Forum: Politik
Nach neuen US-Strafzöllen: Türkei droht USA mit Vergeltung
DPA

Donald Trump hatte die Verdopplung der Strafzölle gegen die Türkei angekündigt, nun droht das türkische Außenministerium mit Gegenmaßnahmen: Es werde die "notwendige Antwort gegeben".

Seite 8 von 13
medienskeptiker 11.08.2018, 09:41
70. Damit ist belegt,dass dieser Pastor ein Top CIA Agent ist

Wegen eines --seit ewigen Zeiten - in der Türkei lebenden kleinen Pastors führt man keinen Wirtschaftskrieg gegen ein 80 Mio Volk. Das ist klassische Regime change US Politik. Damit wird auch immer glaubwürdiger,dass US Kreise hinter dem damaligen Putsch gegen Erdogan standen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
antelatis 11.08.2018, 09:43
71. Türkische Vergeltung?

Oha, gibts jetzt ne Klagewelle von Erdogan gegen Trump und all seine Sympathisanten, wie damals bei Böhmermann?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
snert 11.08.2018, 09:51
72. sorry, ...

Zitat von nofreemen
Interessant zu beobachten ist das die USA eine ähnliche Politik verfolgt wie Deutschland. Jeder der nicht spurt wird gemassregel, sanktioniert oder sonst abbestraft. Man legt sich mit allen an und hat nur noch wenige Freunde. Deutschland leistet sich den Luxus sogar die USA an zu baggern. Ein wahrlich lustiges Zeitalter.
... aber ich verstehe kein Wort ihrer Meldung. Geht es etwas ausführlicher und verständlicher?
Bei uns wir keiner gemaßregelt, sanktioniert oder abgestraft. Unsere Demokratie ist so stark, dass sie sogar eine AfD, also eine zukünftige Nazi-Partei, wenn sie denn so lange durchhält, erträgt.
Wer ist innerhalb der EU unser Feind, mit wem legen wir uns an?
Wie und wo baggern wir die USA an?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
f_eu 11.08.2018, 09:53
73.

Herr Erdogan stammt aus einer ärmlichen Familie. Sein Vater war Seemann und seine Mutter Hausfrau. Heute ist er Multimillionär. Experten schätzen sein Vermögen auf über 150 Millionen Euro.

Er wird sicher selbst seinen Beitrag zur Stützung der Lira leisten soweit er ihn nicht im Ausland geparkt hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Teile1977 11.08.2018, 09:54
74. Soso

Zitat von knew8it8told8u8so
macht es wie die Schläger auf dem Pausenhof. Wenn du nicht tust was ich will kriegst eins auf diese Nase, aber dieses Mal wird er sich eine blutige Nase holen. Warten wir mal ab was er macht wenn TR den Luftwaffenstützpunkt der Amis dicht macht oder aus der NATO austreten will. Dieser Raudi und Bully ist immer mehr eine Gefahr für den Weltfrieden und die Menschheit.
Er will sich so richtig mit den Amis anlegen?
Die Stützpunkte zu kündigen geht nicht so einfach, und wie will er das erreichen? Will er mit Gewalt räumen lassen? Das kann ganz ganz übel für die Türkei ausgehen, der Iran leidet jetzt noch unter den Folgen der Botschaftsbesetzung vor 40 Jahren.

Wer die Taschen leer hat sollte nicht einen auf Dicke Hose machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Teile1977 11.08.2018, 09:55
75. Nachrichten

Zitat von mimoun74
rdogan wird schon seit fast 20 Jahren totgeredet und das Ende der Türkei noch länger, trotzdem haben sie alle Krisen überlebt und sind danach noch stärker geworden. Erst hat der Westen versucht mit Hilfe Gülens und Teilen des Militärs die demokratisch gewählte Regierung zu stürzen (wie es vorher in Ägypten geklappt hat). Das hat nicht funktioniert da die Bevölkerung gegen die Putschisten angekämpft haben. Das war schon die erste Überraschung und der 1 Militärputsch der Türkischen Geschichte der gescheitert ist. Man hat auch über Jahrzehnte versucht mit der PKK die Türkei zu destabilisieren. Auch das ist gescheitert, da die meisten Kurden auch sunnitische Muslime sind und lieber die AKP wählen als einer kommunistischen Partei in die Berge zu folgen. Nun versucht man das nächste und vielleicht das letzte Mittel. Die Wirtschaft. Erdogan hat es geschafft die Türkei aus der IWF Kontrolle zu arbeiten und die Schulden zurückzubezahlen. Dadurch konnte er eine national unabhängige Wirtschaftspolitik durchführen die ein extrem erfolgreiche Wirtschaft und Wachstum hervorgebracht hat. Mit der Erfahrung und der starken Unterstützung der Bevölkerung wird die Türkei auch diese Krise meistern. Die Türken werden sogar noch mehr zu Erdogan stehen als zuvor da ja Trump und der Westen ganz offen die Türkei schwächen wollen um die Regierung zu stürzen. Die Türken wissen jetzt auch das die USA und manche EU Staaten der Türkei schaden wollen und werden nun auch hinter einem radikalen Politikwechsel hin zu Russland,Iran und China stehen. Warum sollten sich Russland und die Türkei an einem Wirtschaftsboykott Irans anschließen wenn sie selbst von den USA wirtschaftlich und politisch bestraft werden? Mit dem Iran und Russland wird auch China immer näher an diese und andere Staaten rücken. Und der Westen bzw. die USA werden langfristig mehr Porzellan zerstören und eine Allianz zwischen Asien,Russland und der Türkei schaffen der sich mit der Zeit wohl immer mehr Staaten anschließen werden bis die USA selbst isoliert ist. P.S. Ich bin keine Türke
Sie sollten mehr seriöse Nachrichten, und weniger türkisches Staatsfernsehen konsumieren.
Ach ja, es waren die Türken die Amerika entd3ckt haben, das haben sie vergessen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
medienskeptiker 11.08.2018, 09:56
76. Das ist die Attacke gegen turkish stream

