Forum: Politik
Nach SPIEGEL-Interview mit Thomas Haldenwang: Höcke scheitert mit Eilantrag gegen Ver
Martin Schutt/ DPA

Der "Flügel" der AfD werde "immer extremistischer", sagte der Verfassungsschutz-Chef dem SPIEGEL. Partei-Rechtsaußen Björn Höcke wollte ihm den Satz verbieten - und unterlag nun vor Gericht.

Seite 1 von 19
claus7447 24.10.2019, 18:28
1. Ja Herr Höcke....

... sie stehen unter Beobachtung. Und sie haben noch gar nicht gemerkt, das ihre eigen Rechtsgenossen sie langsam fallen lassen. Der Flügel hat sich doch schon längst hinter Kalblitz versammelt. Aber gut... sie geben den Jungs vom VS genügend Stoff. Nein, nicht um die AfD zu verbieten, das wäre zu billig. Finanzmittelentzug.... viel wirksamer!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
IanCormac 24.10.2019, 18:39
2. Verfassungsfeindlich

Nicht anders kann man eine Partei beschreiben, welche wiederholt versucht den Verfassungsschutz mundtot zu machen. Die AfD darf auch nicht als Prüffall bezeichnet werden, aber nicht, weil sie keiner wäre, denn das ist sie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Peter A. M. K. Lublewski 24.10.2019, 18:40
3. Am erstaunlichsten an

dieser Sache: Sogar der Verfassungsschutz hat inzwischen die Gefahr des Rechtsextremismus in ihrem vollen Ausmaß erkannt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aequitas12 24.10.2019, 18:42
4. Höcke schrieb als Landolf Ladig

U.a. für ein NPD Magazin und andere Neonazi Blätter. Dies geht aus einem AfD internen Gutachten hervor und auch der Verfassungsschutz hat es bestätigt. Hier fordert Höcke u.a. einen rechtsextremen Aufstand um die NS-Wirtschaftspolitik auf rassenbiologischer Grundlage einzuführen. Kein Witz. Der Mann ist ein schäbiger Neonazi und sollte niemals auch nur in die Nähe einer Machtposition in Deutschland kommen. Aber fast noch gewichtiger ist, dass der Betreiber der Nazi Blätter Thorsten Heisedie Urheberschaft von Höcke direkt beweisen könnte. Somit ist der AfD Chef von Thüringen erpressbar von einem der einflussreichsten Neonazis Deutschlands. Leute, bei allem Frust: Wer diesen Mann wählt, der hätte auch für Hitler gestimmt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
macventure 24.10.2019, 18:43
5. Faschisten wie Höcke sind ein Krebsgeschwör

Der "Flügel" und Höcke sind rechtsextreme Faschisten, die mit Mitteln der Demokratie unser FDGO abschaffen wollen.
Es ist an der Zeit, dass die FDGO sich wehrhaft zeigt und diesem Pack die Tür weist.
Gut zu sehen, dass an der Spitze der BfV nun Personen handeln, die nicht aus Überzeugung mit den Neunazis kooperieren. Der Flügel und die AFD als ganzes erfüllen alle Massgaben die das Bundesverfassungsgericht im Verbotsverfahren gegen die NPD gestellt hat, ein Verbotsverfahren ist überfällig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
irobot 24.10.2019, 18:43
6.

Mein Gott, was für ein Weichei. "Mimimi, die anderen Kinder lassen mich nicht mitspielen, mimimi, die anderen Kinder sind nicht nett zu mir, mimimi, die anderen Kinder sind alle doof". Herr Höcke, wenn Sie in die Politik gehen, dann brauchen Sie ein dickes Fell. Ansonsten sind Sie fehl am Platz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heissSPOrN 24.10.2019, 18:44
7.

Höcke bedient sich so lange des Rechtsstaats bis er in die Position kommt, diesen abzuschaffen. Ich kann gar nicht soviel essen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
L_P 24.10.2019, 18:46
8. Deutschland

Nicht verhandelbar!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
draco2007 24.10.2019, 18:47
9.

Als Richter hätte man nur sagen müssen: "Das wird man wohl doch noch mal sagen dürfen"...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 19