Forum: Politik
Nach dem Tod Kaczynskis -wie geht es weiter in Polen?

Der plötzliche Tod von Polens Präsident Lech Kaczynski bedeutet für das Land eine Zäsur. Ende des Jahres 2010 stehen die Wahlen zum nächsten Präsidenten an. Wie wird das Unglück Polens politische Landschaft verändern?

Seite 1 von 85
Berto v. Klick 10.04.2010, 15:57
1. große Chance für Polen

Zitat von sysop
Lech Kaczynski prägte mit seinem Zwillingsbruder Jaroslaw über Jahre die polnische Politik, hielt die Europäische Union in Atem. Jetzt stürzte das Flugzeug des Präsidenten ab - ausgerechnet auf dem Weg zur Gedenkfeier in Katyn.
An sich eine traurige Angelegenheit - aber eine große Chance für Polen zu besserer Intgration in die Europäische Gemeinschaft.

Beitrag melden
Smartone 10.04.2010, 16:07
2. Herzliches Beileid

Zitat von Berto v. Klick
An sich eine traurige Angelegenheit - aber eine große Chance für Polen zu besserer Intgration in die Europäische Gemeinschaft.
Wie kann man so zynisch sein und als alle Menschen um in der Katastrophe getötete trauern, über umstrittene politische Fragen zu diskutieren. Die Integration von Polen in die EU ist eine interne Angelegenheit von Polen... Herzliches Beileid an das polnische Volk!!!

Beitrag melden
AlexN 10.04.2010, 16:10
3. schlimmer Verdacht

Der Pilot hat eindringliche Nebelwarnungen sowie Vorschläge für Ersatzflughäfen bekommen. Er hat trotzdem vier (!) Landeversuche unternommen. Bei mir drängt sich ein Verdacht auf. Ich glaube, Kaczynski sperrte sich, in Minsk oder in Moskau zu landen, um Lukaschenko oder Putin aus dem Weg zu gehen. Er hat wohl den Piloten angewiesen trotz allem in Smolensk zu landen.

Der ganzen Reise ist ohnhein schon ein politisches Hickhack sondergleichen vorausgegangen, da Putin nur Tusk nach Katyn eingeladen hatte, während Kaczynski sich selbst einlud.

Vermutlich sind die 130 Opfer der Sturheit dieses Mannes zu verdanken...

Beitrag melden
Klaschfr 10.04.2010, 16:11
4. Nachruf

Viele werden es nicht sein, die ihm eine Träne nachweinen - allen internationalen Trauerbekundungen zum Trotz.

Beitrag melden
Berto v. Klick 10.04.2010, 16:15
5. politische Bedeutung dieses Flugzeugabsturzes

Zitat von Smartone
Wie kann man so zynisch sein und als alle Menschen um in der Katastrophe getötete trauern, über umstrittene politische Fragen zu diskutieren. Die Integration von Polen in die EU ist eine interne Angelegenheit von Polen... Herzliches Beileid an das polnische Volk!!!
Macht Merkel auch, wenn sie den traurigen und sinnlosen Tod von bedauernswerten Bundeswehrsoldaten nutzt, um die fragwürdige Kriegspolitik in Afghanistan politisch zu rechtfertigen.

Beitrag melden
Eppelein von Gailingen 10.04.2010, 16:16
6. Die Kaczynskis haben das Verhältnis zu Deutschland vergiftet

Zitat von sysop
Lech Kaczynski prägte mit seinem Zwillingsbruder Jaroslaw über Jahre die polnische Politik, hielt die Europäische Union in Atem. Jetzt stürzte das Flugzeug des Präsidenten ab - ausgerechnet auf dem Weg zur Gedenkfeier in Katyn.
Als Neumitglied der EU ebenfalls geschadet. Sie hätten sich ein Beispiel an Francois Mitterand im Verhalten Deutschland gegenüber nehmen sollen.

Beitrag melden
Marie Laveau 10.04.2010, 16:17
7. Zwillling II

Zitat von Smartone
Wie kann man so zynisch sein und als alle Menschen um in der Katastrophe getötete trauern, über umstrittene politische Fragen zu diskutieren. Die Integration von Polen in die EU ist eine interne Angelegenheit von Polen... Herzliches Beileid an das polnische Volk!!!


Das Ereignis ist tragisch, und auch noch aus diesem Anlass, aber die Integration von Polen in die EU ist nun wirklich keine interne Angelegenheit von Polen. Das geht alle an.

Hoffen wir mal, dass nicht Zwilling II kandidiert.

Beitrag melden
odaipur 10.04.2010, 16:17
8. Neuanfang

Mein tiefstes Beileid den Angehörigen und allen Polen in diesen Stunden und Tagen.

Das Verhältnis zwischen diesen Nachbarstaaten könnte kaum angespannter sein. In der Öffentlichkeit stellte man die zwei Brüder gerne als Nationalisten dar, dabei hat Polen wie kein anderes Land so sehr gelitten nicht nur im zweiten Weltkrieg. Bis zum Mauerfall und zum Zerfall des Ostblocks war Polen kommunistisch. Die deutschen haben den Polen mehr zu verdanken als sie wahrhaben wollen, Lech Walesa war der Wegbereiter für den Mauerfall!!!
Grad im Osten ist aber festzustellen das dort die Abneigung gegenüber Polen am größten ist, das ist mehr wie paradox.

Von deutscher Seite übt man sich in snobistischer Zurückhaltung, isst jedoch gerne erntefrischen Spargel der meistens von polnischen Arbeitern geerntet wird auf Ostdeutschen Plantagen.

Wie ernst es die Politiker hierzulande mit der Versöhnung meinen wird sich jetzt zeigen, mit jeden unbedachten Äußerung reibt man nur noch mehr Salz in die große Wunde die nur sehr schwer und langsam heilen wird.
Der Moment für einen Neuanfang trotz aller Tragik könnte kaum besser sein.

Verspielt man diesen, sehe ich in einer gemeinsamen EU keinen Sinn mehr...

Beitrag melden
duanehanson 10.04.2010, 16:21
9. So ischs Läbe ...

Zitat von Smartone
Wie kann man so zynisch sein und als alle Menschen um in der Katastrophe getötete trauern, über umstrittene politische Fragen zu diskutieren.
... Politik ist per se zynisch und die Erde dreht sich weiter auch ohne den »lechelnden« Populisten jenseits der Oder, oder täusche ich mich da?

Beitrag melden
Seite 1 von 85
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!