Forum: Politik
Nach G7-Gipfel: Merkel zeigt sich enttäuscht von Trump
DPA

Kanzlerin Merkel hat nach dem G7-Gipfel ihre Enttäuschung über US-Präsident Trump zum Ausdruck gebracht. Die Zeiten, in denen man sich auf die USA "völlig verlassen" könne, seien "ein Stück vorbei".

Seite 5 von 35
biesi61 28.05.2017, 15:49
40. Sollte Frau Merkel wirklich begreifen, dass wir den USA nicht zwanghaft hinterher rennen müssen?

Ich kann es kaum glauben. Aber es scheint tatsächlich eine Chance zu geben, dass wir Europäer uns endlich von den USA emanzipieren und die Politik nach unseren Interessen ausrichten. Hurra!!! Allerdings war da im Schlussdokument der G7 so ein dämlicher russlandfeindlicher Passus. So ganz ernst ist das wohl doch nicht gemeint, denn die Unterstützung der von den USA mit vielen Milliarden an die Macht geputschten ukrainischen Oligarchen und die Konfrontation gegen Russland widerspricht europäischen Interessen nun wirklich ganz eklatant!

Beitrag melden
schmidthomas 28.05.2017, 15:51
41. Kein Zweifel,....

Frau Merkel ist auf einem guten Weg,..........noch weiteres Porzellan zu zerschlagen. Stress mit den USA, den Russen, den Briten und mit Osteuropa. Es ist ja auch eine bodenlose Frechheit, das Trump, Putin, May und Orba trotz der unbestreitbar zielführenden Merkel`schen Konzepte, nicht nach ihrer Pfeife tanzen wollen.
Tja, da bleibt wohl nur noch die Hoffnung auf den Wahlsieg Macrons und die notwendige Blitzheilung Frankreichs. Keine Sorge, das wird schon. Der liebe Emmanuel kennt sich ja nachweislich mit älteren Damen ganz gut aus und weiß, wie man an deren Schatulle (hüstel) kommt.
Wenn das dann auch nicht funktioniert, retten wir die Welt eben alleine.

Beitrag melden
pneulen 28.05.2017, 15:52
42. Zum Glück nicht repräsentativ

Zum Glück sind die bislang zu lesenden Beiträge nicht repräsentativ. Teilnehmer eines Forums, die zu kaum etwas anderem fähig sind, als sich bloße Behauptungen mit Ausrufezeichen zuzurufen und Gefühle, zummeist negative, irgendwie in Worte zu fassen, sind nicht ernst zu nehmen. Wähler sind sie ja, leider. Ich frage mich, ob ein Helmut Schmidt oder ein Kohl oder sogar ein Schröder an Merkels Stelle die nunmehr zu Politik degenerierten Bauchgefühle eines Präsidenten Trump mit ähnlicher Zurückhaltung kommentiert hätten. Wäre es nicht langsam an der Zeit, Paroli zu bieten? Und diejenigen, die sich jahrzehntelang unter dem amerikanischen Militärschild geduckt haben, um selbst keine Verantwortung zu zeigen, die, ausgerechnet die, werfen jetzt Merkel vor, von der Wirklichkeit keine Ahnung zu haben? Und natürlich die Flüchtinge: Das Prinzip war vollkommen richtig, die Ausführung schlecht, gewiss. Wo aber ist die ethisch und politisch verantwortbare Alternative? Wo ist übrigens die Alternative zu Frau Merkel? Um Bewerbungen wird gebeten.

Beitrag melden
wolke:sieben 28.05.2017, 15:52
43. Ach Angela

......kaum macht jemand nicht uneingeschränkt das, was die deutsche Kanzlerin will, wird dieser Jemand in eine Ecke gestellt und geschmollt, vielleicht haben aber andere Leute auch mal gute Ideen die zum Überdenken wären, denn es kann glaube ich nicht sein, dass nur gute Gedanken in Deutschland produziert werden.

Beitrag melden
steffen.ganzmann 28.05.2017, 15:52
44. Ähm ...

Zitat von ubonrat
genau.... deutschland soll endlich mal die natobeiträge bezahlen ... ist ja unglaublich....
Die NATO ist kein Topf, in den alle ihr Geld werfen. Die NATO kennt auch keine Mitgliedsbeiträge. Das Einzige, was beschlossen wurde ist, dass alle NATO-Mitglieder ihren Verteidigungsetat bis 2024 auf 2% ihres BIP bringen. Mehr aber auch nicht ...

Beitrag melden
gaaps 28.05.2017, 15:53
45. Neue Wirtschaftsordnung

Wahrscheinlich müssen wir Europäer erkennen, dass die Wirtschaftslokomotive USA mit Trump zur Bremse wird. Wenn Trump seinen Protektionismus durchsetzt und die USA von dem Know-how abhängt, wird unsere Zuständigkeit bezgl. der USA vom Wirtschaftsministerium zum Entwicklungshilfeministerium wechseln.

Beitrag melden
bürgerbarometer 28.05.2017, 15:53
46.

Freundschaften die bestehen müssen, sind keine Freundschaften.
Unsere Regierung braucht ein neues Grundverständniss in sämtlichen Bereichen der Innen und Außenpolitik. Ich meine natürlich, wir brauchen eine neue Regierung

Beitrag melden
steve72 28.05.2017, 15:55
47.

Im Klartext:
Mehr Krieg weniger Geld mehr Leid .

Beitrag melden
prologo 28.05.2017, 15:56
48. Vier Jahre?

Zitat von M. Michaelis
Ich finde ist interessant wie hilflos und verschnupft die Reaktionen sind wenn jemand mal die ganzen Rituale nicht einhält. Ich finde es nicht schlecht wenn diese ganzen Rituale gestört werden zumal Trump nur eine vierjährige Episode bleiben wird. Leider wird man daraus nichts lernen und die Gelegenheit nutzen diese Rituale zu hinterfragen. Dass sich niemand auf Trump verlassen kann ist auch nichts neues.
Das sind keine Rituale, sondern diplomatische Gepflogenheiten und Umgangsformen, die in den letzten 50 Jahre so gewachsen sind. Über die kann man sich als Dorfdepp nicht hinwegsetzen, und nur weil man selbst Null Ahnung davon hat, alles schlecht reden und wie ein störrischer Elefant zertreten.

Und wenn man sieht, was dieser Trump schon in nur drei Monaten angerichtet hat, dann kann man dem nicht vier Jahre geben. Trump isoliert die USA und ist eine Gefahr für den Weltfrieden. Es wird Zeit, dass sich Europa von USA unabhängig macht,

Selbst Merkel hat das jetzt erkannt, und das sagt sie auch. Ich habe ständig gegen Merkel Position bezogen, nur aussitzen und abwarten. Aber zur Zeit sehe ich niemand in der EU, der diesen Trump in die Schranken weist, und der die EU dafür wieder zusammen führt. Mit Trump hat sich die Zeit verändert, aber nur Rückwärts.
prologo

Beitrag melden
peter.di 28.05.2017, 15:57
49. Sorry, aber Merkel hat es nötig.

Ausgerechnet die Frau, die tiefgreifende Entscheidungen aus dem Bauchgefühl ("Meine Innere Gewissheit sagt mir") trifft und meint, dass ganz Europa dieser auf Bauchgefühl basierenden Politik zu folgen habe, spricht davon, dass die Zeiten in denen "wir" uns auf andere völlig verlassen konnten ein Stück weit vorbei sind.

Beitrag melden
Seite 5 von 35
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!