und damit gegen die Erdgasversorgung Europas. North stream ist nur gerade etwas auf Eis gelegt. Das kommt schon wieder hoch. Alles dreht sich um US LNG. In Deutschland und Griechenland werden riesige LNG HUBs gebaut..in Kroatien eins ausgebaut. Wenn die USA dann imstande sind ordentliche Mengen zu produzieren,dann wird der Gashahn aus Russland abgedreht und den jammernden Europäern exttem teures US LNG verkauft...Dann gehen die Produktionen auch von der EU in die energiebillige USA. Das was Obama mit TTIP umsetzen wollte ,macht Trump halt mit seiner üblichen Brachialpolitik.
Die Türken verjagd er aus der NATO in die Hände der shanghai Organisation. Dafür wird die NATO am Balkan installiert und sitzt de facto ja schon in der Ukraine--das ist näher zu Russland. und verhindert besser die chinesische silkroad Richtung EU. Alles geht darum die EU als Vasall abzuschoten und Russland und China einzudämmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fantastic 11.08.2018, 10:01
77. Es ist doch

Zitat von C.Rainers
"Die Maus die brüllte" wo ein kleines europäisches Fürstentum den USA den Krieg erklärt. Aber ich habe heute Abend im heute Journal einen Bericht über die Türkei gesehen und die Türken glauben dem Erdogan,daß das Ausland schuld ist an der Misere
völlig egal, was die Türken glauben. Die können ja auch glauben, daß Wasser trocken ist. Sie werden ein Rendevous mit der Realität erleben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tomdabassman 11.08.2018, 10:06
78. Regeln des Rechtsstaats

Eigenartigerweise merkt vor lauter Erdogan-Bashing kaum jemand, wie absurd das Ansinnen von Trump nach Freilassung des Pastors ist. Weder in Deutschland noch USA könnte eine Regierung diese Forderung erfüllen, da die Justiz unabhängig ist. Vom Sultan wird nun erwartet, daß er der Erpressung nachgibt und per ordre di mufti die Justiz umgeht. Das ist doch widersinnig. Es liegt mir fern, RTE zu verteidigen, aber der unverschämtere Autokrat in diesem Fall ist mal wieder DT.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hexenbesen.65 11.08.2018, 10:09
79.

Zitat von mimoun74
rdogan wird schon seit fast 20 Jahren totgeredet und das Ende der Türkei noch länger, trotzdem haben sie alle Krisen überlebt und sind danach noch stärker geworden. Erst hat der Westen versucht mit Hilfe Gülens und Teilen des Militärs die demokratisch gewählte Regierung zu stürzen (wie es vorher in Ägypten geklappt hat). Das hat nicht funktioniert da die Bevölkerung gegen die Putschisten angekämpft haben. Das war schon die erste Überraschung und der 1 Militärputsch der Türkischen Geschichte der gescheitert ist. Man hat auch über Jahrzehnte versucht mit der PKK die Türkei zu destabilisieren. Auch das ist gescheitert, da die meisten Kurden auch sunnitische Muslime sind und lieber die AKP wählen als einer kommunistischen Partei in die Berge zu folgen. Nun versucht man das nächste und vielleicht das letzte Mittel. Die Wirtschaft. Erdogan hat es geschafft die Türkei aus der IWF Kontrolle zu arbeiten und die Schulden zurückzubezahlen. Dadurch konnte er eine national unabhängige Wirtschaftspolitik durchführen die ein extrem erfolgreiche Wirtschaft und Wachstum hervorgebracht hat. Mit der Erfahrung und der starken Unterstützung der Bevölkerung wird die Türkei auch diese Krise meistern. Die Türken werden sogar noch mehr zu Erdogan stehen als zuvor da ja Trump und der Westen ganz offen die Türkei schwächen wollen um die Regierung zu stürzen. Die Türken wissen jetzt auch das die USA und manche EU Staaten der Türkei schaden wollen und werden nun auch hinter einem radikalen Politikwechsel hin zu Russland,Iran und China stehen. Warum sollten sich Russland und die Türkei an einem Wirtschaftsboykott Irans anschließen wenn sie selbst von den USA wirtschaftlich und politisch bestraft werden? Mit dem Iran und Russland wird auch China immer näher an diese und andere Staaten rücken. Und der Westen bzw. die USA werden langfristig mehr Porzellan zerstören und eine Allianz zwischen Asien,Russland und der Türkei schaffen der sich mit der Zeit wohl immer mehr Staaten anschließen werden bis die USA selbst isoliert ist. P.S. Ich bin keine Türke
Muahhaaa. you made my day...

Die Türkei und schuldenfrei....da frag ich mich, warum die immer weiter im Ranking auf Ramsch-Niveau abrutschen, und kein Ausländer mehr dort Investieren will....

Der "Wirtschaftsaufschwung" wurde- wie damals bei Hitler- auf Pump aufgebaut. Nu wollen die Länder das Geld zurück, und Erdi hat keines...tja, die Lira rauscht ins Nirwana, und nu fordert er seine "Landsleute" auf, ihre Dollar (die noch was wert sind) in die Wertlose Währung umzutauschen ? Mal gespannt, wann er die ersten Goldzähne verlangt....
Ich frag mich, welche Nachrichten Sie lesen...bestimmt die "gesponsort by Erdi "...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 13