sind? Fleischkonsum einschränken, nachhaltige Landwirtschaft, den Umbau der Mobilität usw, hat alles Sinn. Aber wahrscheinlich ist Ihnen eh egal ob sie mit ihrem ökologischen Fußabdruck Schäden anrichten oder nicht, die Konsequenzen müssen ja andere Generationen ausbaden.

Beitrag melden
Seite 4 von 5
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!