Forum: Politik
Nach Nominierung durch Trump: US-Senat bestätigt Mark Esper als Verteidigungsminister
AFP/SAUL LOEB

Mark Esper will schaffen, was seinem Vorgänger James Mattis nicht gelang: internationale Bündnisse schmieden. Nun hat ihn der US-Senat als neuen Verteidigungsminister bestätigt.

draco2007 23.07.2019, 19:45
1.

Seit einen halben Jahr ohne Verteidigungsminister? Aber Stress mit dem Iran anfangen. Sehr gut Trump. DU bist der größte Experte von allen. Wozu hast du überhaupt irgend einen Mitarbeiter. Sind doch eh alles Ja-Sager...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mayazi 23.07.2019, 19:46
2. Rücktritt...

"...wenn er aufgefordert werden würde, etwas illegales oder unmoralisches zu tun." Also morgen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
s.l.bln 23.07.2019, 19:50
3. Dunning...

Zitat von draco2007
Seit einen halben Jahr ohne Verteidigungsminister? Aber Stress mit dem Iran anfangen. Sehr gut Trump. DU bist der größte Experte von allen. Wozu hast du überhaupt irgend einen Mitarbeiter. Sind doch eh alles Ja-Sager...
...Kruger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
draco2007 23.07.2019, 20:14
4.

Zitat von s.l.bln
...Kruger.
Sollte umbenannt werden ^^

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jana45 23.07.2019, 20:19
5. Die USA hat ja schon starke Verbündete:

Diese sind die meisten EU-Länder, Türkei, Israel, Japan, Australien, Kanada, Südkorea, um nur einige zu nennen. Man fragt sich an was für Verbündete der neue Verteidigungsminister denken mag, wenn er neue Allianzen schmieden möchte - und gegen wen? Vermutlich sind diese gegen China gerichtet und dienen auch dazu Waffenexporte anzukurbeln. Damit ähnelt die USA Russland, welches ebenfalls nicht bereit ist seinen Bedeutungsverlust zu akzeptieren, was nichts an dessen Realität ändert. Doch China und bald auch Indien werden die USA (und den gesamten Westen) sicher überflügeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Celegorm 23.07.2019, 20:29
6.

Und natürlich mal wieder ein Musterschüler des militär-industriellen Komplexes, den Trump da in sein Kabinett holt. Wie da immer noch meinen, Trump würde da ernsthaft aufräumen, ist nur noch tragikomisch. Es gab wohl noch selten einen Präsidenten, der so tief im Sumpf der Rüstungs- und Wirtschaftslobby steckte, und das will angesichts der vorherigen US-Präsidenten was sagen..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gubda 23.07.2019, 20:55
7.

mit wem soll der Mann denn bitte neue Bündnisse schmieden?
Mit den bereits existierenden Partnern die Trump mit seiner Außenpolitik immer mehr vergrätzt, mit den Staaten die mit den USA auch vor Trump schon nicht viel zu tun haben wollten oder mit den sogenannten "Schurken-Staaten"?

Wenn da jemand noch eine vierte Option im Kopf hat möge er/sie/es mich gerne erleuchten

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jensen12345 23.07.2019, 21:29
8. Das US-Verteidigungsministerium

Zitat von draco2007
Seit einen halben Jahr ohne Verteidigungsminister?
war auch im letzten halben Jahr ausgezeichnet Interims-besetzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
elshi 23.07.2019, 22:20
9. Ein ehemaliger Soldat und langjähriger Mitarbeiter im System?

Bei und undenkbar. Ein Verteidigungsminister, der weiß, wo beim Panzer hinten und vorne ist? Der die Strukturen kennt? Alles hinderlich in Old Germany.

Beitrag melden Antworten / Zitieren