Forum: Politik
Nach Protesten: Großdemo befeuert Forderung nach neuem Brexit-Referendum
VICKIE FLORES/ EPA-EFE/ REX/ Shutterstock

Nach einer Großdemonstration in London fühlen sich die Befürworter einer zweiten Brexit-Abstimmung bestätigt. Premierministerin May dürfe den Protest nicht ignorieren, mahnen sie.

Seite 1 von 6
biggoldensun 21.10.2018, 17:44
1. Demokratie ausgehebelt

Eine funktionierende Demokratie ist immer mit einer freien Presse/freier Information verbunden. Wenn das nicht mehr gegeben ist, dann Sie nicht mehr richtig funktionieren. Die andauernde Konzentration von Medienunternehmen zusammen mit dem Missbrauch des Internet führen genau zu sokochen Szenarien, wie Brexit, Donald Trump oder die AFD.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zynischereuropäer 21.10.2018, 17:46
2.

Nein, jetzt bitte nicht herum lavieren a la Brok ("bis Februar") und noch den Eindruck erwecken, die EU wolle einen Regierungswechsel in GB, sondern gucken ob sich die Briten noch bewegen oder eben nicht. Die Stimmung in GB ist zu toxisch, als dass jene Befürworter dann einfach still wären. Der Brexit muss passieren, mit allem was dazu gehört. Je schneller und härter, desto besser.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
architekt09 21.10.2018, 17:49
3. Warum nicht?

Nachdem klar geworden ist, wie unverfroren die Brexetiers gelogen haben, muss es eine weitere Abstimmung geben dürfen. Es wäre ein Signal an alle, die versuchen, Europa zu spalten und damit zu schwächen! Nie war der Kontinent so friedlich wie in den letzten 70 Jahren. Also lernt bitte daraus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AFabian 21.10.2018, 17:56
4. zu spät

Ob wohl die, die jetzt demonstrieren und mahnen evtl. die sind, die damals nicht zur Wahl gegangen sind? "überwiegend jung" hörte ich gestern seien die Demonstranten - überwiegend jung waren die Nicht-Wähler. Und gestern war überall schönes Wetter. JETZT, sagte gestern eine junge Frau in einem TV-Interview, habe sie verstanden, worum es ginge. Warum erst jetzt? Es gab eine lange Kampagne damals, sie hätte sich informieren können, sich interessieren können für die EU, die Geschichte und das, was auf dem Spiel steht. Meinem Sohn habe ich versucht nahezubringen, dass er bitte erst nachdenken und dann heulen solle. Informieren und nachdenken dürfen wir derzeit alle noch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
linksrechtsmitte 21.10.2018, 18:02
5. Nichts verloren

Der Brexit wurde von entmachteten ehemaligen Eliten der britischen Gesellschaft vorangetrieben, die dadurch nur gewinnen können, da sie wieder in entscheidende Machtpositionen kämen. Diese Macher haben die "Normalos" schamlos getäuscht und betrogen. Ich vertraue auf die historisch starke Demokratie der britischen Gesellschaft, die aufwachen wird und diese abgehalfterten Eliten als das erkennt, was sie sind: machthungrige Aasgeier und Verfechter des ungezügelten Kolonial-Kapitalismus. Die EU wäre gut beraten, ihren Grundsätzen treu zu bleiben, denn um so mehr sich ein harter Brexit herauskristallisiert werden deren grundsätzliche Nachteile klarer und ein Verlangen zur Korrektur in der Mittelschicht der britischen Gesellschaft größer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pluuto 21.10.2018, 18:03
6. ja was jetzt?

Was soll der Quatsch. Neuwahlen fordern, weil einem das Ergebnis nicht passt. Warum machte man dann das Referendum überhaupt, wenn es jetzt nicht gelten soll?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
msvanessacheng 21.10.2018, 18:07
7.

"Eine zweite Abstimmung über den Verbleib in der EU müsse aber spätestens bis Februar abgehalten werden."
Na dann nicht weiter plaudern in Brüssel, sondern das UK-Parlament abstimmen lassen. Es kommt so oder so keiner der Vorschläge durch, also warum die Abstimmung nur unnötig rauszögern. Oder wollen wir die Briten wirklich weg haben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zimmermann123 21.10.2018, 18:10
8. Brexit

Ich verstehe es nicht, wie kann man aus der EU austreten.
Gerade jetzt muß doch die EU Antworten haben. Wir müssen doch noch viel mehr Zusammenhalt zeigen. Die EU braucht Antworten und neue Reformer. Auch dort muß sich im Denken schnell etwas tun, sonst können wir uns von dem Gedanken verabschieden der Restlichen Welt zu zeigen wir können es. Was für ein trauriger Haufen, die alle nicht sehen was sich in der Welt zusammenbraut.
So weitermachen geht einfach nicht. Wie kann man nur die EU
verlassen siehe BREXIT. Einigkeit Zusammenhalt, nicht nur auf sich schauen auch mal das große ganze sehen einfach mal etwas tun, was allen hilft. Wo sind diese Politiker die über den Tellerrand schauen und in die Zukunft sehen, ich finde Sie nicht es macht mich als Bürger wütend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
J.Corey 21.10.2018, 18:11
9. Liebe Briten,

Unter Demokratie versteht man nicht, dass so oft über die gleiche Frage abgestimmt wird, bis irgendein gewünschtes Ergebnis herauskommt! Es gab eine Abstimmung und deren Ergebnis wird jetzt umgesetzt - wer damals nicht zur Wahl, oder den offensichtlichen Lügen auf den Leim ging, kann sich jetzt nicht beschweren. Lernt daraus - ihr könnt ja später einen EU-Aufnahmeantrag stellen ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6