Forum: Politik
Nach der Einigung mit Griechenland: Schäuble teilt weiter aus
DPA

Finanzminister Schäuble wehrt sich gegen "irgendwelche persönlichen Diffamierungen": Seine Idee eines "Grexits auf Zeit" sei mit der Regierung abgesprochen gewesen - und habe dort noch immer Verfechter.

Seite 48 von 52
Werder 15.07.2015, 10:56
470. Was immer man von Schäuble halten mag:

Die reißerische Überschrift ist allenfalls der BILD würdig, und zudem - einmal mehr - nicht mit dem Inhalt des Artikels kompatibel. (Und unser Bundespastor soll sich endlich aus dem Tagesgeschäft der Regierung raushalten, wo immer der Mann auftaucht, reißt der die Klappe auf und salbadert rum ....)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Eckfahne 15.07.2015, 10:57
471.

Zitat von joha0412
Mit Ihnen fällt Deutschland nach 1933 zurück, Sie sind der hässliche Deutsche, der Wegbereiter für die braunen Horden, ein Volksverhetzer! Sie und Konsorten wie Söder oder Schauer sind die Haßfiguren jedes sozial und friedliebend eingestellten Menschen.
Wow, das musste mal gesagt werden oder? Sie vergessen, dass diese alle gewählte Volksvertreter sind und die Belange des Volkes zu berücksichtigen haben.

Wenn Sie Probleme mit denen haben, wählen Sie doch einfach unsere Kommunisten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cylina77 15.07.2015, 10:58
472. @473

Zitat von GesunderMenschenverstand
fehlt offensichtlich jedes Gefühl für Empathie. Wie würden wir uns fühlen, wenn uns gesagt würde, euer Staat ist akut pleite, die Bankautomaten sind zu, eure gewohnte Währung existiert nicht mehr? Akute Existenzangst, Angst um das konkrete Morgen würde kommen. Von außen Mut zum Grexit zu predigen, gemütlich auf dem Sofa den Nachrichten folgend wie hierzulande ist da leicht.
Ja, ich würde mich auch nicht gut fühlen.
ABER, ich würde nicht ständig diejenigen beleidigen, die uns in der Situation noch mit Milliarden helfen.
UND ich würde einsehen, dass sich im Land etwas ändern muss.

Sorry, aber das Verhalten der griechischen Regierung ist einfach absolut indiskutabel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ackermart 15.07.2015, 11:04
473. Am Rande bemerkt...

ist Abbröckeln am Rande des Tellers weniger peinlich als ein zweigeteilter Teller. Die Forderung macht da wenig Sinn, weiter über den Tellerrand zu schauen, wenn der schon in dessen Mitte beginnt. Da kann man nur noch sehen wie weit die Suppe ausgelaufen ist, die man mit dem abgebrochenen Rand hätte teilen können. Das "Auslöffeln der Suppe" für die ist dann nur mehr Fiktion.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thinking_about 15.07.2015, 11:06
474. Sage man besser so

Schäuble kritisiert, daß er kritisiert wird.

Ich hatte einen Beitrag eingestellt, in dem es hieß:

Schäuble verteidigt die Option des zeitweisen GREXIT

BRÜSSEL/BERLIN (Dow Jones) - Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat seinen umstrittenen Vorschlag eines zeitweisen Euro-Ausstiegs Griechenlands ausdrücklich gegen die Kritik verteidigt.

Das ganze Vorgehen mit dem "Non-Paper", wie es genannt wird, wirft schon Fragen auf. Schäuble hatte dies einigen Leuten in Brüssel zuvor zukommen lassen als Kopie, von denen er wußte, daß sie einen Grexit unterstützen würden.

Gegen Ende der Verhandlungen, als man sich schon quasi einig war - und man weiß, wie turbulent die verliefen - legte er dann das Papier auf den Tisch, sowie die Idee mit dem Vermögensfonds in Luxemburg.

Die Reaktion im erlauchten Kreise war dann schon sehr überrascht. Ob als Druckmittel, oder als Schwenk in der Verhandlung, weiß man nicht, er hoffte Anhänger zu finden und wollte seinen Vorschlag auch in das Abschlußdokument eingebracht haben.

