Forum: Politik
Nach Einmarsch der Türkei: Kramp-Karrenbauer fordert internationale Sicherheitszone i
DPA/Michael Kappeler

Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer will den Nato-Verbündeten vorschlagen, sich im Norden Syriens einzurichten, um den Konflikt mit der Türkei zu entschärfen. Einen Einsatz der Bundeswehr lässt sie offen.

Seite 2 von 10
saky10 21.10.2019, 21:41
10. @1: was sind Sie denn für ne Wurst?

...zumindest in welche farbliche Richtung sie schlagen, schreiben sie ja schon selbst! Statt nochmehr poelmischen Unsinn zu verzapfen, betätigen sie doch bitte für sich selbst die Toilettenspülung. Zur Sache selbst: nie war eine Militär(Schutz)Mission sinnvoller, als in diesem Fall. Abseits der humanitären Betrachtung und der Tatsache, dass diesen Despoten Einhalt geboten werden muss...wenn Schutz, Befriedung und Wiederaufbau einer Region direkt vor den Toren Europas nicht unser ureigenstes Interesse ist, ja was dann?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AndreasKurtz 21.10.2019, 21:41
11. Wem gehört Syrien?

offenbar Kramp-Karrenbauer und der NATO. Schon mal darüber nachgedacht, die Syrer zu fragen? Es wird so getan, als ob 'wir' überall und ungehindert jedes Land beherrschen und dort 'Sicherheitszonen' errichten können, als wäre es unser Recht. Diese Arroganz, basierend allein auf militärischer Macht, ist unerträglich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Proggy 21.10.2019, 21:42
12.

Sicherheitszone - wieso nur auf syrischem Gebiet? Damit wäre ein Ziel des türkischen Agressors zementiert. Parteifreunde von Frau KK, werden bestimmt im Laufe der Woche erklären, was AKK wirklich gemeint hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Karsten Kriwat 21.10.2019, 21:42
13. AKK = Absolut Keine Kanzlerkandidatin

AKK wird die CDU unter 30% treiben. Dann reicht es nicht einmal mehr für die GroKo... Dann kommt Kenia auch auf Bundesebene! Ohne die ganzen Rentner, die noch CDU oder SPD wählen, wäre die politische Lage noch viel schlimmer: Nur die Rentner verhindern mit ihrem Wahlverhalten neue "Weimarer Verhältnisse"...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
urvogel 21.10.2019, 21:44
14. Nun mal rasch das Syrienproblem lösen

Das ist ein ziemlicher Schnellschuss. Wenn etwas dabei herauskommt, dann vielleicht eine Anerkennung von Erdogans Plänen, die ziemlich sicher auf eine ethnische Säuberung hinauslaufen. So etwas würde nur im Rahmen einer politischen Mission vielleicht Sinn ergeben, aber da fehlt Europa und Amerika seit Beginn des Bürgerkrieges alles. Nebenbei darf auch mit einem Veto Russlands im Sicherheirsrat, Problemen vor Ort etc. gerechnet werden. Außerdem denke ich, dass Misstrauen, das trump hinterlassen hat, trifft den ganzen Westen. Es ist einfach schlimm, sowohl mit Erdogan als auch mit Assad, aber auf die Schnelle gibt es keine Lösung. Wirklicher Druck auf Erdogan, dass er nicht weitermarschiert wäre das einzige, was Europa derzeit machen könnte und es wäre wenig. Doch die ERfahrung spricht dagegen, das viel passiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maxbeck54 21.10.2019, 21:47
15. Die hat doch

nix zu sagen. Die Europäer sind nur Papiertiger. Nicht Mal fähig, die eigenen Grenzen zu schützen. Wir haben nicht Mal funktionierende Armee. Wenn man keinen Einfluss hat und sowieso Nichts bewirken kann, dann sollte man lieber den Mund halten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oloh 21.10.2019, 21:48
16. Location

Wie heißt denn das Kaff, wo "über eine Millionen junge Muslime herumhocken"??
Da fahr ich gleich morgen hin und schau mir das mal an. Hab noch nie eine Million Menschen auf einmal zusammen rumhocken gesehen...

Wie sollen die denn "ihr Land verteidigen"? Hockend??

Dass Sie keinen "Sachgrund" hören, liegt möglicherweise daran, dass gar nichts Sachliches vorliegt, worauf man entgegnen könnte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eugler 21.10.2019, 21:50
17. Warum?

Weil die guten Bomben doch schon alles zerstört haben? Ich finde diese pazifistische Idee ja super, aber man sollte doch der dem lokalen Landlord AKK erklären, dass sie da über souveränes Staatsgebiet spricht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hoppla_h 21.10.2019, 21:55
18. Antwort zu AKK-Idee: "NEIN!"

"NEIN!" - "Kein BW-Einmarsch in Nah-Ost!"
Wieder ein Fail von AKK: Die BW hat dort in einem militärisch Konflikt nichts zu suchen. Es gibt in der EU-Aussenpolitik dort keinen Konsens.
"BW-Auslandseinsätze IMMER nur unter UN-Mandat!"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Remotesensing 21.10.2019, 21:57
19. AKK ist völlig irre

die Dame dreht durch. Die BW in Nord-Syrien? Für ihren Anspruch auf das Bundeskanzleramt nimmt sie billigend in Kauf, das deutsche Soldaten in Syrien sterben. Mein Gott, Berlin dreht durch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 10