Forum: Politik
Nach der Petry-Wahl: Die AfD, eine deutsche Parallelwelt
DPA

Die AfD hat sich mit Frauke Petry eine neue Vorsitzende gewählt. Sie führt die Partei weiter nach Rechts - in eine Welt, in der sich Eurokritik mit Wut auf Amerika und Ablehnung von Muslimen mischt.

Seite 32 von 45
minsch 05.07.2015, 20:15
310.

Zitat von Alacer
Jeder der in der Lage ist neutral zu beobachten, versteht das. Die meisten Anti-AfD Kommentare hier stammen doch nur von linken Kleingeistern, die einfach nachbellen, was ihnen die Leitmedien vorgeben.
Klar, jeder der in der Lage ist, neutral zu beobachten ...: Sagt wahrscheinlich ein ganz neutraler AfD-Anhänger aus deren rechtsradikalen Petry-Lager.

Beitrag melden
Torfkopf 05.07.2015, 20:16
311.

Zitat von Vex
Da würde ihnen zumindest die katholische Kirche aber sehr wiedersprechen. Schlagen sie doch einfach mal vor das alte Testament einfach aus der Bibel zu streichen weil es ja nicht die Basis des christlichen Glauben ist mal sehen wie weit sie damit kommen. Dieses Rosinenpicken nervt in alle Religionen denn sie finden bestimmt auch im Islam Stellen die Empathie und Nachsicht fordern ähnlich der Nächstenliebe etc ... Objektiv gesehn sind all diese Bücher halbwegs frei erfunden und beruhen hören/sagen über Generationen. Wenn sie bedenken das ein menschliches Gedächtniss so arbeitet das es bei jedem abrufen einer Erinnerung die gerade erzählte Version wieder speichert und somit das Original bei jedem wiedergeben überschrieben wird dann geht der Wahrheitsgehalt gegen 0 vor allem wenn man die Neigung des Menschen zu Übertreibungen berücksichtigt.
Sie vergessen, dass es ein Neues Testament gibt, etwas ähnliches als Korrektur zum Alten Testament gibt es im Islam nicht. Der Koran ist im Grund noch die Urschrift des Propheten. Einen "Luther" hatten die Muslime nicht und das sagen mit Bedauern viele Muslime!

Beitrag melden
omop 05.07.2015, 20:17
312. SPON Artikel mal wieder sehr undifferenziert...

komisch,dass die Themen, die jetzt als rechtskonservativ gebrandmarkt werden, bis vor kurzem klare Positionen der CDU widerspiegelten. Es wird Zeit, dass auch endlich wieder konservative Lager Gehör finden. Leider gibt es im Bundestag nur noch linke Strömungen. Die CDU ist gerade auf dem besten Weg eine sozialdemokratische "Grünen"-Partei zu werden...einer debattenorientierten, lebhaften Demokratie erweist man damit einen Bärendienst.

Beitrag melden
Leser161 05.07.2015, 20:17
313. Pa-was?

Parallelwelt? Ist das die neue Nazikeule? Wenn man eine anderslautende Meinung diskreditieren will, sagt man einfach "die haben ja eine Parallewelt".

Das ist allerdings eine Technik aus dem Mittelalter. Die Kirche musste sich damals auch nie mit anderen Meinungen auseinandersetzen. Weil das ja Ketzer waren.

Ansonsten finde ich die AfD immer noch nicht gut. In einer vernünftigen Diskussion würde ich auch erklären warum.

Beitrag melden
professorA 05.07.2015, 20:19
314.

für SPON, FAZ, SZ, Welt, Zeit und alle "anständigen" Linken, wenn man "seinen Lebensunterhalt durch eigene Arbeit am Markt verdient und nicht parasitär von Steuergeldern, Beiträgen etc leben will, seine Kinder zum regelmäßigen pünktlichen Schulbesuch anhält und ohne eine Gender-Professorin mit bloßen Augen Männer und Frauen unterscheiden kann" (sinngemäß Konrad Adam), wenn man - im Gegensatz zu Herrn Lucke und seinen Gleichgesinnten sowie nahezu allen SPON-Redakteuren- so viel Wissen über Inhalte des Islams besitzt, um sich ein eigenes Urteil zu bilden, und wenn man sich nachdrücklich dafür einsetzt, aus dem ungeregelten Chaos von (wenigen) Asylanten und (mehr) illegalen Einwanderern durch Definitionen und Konsequenz eine für alle Bürger nachvollziehbare Regelung zu machen.
Und überhaupt macht sich eigentlich jeder schuldig, der sich öffentlich anders artikuliert als von den genannten Organen gewünscht.

