Forum: Politik
Nach Ende des Ämterverbots: Berlusconi tritt bei Europawahl an
REUTERS

Italiens ehemaliger Ministerpräsident Berlusconi will zurück in die Politik. Der 82-Jährige kandidiert bei der Europawahl, weil "ein tiefgehender Gedanke zur Zukunft" fehle.

Seite 1 von 2
Skakesbier 17.01.2019, 18:19
1. Aus humoristischer Sicht

ein absoluter Volltreffer!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
espressotime 17.01.2019, 18:23
2.

Jetzt wird es aber lustig.....dieser Clown hat gerade noch gefehlt. Ich sehe schon das gemeinsame Foto mit Trump bei einem Bankett.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herrin 17.01.2019, 18:25
3. Eine Neuverfilmung der "Die Mumie kehrt zurück"

Mehr muss man dazu nicht sagen. Erstaunlich, dass man die lebendigen Toten immer noch ins Parlament schicken will.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Watschn 17.01.2019, 18:30
4. Forza Italia ist tot....

(Ist doch lachhaft, ein 82-jähriger Berlusc im Europaparlament. Das ganze Europaparlament stellt sich weltweit de Lächerlichkeit aus. Da geht es nur noch um Eitelkeiten..)
...an dessen Stelle ist nun (leider) erfolgreich die Lega (Salvini) getreten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Newspeak 17.01.2019, 18:31
5. ...

Mein Gott, dass diese alten, machtgierigen Maenner nie wissen, wann Schluss ist. Es ist wirklich eine Gnade, dass irgendwann ganz bestimmt Schluss ist. Wenn Menschen ewig leben wuerden, dann gaebe es bestimmt noch ein paar alte Griechen und Roemer, die auch einen Sitz im Europaparlament beanspruchen wuerden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seamanslife 17.01.2019, 18:36
6. der italienische Politzirkus

wirft sein bekanntestes Stehaufmännchen ins Rennen, einen "Rohrleger" aus Mailand. Na das kann ja wieder lustig werden bei der Krisenbewältigung wenn er sich dann mit D.Trump zusammenschmeißt. Er wird wohl von Elmar Brok übernehmen wollen. Der wird sich ja wohl aufs verdiente Altenteil setzen nachdem er sein Bestes gegeben hat.
Wenn das zugelassen wird, braucht man sich über nichts mehr wundern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jimbofeider 17.01.2019, 18:45
7. Nichts

Ich habe mittlerweise verinnerlicht, das es nichts gibt was es nicht gibt, das ist das eine. Und zu Berlusconi gilt der alte Spruch " Alter schützt vor Torheit nicht " mehr ist dazu nicht zu sagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jochenhofmann68 17.01.2019, 18:45
8. Mit Verlaub

Mit Verlaub... bei diesem Alter? Was soll das?
Irre

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ihawk 17.01.2019, 18:47
9. Bekanntheitsgrad

Ex-Ministerpräsident Silvio Berlusconi ist nach wie vor sehr bekannt - seine Sünden sind aber weitgehend in Vergessenheit geraten bzw. beim Wähler nicht mehr konkret bewusst. Politisch gesehen mag dies ein großer Vorteil sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2