Die Kritik an dem "hinterfotzigen" Vorgehen war und ist berechtigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fidelix 15.07.2015, 11:08
475. Bei allem Respekt für die europäische Idee

was hier abläuft hat mit Vernunft nichts zu tun. Hier laufen ideologische Grabenkämpfe ab. Auf der einen Seite Politiker die einen Staat unterstützen möchten, der sich viele Jahre Wohlstand auf Pump geleistet hat, ohne viel Eigenleistung (und verständlicherweise weiterhin leisten möchte). Auf der anderen Seite, diejenigen, die erkennen, dass dieser Staat nicht die wirtschaftlichen Möglichkeiten hat, aus der Misere unter dem Euro-Diktat herauszukommen. Das Festhalten am Euro der Griechen hat nur das Klima in ganz Europa vergiftet und der europäischen Idee nur enorm geschadet. Wenn die griechische Regierung Anstand hätte, würden sie den Euro verlassen und versuchen mit der Drachme wieder Fuß zu fassen in der Wirtschaft. Und vor allem würde sie aufhören, aus Eigennutz, Zwietracht und Misstrauen unter den europäischen Staaten zu säen .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bs2509 15.07.2015, 11:09
476. Schäuble teilt aus . . .

. . . das ist Ansichtssache.
Das Einzige, was Schäuble ausgeteilt hat, war das Geld der Steuerzahler zur Rettung der Banker und Oligarchen in Deutschland und Frankreich, ohne Gegenleistungen.

Aber so sind die Konservativen . . .verkaufen ja auch das eigene Volk an die USA . . . .siehe TTIP und "schwärmen von der marktkonformen Gesellschaft" . . . die Sozen sind zu blöd, aber Schäuble und Merkel sind einfach nur unfähig für die Probleme der heutigen Zeit.
Jagt sie am besten per Stimmzettel in die "Konsumwüste" die sie uns bescheren wollen, . . .falls nach TTIP überhaupt noch eine Regierung da sein wird . . . .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neurobi 15.07.2015, 11:27
477.

Zitat von indigo
Nach den Erfahrungen der vergangenen Jahre, in denen die griechischen Regierungen immer wieder Zusagen fuer Reformen gemacht haben, die nicht eingehalten wurden, erscheint mir eine gesunde Skepsis von Schaeuble verstaendlich, ja angebracht.
Wieso, sie haben die Renten und Löhne doch gekürzt!
Seidher sind die absoluten Schulden ja nicht mehr gestiegen, wohl aber die Schulden im Verhältnis zur Wirtschaftsleistung. Letzteres ist bekanntlich eingebrochen!
Und unser Sturkopp will so weiter machen ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bruno.jacobi.1 15.07.2015, 11:31
478. Schäuble ist

Alt und verbraucht er sollte sich als Märchenerzähler in Fernsehen bewerben danke

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gimmeshelter 15.07.2015, 11:54
479.

Zitat von JerryLee
Wahrscheinlich verstehen Sie so viel von Wirtschaft wie ein Vogel von Ornithologie? Aber Sie gehören zu diesen schwarzen Madonna-Anbetern, die alles glauben, was man Ihnen auftischt. Andere als links zu beschimpfen statt eine andere Meinung hinzunehmen ist schon abartig. Tatsächlich irren deutsche Pickelhauben durch die Foren und heissen den Verhandlungsstil und das -Ergebnis für angebracht. So einer wie Sie! Diesen Schwachsinn werden Sie wie ich noch teuer bezahlten. Dank Merkel triumphieren die Erbsenzähler der EU-Kommission, der nie von uns gewählte Goldman-Sachs-Knabe Draghi und Frau Lagarde vom IMF aus Washington, die hier so wenig zu suchen hat wie Victoria „Fuck the EU“ Nuland, aber der Merkel die Macht gibt, die Zukunft Europas zu definieren. Wieviel Merkel und Schäuble verträgt die EU und der Euro noch?
Sie sind und bleiben ein frustrierter Linker, da können Sie sich noch so ereifern. "Pickelhauben" u.s.ä., geht's noch. Rüsten Sie mal ab. Btw, machen Sie sich um meinen Sachverstand in Sachen Wirtschaft keine Sorgen, ich bin durchaus für Madonna, aber nicht für die schwarze. Aber lassen Sie ihre diskriminierenden Äußerungen gegen anderer Leute Religion. Schon schlimm genug was Sie hier so ablassen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 48 von 52