Forum: Politik
Nach dem Austritt: Wie die EU die Briten für den Brexit bestrafen würde
REUTERS

Nach dem EU-Austritt ginge es Großbritannien besser - sagen die Brexit-Befürworter. Europapolitiker und Experten erwarten hingegen, dass Brüssel ein Exempel statuieren würde.

Seite 1 von 35
P-Centurion 02.06.2016, 11:59
1.

Das sollen sie ruhig machen, dann werden neue Bündnisse gegen die EU entstehen und die EU wird richtig alt aussehen und noch schneller sterben.

Beitrag melden
tomxxx 02.06.2016, 12:00
2. Echt?

Norwegen und die Schweiz zahlen also für den EU Haushalt? Hä? Zahlen wir dann für TTIP an die USA? (oder umgekehrt?)

Beitrag melden
breisig 02.06.2016, 12:01
3. haha

"Sollten die Briten beim Referendum am 23. Juni für den Austritt stimmen, würde die EU sie hart anfassen."

danke für den lacher!

Beitrag melden
saftfrucht 02.06.2016, 12:05
4. Ideologen am Werk

Wenn die EU-Führung wirklich ein Exemple statuieren sollte und damit nicht nur UK, sondern auch Resteuropa starken Schaden zufügen würde, wäre das ein Zeichen dafür dass die EU-Eliten noch ideologisch verbrämter sind als ich bisher angenommen habe. Um nicht das Wort Strunzdumm zu benutzen. Sanktionen wegen des Austritts wird der Rest der EU nicht mit Gehorsam goutieren, sondern es wird auch in der verbleibenden EU weiter dafür sorgen dass die EU immer unbeliebter wird und in Frankreich demnächst eine Marine LePen im Elysee sitzt.
Aber die Eurokraten sind es ja gewohnt, den Karren an die Wand zu fahren, wäre also dann doch nichts neues. Angst zu schüren war übrigens auch bei Josef Stalin ein beliebtes Mittel um Abweichler einzufangen, die EU-Elite ist damit in bester Gesellschaft - schließlich war ex-Kommissionschef Barroso ja mal bekennender Maoist, bevor er sich aus Opportunismus der Sozialdemokratie zuwandte.

Beitrag melden
arminmeiwes89 02.06.2016, 12:06
5.

Sollte sich die EU wirklich auf das Niveau von Scientology oder der Mafia begeben?

Beitrag melden
Bernie59 02.06.2016, 12:06
6. Chruschtschow und Breschnew lassen grüßen

Es geht doch nichts über Demokratie. Im Kalten Krieg hätte man gelesen: "Wie Moskau die abtrünnigen Sowjet-Republiken bestrafen würde" Etwa wie die DDR 53, Ungarn 56 oder die CSSR 68. Was ist das eigentlich für ein Laden in Brüssel? Unglaublich.

Beitrag melden
iffelsine 02.06.2016, 12:08
7. Die Wortwahl hier ist ja erschreckend !

"Bestrafen" - dafür dass die Briten mehr Durchblick in der EU haben, als die eingelullten Deutschen ? Flüchtlingskrise und Terrorgefahr lassen sich im Kleinen (also Staat für Staat) einfacher bekämpfen als in einer dauerhaft zerstrittenen Gemeinschaft. Dumm wird der Brexit richtig für Deutschland - wir Deutschen müssen dann noch mehr in den EU-Topf zahlen und die Verluste durch die fehlenden Britenmilliarden ausgleichen. Juncker & Co - halten Euch mit Beschimpfungen und Drohungen zurück ! Ihr habt selbst das Ende der EU jetzt eingeläutet mit Merkel an der Spitze !

Beitrag melden
vegeta73 02.06.2016, 12:11
8. Norwegen ist nicht in der EU

die Schweiz zahlt sogenannte Kohäsionszahlungen an die EU und fördert strukturschwache Regionen damit. Ob Norwegen ähnliches tut weiss ich nicht. Wurde Norwegen mit den Niederlanden verwechselt oder machte man aus Europa einfach EU??

Beitrag melden
Darwins Affe 02.06.2016, 12:12
9. Bleibt stark!

Briten, bleibt stark gegenüber der EUdSSR! Ihr habt über die Tyrannei eines Napoleons und eines Hitlers den Sieg davongetragen. Lasst euch nicht von den Brüsseler Bürokraten ins Bockshorn jagen.

Beitrag melden
Seite 1 von 35
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!