Forum: Politik
Nach öffentlicher Bloßstellung: Schäubles Sprecher tritt zurück

Er zieht die Konsequenzen aus der öffentlichen Demütigung durch Wolfgang Schäuble bei einer Pressekonferenz: Der Sprecher des Bundesfinanzministers, Michael Offer, hat seinen Rücktritt erklärt. Ihm sei klar geworden, dass er nicht mehr das volle Vertrauen seines Chefs genieße.

Seite 16 von 31
asfeyge 09.11.2010, 13:17
150. Kein Mum

Der gute Dr. Sprecher sollte eigentlich eine gestandene Persönlichkeit sein und er hätte Schäubles Attacken auch parieren und spielerich aufnehmen können - so ist das eher mimosenhaft

Beitrag melden Antworten / Zitieren
amalaswintha 09.11.2010, 13:17
151.

Ich bin froh, dass Herr Offer seine Würde behalten kann, ohne gleich arbeitslos zu werden, wie es ihm so manch supersolidarische Mitmenschen und Arbeitnehmer wünschen und/oder gönnen würden.
Wenn andere Menschen unter schlechten Führungskräften zu leiden haben, ergibt sich daraus doch nur der Kampf gegen diese Unarten und nicht, dass andere gefälligst auch zu leiden haben.

Ich finde, dass das Verhalten á la Schäuble ein Unding ist - aber möglicherweise zum Vorbild für all die Pseudoführungskräfte wird. Er hat die öffentliche Demütigung von Untergebenen salonfähig gemacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jettenbacher 09.11.2010, 13:17
152. Wetten, was?

In welcher Talkshow sitzt Herr Offer als erstes? Und wie lautet das Thema dieser Talkrunde? Dem glücklichen Sieger winkt ein Kasten Bier!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Haio Forler 09.11.2010, 13:17
153. .

Zitat von Caroline
Meine Meinung. Bei einer berechtigten Kritik so unmännlich zu reagieren,
rofl. Ist das lächerlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
minob 09.11.2010, 13:18
154. Hochachtung vor dieser mutigen Entscheidung

Meine absolute Hochachtung für diesen Schritt. Wenn Herr Schäuble auch nur ein Fünkchen dieser "Größe" hätte, wäre er innerhalb von 24 Stunden nach diesem Desaster selbst zurückgetreten und hätte sich öffentlich bei seinem Sprecher für sein eigenes, unprofessionelles Verhalten entschuldigt.

Aber Herr Schäuble zeigt uns ein weiteres unehrliches Gesicht der deutschen Regierung - LEIDER-.
Herr Schäuble, bitte seien sie Mann genug und ziehen endlich selber Konsequenzen !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tivosi 09.11.2010, 13:18
155. Schäuble ist am Ende

Wie heisst es doch immer?
Wenn es am schönsten ist, sollte man aufhören. Den Punkt hat Herr Schäuble aber leider verpasst. Der Mann kann einem nur noch Leid tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Meckerliese 09.11.2010, 13:20
156. böser alter Mann

Dieser böse alte verbitterte Mann sollte selber zurücktreten. So springt man nicht mit seinen Untergebenen um.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Probieris 09.11.2010, 13:22
157. Was ist so schlimm?

Was ist denn so schlimm daran wenn ein offentsichtlicher Fehler des Mitarbeiters angesprochen wird? Ist es nur weil der Ton etwas hart ist und es alle gesehen haben?

Man kann sich auch anstellen. Wenn der Chef schlechte Laune hat, dann lässt er es halt an seinen Mitarbeitern aus, das kommt vor!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AusVersehen 09.11.2010, 13:22
158. ...

Zitat von spiegel_online_leser
... zurücktreten ? Wenn das mein Chef mit mir ein mal machen würde, würde ich es wohl schlucken. Passiert es öfter, ist das Verhältnis wirklich nicht mehr haltbar. Problematisch ist natürlich: es hat die ganze....
Warum können so viele Foristen nicht begreifen, was da passiert ist. Offer wurde als _Pressesprecher_, öffentlich vor Journalisten und einem Millionenpublikum, blosgestellt.
Was gibt es da nicht zu verstehen?
Stellen Sie sich vor, ein Chef stellt seinen Gesellen vor seinen Kunden als Vollidioten dar. Würden die Kunden noch wollen, dass dieser Geselle bei ihnen arbeitet?

Wie soll Herr Offer diesen Job noch weiter machen?

Herr Offer war viele Jahre lang ein fähiger Mann im Finanzministerium. Für mich ist unbestritten, dass Herr Offer sich in den Belangen des Finanzministeriums besser auskennt, als ein Minister Schäuble, der in diesen Posten von außerhalb hineingesetzt wurde.

Schäuble war als Innenminister einfach nur scheiße! Der hätte nie einen neuen Ministerposten bekommen dürfen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
garfield 09.11.2010, 13:23
159.

Zitat von spon-1283069551907
Ja Ja so sind die Menschen die auf hilfe anderen angewiesen sind!!Kenne es aus meiner arbeit bin im Sozialem berreich tättig.
Au weia. Wenn ich dann bedenke, wie Ihre Meinung über die Hilfsbedürftigen möglicherweise Einfluss auf Ihre Arbeit MIT diesen Hilfsbedürftigen hat, bin ich heilfroh, nicht auf Ihre Hilfe angewiesen zu sein.
Sind Sie sicher, dass Sie noch im richtigen Beruf tätig sind? Vielleicht würden Sie sich und den Ihnen Anbefohlenen mit einem Berufswechsel einen großen Gefallen tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 16 von 31