Beitrag melden
hugahuga 05.07.2015, 20:21
315. Und weil die ,Demokratisierung' des nahen und mittleren

Zitat von lazvegaz
War ja klar das die mehrheit aus alten beteht.. Ihre väter haben im 2wk juden gejagt. Der apfel fällt nunmal nicht weit vom stamm.. Diese alten menschen haben hmihre eltern als vorbild! Der krieg ist nichtmal 100 jahre her.. Deutschland ist noch ein rechts orientierter staat das wird tausende jahre dauern bis das sich legt oder die zahl der migranten muss steigen. Viele kommentare in spon zeigen das zb wenn es um türken griechen uvm geht!
Ostens durch das US Regime Tod, Elend und Massenauswanderung (von den örtlichen Folgen, wie IS etc ganz zu schweigen) nach sich ziehen, sehen wir in Europa einer gewollten Durchmischung der Völker als Nebenprodukt entgegen. Dem Kriegschaos in den arabischen Ländern folgt das Wirtschaftschaos in Europa. Der Initiator und Sieger sitzt trocken und sicher weitab vom Schuss an der US amerikanischen Ostküste.
Es gäbe nun zwei Möglichkeiten, dem entgegen zu treten: Die Verursacher von Krieg, Elend und Vertreibung nehmen die Opfer auf oder die Nationalstaaten machen ihre Grenzen dicht.
Das US Regime - Verursacher - mit einem Grenzzaun zu Mexiko, nimmt niemanden aus besagten Gebieten auf und der Atlantik schützt vor illegaler Zuwanderung.
In Europa nehmen nicht nur Spanien, Portugal und GB kaum noch Flüchtlinge auf, sondern auch Dänemark und Ungarn machen die Grenzen dicht.
Und wenn Sie jetzt in Deutschland einer steigenden Zahl von Migranten das Wort reden, was wird dann geschehen? Richtig - wir werden nicht untätig zusehen, wie uns Amiland und unsere Vasallenregierung ins Verderben stürzen. Es wird sich etwas ändern müssen und wenn es durch die AfD geschieht - auch gut - Hauptsache es geschieht etwas.

Beitrag melden
KayYou 05.07.2015, 20:23
316. politische Theorie...

Zitat von omarius
dann sollten sie aber auch bedenken das ne menge muslime klar politisch rechts sind.... also dinge wie Schwule mehrheitlich ablehnen und sachen wie Familie ganz ganz groß schreiben..... auch das die Frau zuhause bleibt und so das ist da zu 90% gelebte realitiät... wiso das die linken so begeistert ist mir ein totales Rätzel^^
Weil die Grundannahme nicht stimmt. Linke sind nicht vom Islam begeistert, der politische Islam widerspricht so ziemlich allem, was für Linke wichtig ist. Linke lehnen aber Menschen nicht deswegen ab, weil sie Muslime oder Christen oder Atheisten sind.

Beitrag melden
tmhamacher1 05.07.2015, 20:23
317. Toleranz gegenüber dem Islam

Nach meiner Auffassung besteht eine wirkliche Paralellwelt darin, den Islam für tolerabel und kompatibel zu unserer Kultur zu erklären. Das kann man nur machen, wenn man keine Ahnung von ihm hat. Man kann doch nicht einfach davon ausgehen, dass Muslime nicht die Weltanschauung übernehmen, die der Koran vorgibt, und die ist intolerant, imperialistisch und patriarchalisch!

Beitrag melden
olaf m. 05.07.2015, 20:24
318. Die Zukunft der AfD...

...macht mir eine Angst oder Sorge - das Ding wird gegen die Wand gehen. Und gut so damit.
Nutr: Warum erinnert mich Herr Lucke an den ewigen Looser Alan Harper (aus Two and a half man) ??
:-)

Beitrag melden
enigma2011 05.07.2015, 20:24
319. Weiter eine Alternative Partei sein

Die Wahl der Frau Petry war nicht unerwartet, den Herr Lucke konnte seine Mitglieder nicht mehr überzeugen. Es gilt ohne in eine Radikale Schiene zu fallen weiterhin eine alternative Politik zu betreiben, ohne die nichtssagenden alten Parteien zu kopieren. Die AfD hat in vielen Dingen richtungweisende Vorschläge gemacht die für alle Bürger des Landes vorteilhaft sind. Die "Mainstream" Presse wird alles verteufeln was von der Partei kommt und sie hat dies auch schon zu Lucke's Zeiten getan. Nicht diesen den Missinformationen verschriebenen Journalisten zuhören und eine gerade, für Deutschland und Europa vernünftige alternative Politik zu betreiben, muss jetzt das Ziel der AfD sein. Ohne andere Menschen und Religionen zu verletzen.

Beitrag melden
Seite 32 von 45
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!