Forum: Politik
Nach Späh-Aktionen: Uno verlangt Erklärung von US-Regierung
Corbis

Der US-Geheimdienst NSA hat auch die Zentrale der Vereinten Nationen ausgespäht. Jetzt reagiert die Uno auf die SPIEGEL-Enthüllungen - und pocht auf die Unverletzlichkeit der diplomatischen Missionen.

gerhard38 26.08.2013, 23:14
1. optional

Die USA erwartet von allen Staaten ausser von sich selbst die Einhaltung internationaler Verträge. Nur so lässt sich das Ausspionieren ausländischer Botschaften und der UNO erklären. Natürlich dient das alles nur der Bekämpfung des Terrorismus und alle Aktionen werden von Geheimgerichten strengstens überwacht. Herr Obama, für wie borniert halten Sie die Welt? Die anmassende Machtpolitik Ihres Landes wird den USA langfristig sehr teuer zu stehen kommen. Dann ist es aus mit dem "Yes we scan" und "Yes we can".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
userinlm 27.08.2013, 01:37
2. Nsa

Dass es sowas gibt ... Ich dachte Herr Pofalle et al haben das beendet weil sich "an Gesetze gehalten" wird. Sowas aber auch... Die Regierung verkauft uns nur noch für dumm. Schön, dass SPON das aufgedeckt hat!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dersprecher 27.08.2013, 03:45
3. Was bilden sich die USA ein?

Die Wirtschaftsmacht der USA schwinden von Jahr zu Jahr, die Verschuldung ist im Vergleich zur EU miserabel, die ehemalige Freiheit ist dahin.
Warum lässt sich die Welt von den Vereinigten Staaten so vorführen?
Die ehemalige Weltpolizei USA hat ausgedient, Asien und Europa sind die neuen Taktgeber - und das sollten sie auch den USA zu spüren geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pico66 27.08.2013, 04:20
4.

Auch hier muss man davon ausgehen, dass es nur die Spitze vom Eisberg ist. Bislang wird stets dargestellt was unternommen wurde, um an Informationen zu gelangen. Das ist schon beeindrucken und erschrecken zugleich. Aber noch mehr interessiert es mich, wofür man Informationen für was genutzt hat. Vielleicht auch privates zur Erpressung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steuer.cd.nsa@gmail.com 27.08.2013, 08:26
5. was soll da kommen?

Wer Zugang zu den Daten der Welt hat, hat Weltmacht. Hoffen wir, dass ein Superkrake sich in das dicke Datenkabel, im Atlantik verliebt, es herausreißt und verzehrt.
Die Überwachungsgeräte kommen mit Werbeschub ins Volk, "Arbeitsplätze" hängen daran...
Wir wollen die Überwachungsgeräte haben, wir fänden es erregend, wenn 24Std unsere Xbox zusieht, was wir machen. Moto X wird ein Renner, weil man das Telefon einfach liegen läßt und es immer und überall hören kann, was da gesagt wird. Man kann endlich Eltern, Freunde und Lehrer bespitzeln. Erpressung wird Volkssport. Apple könnte von der i-Watch (eye watch) heute schon 100 Millionen verkaufen und eye watch hat eine Nacht-Sicht Kamera. Also auch unter der Bettdecke ist die ganze Welt dabei, die Uhr sieht alles.
Das Ablegen des Gerätes soll später unter Strafe gestellt werden. Der TPM Chip schaltet bald Fone und Com ab, wenn man es liegen lässt oder nicht online ist. Der TPM chip ist natürlich auch offline erreichbar im Fone.
Bald verhalten sich alle nur noch wie Maschinen und selbst eine Stubenfliege hat mehr Freiheit.
Vielleicht könnten uns die Pfarrer helfen. Es war ja noch richtig lustig, zu sündigen, zu beichten und verziehen zu bekommen. Jetzt ist man gedoomt ein Speicher vergisst nie etwas.
Alles Gute derweil, denn wer nichts zu verbergen hat, hat nichts zu befürchten, das war auch schon die Devise im dritten Reich unter Hitler. (Göbbels)
Hoffen wir, dass ein Superkrake sich in das dicke Datenkabel, im Atlantik verliebt, es herausreißt und verzehrt heijeijai....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000069206 27.08.2013, 08:57
6. Wann wird der NobelFriedensPreis zurueckgefordert ???

President der VS Barack Obama der Nobel-Friedenspreis-President.Der Korruptions-Spitzel-President der woechentlich die Killerlists unterzeichnet von Personen die mit Dronen ermordet werden sollen.Unter seiner Regie ist weltweit liquidiert+gefoltert und wird geweigert den Foltertempel Guantanamo Bay zu schliessen.Obama hat den AfganistanKrieg eskaliert, hat 2 neue Kriege angezettelt, Lybien + Syrien und geht in die Geschichte ALS Kriegspresident. Natuerlich konnte ein Nobel-Friedenspreis-Komitee damals nicht uebersehen was noch alles geschehen koennte,deshalb war es schon eine Dummheit jemand im Anfang seiner Karriere einen Friedenspreis zu erteilen. Aber wann kommt die Korrektur und wird der Nobel-Friedenspreis zurueckgefordert von einer Person die spottet mit dem Nobel-Institut in Oslo??Wenn die schon laengst ueberfaellige Korrektur noch lange ausbleibt koennte das bedeuten das der Nobel-Friedenspreis kaeuflich ist

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zeitenwende 27.08.2013, 11:09
7. Das J.Edgar Hoover Prinzip

Man spioniere sämtliche Politiker und Repräsentanten eines Landes aus,legt Geheimdossiers,inbesondere über kleinere und grössere "Verfehlungen" der
betreffenden Personen an,nutze dieses "Potenzial" um den Politikern das "gewünschte" Verhalten anzuerziehen.Wurde einfach nur von Amerika aus auf die ganze Welt erweitert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
weltfrieden_jetzt 27.08.2013, 11:41
8. Ausmaß und Folgen unbekannt

J.Edgar hat es begonnen, die Welt wird es beenden. Es ist nur zu hoffen, das noch viel mehr Menschen ermutigt werden, derart illegale Aktionen aufzudecken und damit diesem Treiben Einhalt zu gebieten. Mit einer unglaublichen Unverfrorenheit und Selbstgefälligkeit agieren die USA nach dem Motto: Wir bestimmen was Recht und Gesetz sind. Die dadurch geschaffen Kluft und der Vertrauensbruch werden dazu führen, das die USA mehr und mehr an Einfluss verlieren, dadurch nicht mehr genug Dollars eingespielt werden und der ganze paranoide Schwachsinn einfach zu teuer wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
southern star 27.08.2013, 12:26
9.

Zitat von sysop
Die US-Regierung soll sich jetzt zu den Praktiken des Geheimdienstes erklären
Dazu ist momentan leider keine Zeit: Da gehn die US lieber die Welt retten.
Und danach ist's hoffentlich vergessen, denn es passiert so viel, wenn die US das will.

Beitrag melden Antworten / Zitieren