Forum: Politik
Nach Nahles-Vorstoß: Innenminister Seehofer offen für neuen Maaßen-Deal
Getty Images

In einem Brief hat SPD-Chefin Nahles eine Neuverhandlung der Maaßen-Beförderung gefordert. Nun zeigt sich Innenminister Seehofer offenbar gesprächsbereit.

Seite 2 von 25
stoffi 21.09.2018, 16:54
10. Man, Man, Man

Fakt ist , dass sich die SPD in Belange eingemischt hat, die sie im Prinzip auch als Koalitionspartner nichts angeht. Der Verfassungsschutzpräsident untersteht dem Innenminister und das Ministerium wird von der CSU geführt.Er ist gesprächsbereit, aber es glaubt doch wohl keiner ernsthaft, Seehofer würde sich von Frau Nahles die Butter vom Brot nehmen lassen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gegenanflug27 21.09.2018, 16:55
11.

Ganz egal wie dieses Thema am Ende noch ausgehen mag, muss ich mich jetzt wirklich fragen, ob wir eige und wählbare Alternativen ntlich von vollkommenen Irren regiert werden ?
Gegen das, was uns die Bundesregierung und ihre herausragenden Protagonisten dieser Tage zumuten, ist die Trump-Administration geradezu ein Anker der Stabilität, Rationalität und Weitsicht.

Ich kämpfe in jedem Gespräch, jeder Diskussion und nicht zuletzt im Wahllokal, um unsere Demokratie und gegen die Nationalsozialistische Propaganda der AFD.
Seit dieser Woche verlässt mich die Kraft, da ich nichts mehr erkennen wann, wofür es sich zu kämpfen lohnen würde.
Dieser Staat stinkt vom Kopf und wählbare Alternativen sind nicht im Angebot. Weimar ist näher, als wir alle, heute noch, glauben.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
daslästermaul 21.09.2018, 16:55
12. Wie lange noch ......

braucht Frau Merkel eigentlich Bedenkzeit, um Seehofer endllich rauszuwerfen ??! Dieser Mann sabotiert schon seit längerem
die Arbeit der Regierung und man ist mittlerweile nicht mehr frei
von dem Eindruck, dass er dem Gedankngut der AfD deutlich
näher steht. als er es zuzugeben vermag,

Beitrag melden Antworten / Zitieren
elisenstein 21.09.2018, 16:56
13. Hilfe

wo bin ich hier gelandet, im Komödienstadel? Wer soll die regierenden Politiker noch ernst nehmen? Frau Nahles scheint unfähig und übereifrig zu sein. Seehofer sägt ständig am Stuhl von Merkel. Frau Merkel sitzt das aus. Wenn man auf keinen Fall die AFD wählen will, welche Politiker welcher Partei sind kompetent genug, den Karren aus dem Dreck zu ziehen und uns vor dem Rechtsruck zu schützen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gegenanflug27 21.09.2018, 16:56
14.

Ganz egal wie dieses Thema am Ende noch ausgehen mag, muss ich mich jetzt wirklich fragen, ob wir eigentlich von vollkommenen Irren regiert werden ?
Gegen das, was uns die Bundesregierung und ihre herausragenden Protagonisten dieser Tage zumuten, ist die Trump-Administration geradezu ein Anker der Stabilität, Rationalität und Weitsicht.

Ich kämpfe in jedem Gespräch, jeder Diskussion und nicht zuletzt im Wahllokal, um unsere Demokratie und gegen die Nationalsozialistische Propaganda der AFD.
Seit dieser Woche verlässt mich die Kraft, da ich nichts mehr erkennen wann, wofür es sich zu kämpfen lohnen würde.
Dieser Staat stinkt vom Kopf und wählbare Alternativen sind nicht im Angebot. Weimar ist näher, als wir alle, heute noch, glauben.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dirkcoe 21.09.2018, 16:57
15. Es geht um sein Amt

Scheinbar hat auch Merkel endgültig genug von den Albernheiten der CSU. Den Scheuer hat sie schon - wenn auch sehr spät in den Senkel gestellt. Jetzt ist Superhorst dran mit Männchen machen - oder er fliegt. Da wir Seehofer ja kennen und wissen daß er noch nie ein Rückgrat hatte, macht er schon Mal vorbeugend seinen Kotau und gibt sich gesprächsbereit. Warum erst jetzt Frau Merkel?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m-zmann 21.09.2018, 17:01
16. Seehofer offen für neuen Maaßen-Deal...

Warum auch nicht? Das ist für ihn doch eine wunderbare Gelegenheit die SPD insgesammt, Frau Nahles speziell und Frau Dr. Merkel mitsammt ihrem Sprecher noch eine Runde duch die Manege zu führen.

Wahlweise zum Entsetzen oder zur Belustigung des Publikums. Ich investiere schon mal in Popcorn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sportzigarette 21.09.2018, 17:02
17.

Zitat von peter-11
Alle drei Parteivorsitzenden haben jetzt Angst, dass ihnen der Deal bei der Abstimmung um die Ohren fliegt. Szenario 1: Sie erhalten keine Mehrheit. Das wäre eine Ohrfeige. Szenario 2: Abgeordnete der Groko stimmen dagegen, aber durch die Zustimmung der AfD entstünde eine Mehrheit. Das würde die Parteien der Groko schwerst beschädigen.
Ähm, welche Abstimmung? Sie haben keine Ahnung, wollen aber auch mal mitreden?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
orca20095 21.09.2018, 17:03
18. Toll diese Vorsitzenden,

auf diesen neuen Konsens bin ich sowas von gespannt, bei wem muss ich mich melden, wenn ich auch aufs Personalkarussell möchte??
Besondere Fähigkeiten braucht man ja nicht und mit Opa Horst, Mutti Angela und Klein Andrea komme ich immer klar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claus7447 21.09.2018, 17:03
19. Jetzt bin ich gespannt!

Was hat man Seehofer zugesteckt, dass es nochmal darüber sprechen will. Wobei handeln ist ja was anderes.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 25