Forum: Politik
Nach den Anschlägen von Paris: Amerikas neue Antwort auf den Terror
AP

Krieg - das war nach 9/11 die Antwort der USA auf islamistischen Terrorismus. In die gleiche Falle wollen die Amerikaner nach den Anschlägen von Paris nicht wieder tappen. Sie setzen auf volle Kontrolle im Internet.

Seite 3 von 7
gärtnerin_65 13.01.2015, 12:43
20. was wäre

Polizei ohne Verbrecher? Militär ohne Krieg? Politiker ohne Feinde?
Antwort: freie unabhängige Menschen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dalejd 13.01.2015, 12:47
21. Ein Konzept einer (lokalen) staatlichen Internet-Polizei

würde ja meiner Meinung nach Sinn machen, aber ein nur Konzern-basiertes Internet, welche ihre privat 'polizei' haben, und wo jeder mit privatem Server große Lasten zu tragen hat, solches würde ich nicht in Ordnung finden. Die Sache mit verschiedener Reklame auf nicht wirklich kommerziellen Servern finde ich doof. Ist zwar toll wenn man sich privaten Server durch Reklame an User zahlen kann, aber wenn solche Sachen "hacking for profit" mitsichbringen, z.B. botnets welche zwischeneinander gehandelt werden, dann ist an diesem Zeitpunkt meiner Meinung nach angebracht die Geld-Zufuhr zu diesem Markt zu drosseln, aber auch man den Banken usw. zu erklären dass es nicht ganz so selbstverständlich ist das sie ihr Geschäft mit zwar Freeware aber nicht wirklich ihrem Produkt oder eines ihrer Vetragspartner abwickeln - gemeint ist insbesondere der Browser. Was aber nicht heißt dass kein Marktzugang mehr, aber da keinen von uns einen staatlichen oder staatlich gesicherten Browser benutzt wäre es angebracht wenn sich die Konzerne mal bemühen eigene Klienten zu haben und/oder in e-Kaufhauspassagen einzuziehen (wobei das Kaufhaus einen Klienten stellen würde).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ja ja 13.01.2015, 12:52
22. Nichts zu verbergen

Wer nichts verbrochen hat, der hat auch nichts zu verbergen.
Oder haben Sie etwas zu verbergen ?
Die Sicherheit der Mehrheit geht vor Freiheit des Einzelnen. Deshalb ist die totale Überwachung der einzig richtige Weg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tinosaurus 13.01.2015, 12:52
23. weiß nicht

Obama macht es jedenfalls klüger als Bush. Ein Anschlag wie der 9/11 hier in Europa hätte sicherlich ebenfalls hysterische Reaktionen bewirkt. Der Einsatz von Drohnen finde ich durchaus wirkungsvoll. Die Führungskräfte werden wie vom Blitz getroffen, ob in Jemen oder Afghanistan. Überall auf der Welt. Das scheint die kjlügere Vorgehensweise gegen Terror zu sein. Kombiniert mit speziellen Eisatzkräften. Auch die Strategie gegen den IS scheint so wirkungslos nicht zu sein, wenn die schon eigene Leute exekutieren müssen, bevor diese desertieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Harald Schmitt 13.01.2015, 12:53
24. Was wollen sie denn noch

Die Typen standen auf der No Fly Liste, wurden in Terrorcamps ausgebildet, standen teilweise unter Beöbachtung und wurden auch schon verurteilt und sassen im Gefängnis. Was brauchen die jetzt noch mehr Daten, wenn sie die vorhandenen nicht nutzen und erst hinterher auswerten.
Es gibt Verschlüsselung, Kodeworte und andere Dinge die die Überwachung sinnlos machen und alle unter Generalverdacht ausspähen hat noch nirgends was gebracht.
Man sollte mal an den Ursachen was ändern und nicht an den Symptomen rumdoktern.
Sinnloses Ausspähen aller und Hintertüren für Geheimdienste, Hacker und Verbrecher einzubauen ist wohl dr falsche Ansatz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tailspin 13.01.2015, 12:53
25. Vom Mandschurischen Kandidat

So, so, das Internet ist jetzt der Feind.

Und die Ueberwachung hat ja bis her auch glaenzend funktioniert. Sie hat den Leuten zwar Freiheiten gekostet, aber nichts verhindert. Darum gehts offenbar auch gar nicht.

Aber da gibts Parallelen. Obama ist schon so ein Logikbolzen. Gestern hat er noch argumentiert, wie glaenzend es der US Wirtschaft geht.

Wenn man seine Trillionen Rekordschulden mit Wohlstand gleichsetzt, koennte man direkt darauf kommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
romeov 13.01.2015, 13:00
26. Dann sind wir alle

...die hier im Forum geschrieben haben, auch schon wieder auf irgendeiner Liste. Viel Spaß beim Auswerten von Billionen von Information.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Don_Draper 13.01.2015, 13:03
27. Der Anschlag

von Paris hätte also bei besser Überwachung des Internets verhindert werden können?
Auch in der heutigen Zeit gibt es genügend Methoden um Nachrichten von A nach B ohne Internet zu bringen. Wenn ich als Terrorist also weiß, im Internet bin ich nicht sicher und selbst telefonieren ist blöd, dann werde ich natürlich diese Medien wie zuvor nutzen und weder die Nachrichten darüber verschlüsseln, noch ganz andere Methoden wählen.
Das muss auch der Grund sein, warum es der RAF immer wieder gelungen ist, zum Teil sehr gut organisierte Anschläge (Herrhausen) durchzuführen - weil es noch kein Internet gab. Sonst hätte man das verhindert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pansatyr 13.01.2015, 13:04
28. @9

was schlagen Sie vor?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
emobil 13.01.2015, 13:07
29. Scheinriesen

Wie ich schon früher vermutete, sind die Amis in ihren EDV-technischen Potenzialen und Fähigkeiten eher Scheinriesen als wirklich die ungeheure, alles wissende und beherrschende Weltmacht. Wahrscheinlich ist selbst der CIA und die NSA auch nur ein banaler Bürokratenladen, wo Gehaltsfragen, Regelbeförderungen und Dienstwege wesentlich ausgeklügelter gemanagt werden, als die Überwachung und Steuerung des Internet.
Anders ist es doch gar nicht zu erklären, dass die sich von islamistischen Amateuren (!!) hacken und wie dumme Jungs vorführen lassen!
Die Islamisten kommunizieren und propagieren immer noch relativ ungestört weltweit - das verstehe wer will. (Und jetzt bitte nicht wieder irgend welche Verschwörungstheorien. Ich bin Pragmatiker.)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 7