Forum: Politik
Nach Streit über Besuchsverbot: Bundeswehr investiert 58 Millionen Euro in der Türkei
DPA

Neues Zeichen der Annäherung zwischen Deutschland und der Türkei: Nach SPIEGEL-ONLINE-Informationen hat das Verteidigungsministerium umfangreiche Investitionen für die Luftwaffenbasis Incirlik freigegeben.

Seite 8 von 12
katzekaterkarlo 06.09.2016, 11:22
70. Nur weiter so Frau Merkel und Frau von der Leyen, ...

die nächste Quittung für diese Art von verlogener Politik gibt es am 18. September in Berlin.

Beitrag melden
tomxxx 06.09.2016, 11:24
71. War das im Haushaltsausschuss des bundestages als 25 Mio. vorlage?

oder war die Freigabe mal wieder alternativlos?

Beitrag melden
jot-we 06.09.2016, 11:26
72. Der Preis ist heiss

2 Millionen €, um ein Fundament für 1 mobilen Gefechtsstand zu bauen? Ist das nicht ein wenig überdimensioniert?
Oder besteht das aus einem munteren Gold-Platin-Mix, der hinterher von den neuen Besitzern problemlos recycelt werden kann?

Beitrag melden
Ottokar 06.09.2016, 11:34
73. Der Basisausbau ist wichtig geworden

damit Deutschland, zusammen mit den USA, den Türkensultan seinen Drang zu Russland im Zaum halten kann. Es ist eine strategisch gute Basis die Türkei von hinten aufzurollen wenn Erdogan meint nicht mehr spuren zu müssen.

Beitrag melden
liberty9970 06.09.2016, 11:35
74. Baufirma - Erdogan

Hallo,
ah, und wenn die Bauunernehmer nun aus Gründen der Sicherheit überprüft werden, dann wird man herausfinden, dass die Firma, die zum Firmenimperium Erdogans gehört, den Sicherheitsansprüchen am besten
entspricht. Super, nicht?? Ist doch super. Warum konnen wir denn nicht von Israel aus starten? Oder von Zypern? Oder von Rumänien aus? Egal. Was kommt denn als nächstes? Werden die dort gelagerten Atombomben als "Geiseln" genommen, wenn sich der Bundestag weigert, die Armenienresolution zu ---
naja, der nächste clash ist doch vorprogrammiert. Das ist nur noch widerlich. Und, vielleicht weiß hier jemand etwas darüber: Ich habe auf den "www.debkafiles" gelesen, dass die o.g. Bomben nach Rumänien verlagert worden seien. Ich zitiere das mal:
" In an earthshaking Middle East devolopment, the United States has begun secretly evacuating the tactical
nuclear weapons it had stockpilded at the Southern Turkish base of Incirlik and ist transporting them to the US bases in Romenia. (...) The talks ground on a halt over Turkish insistence on assuming control of the nuclear arsenal and America s rejection of this demand2
Naja, das ist ein paar Wochen her, aber trotzdem. Würde mich interessieren, was daraus geworden ist.

Beitrag melden
Fuscipes 06.09.2016, 11:45
75.

Die Rolle Deutschlands ist klar definiert, während man hier zu Lande über die bilateralen Beziehungen zur Türkei nachdenkt, wurde an höherer Stelle beschlossen unser Incirlik soll schöner werden. Einen Geldgeber hat man auch schon gefunden. Deutscher NATO Beitrag, der bei Bedarf eben mal eingefordert wird.

Beitrag melden
liberty9970 06.09.2016, 11:57
76. Nato/Türkei

Zitat von meinemeinungsfreiheit
...sämtliche Aufregung hierzulande nur Stammtisch-Gelaber war. Realpolitik sieht nun mal so aus- die Türkei ist zu wichtig für die EU,NATO, Russland und die USA. Es gibt wichtigere Dinge in der Welt als deutsche Wahlstimmenfänger-Politik. Merkel hat das richtig erkannt und beugt sich nicht irgendwelchen rechten Parolen. Kein Bundeskanzler hätte ehrlich gesagt auch eine andere Wahl.
Nein, das stimmt nicht. Man kann die Türkei ersetzen. Sie ist wichtig, weil sie wichtig gemacht wird - nur in dem politischen Kontext, den wir leider in Europa haben, ist die Türkei wichtig. Das ist der Fehler.
Wir alle - damit meine ich ganz Europa - wir mussen unsere Außen-
und Sicherheitspolitik vollkommen neu ausrichten. Die Türkei ist
kein zuverlässiger Verbündeter mehr, die Armee wird islamisiert
und wird in ein paar Jahren eine Art Mega-Hamas sein. Das hat mit rechten Parolen nichts zu tun. Stellen Sie sich mal vor, dass es hier tatsächlich Leute gibt, die das mit Freiheit und Demokratie ernst nehmen. Ich denke, dass diese Dinge aber durch die Türkei und vor
allem die zukünftige türkische Armee gefährdet sind, und ich bin nicht allein damit. Ich zitiere Ihnen jetzt einen Auszug aus
"www. mena-watch.com" . Eine einigermaßen zuverlässige Quelle,
nein, nicht von Erdogan finanziert, auch nicht von DITIB oder sonst jemandem. Ich zitiere einen Aufsatz von Ralf Oster.
"RTE ist ein Islamist, der seine neoosmanischen Reichsträume mittels der mit ihm verbündeten Muslimbrüder im Greater Middle East
zu realisieren wünscht. Es sind alles schon bekannte Indikatoren einer Islamisierung, die in einer islamistischen Präsidialdiktatur gipfeln sollen. Die Armee ist nun einem nationalen Sicherheitsrat untergeordnet, der dem Verteidigungsminister und letztendlich Erdotgan persönlich untersteht. Er möchte sie nach dem Vorbild der iranischen Garden a la Iran umbauen. Er gründet eine Verteidigungsarmee, bei der auch Mitglieder von Islamschulen die Reihen der Militärs füllen sollen."
Weiter geht es um die Religionsbehörde Diynet.. und um den von ihr
betriebenen Märtyrerkult. Zur Info: Erdogan hat selber gesagt, dass eines seiner Ziele in der "Aufzucht" einer religiösen Jugend bestehe.
Diynet ist die staatliche Religionsbehörde in der Türkei, aufs Engste mit dem DITIB verbunden. Immer noch keine Angst? Die Nato ist ein Saftladen, der seit Ewigkeiten auf denselben Bahnen unterwegs ist.
Natürlich gibt es andere Möglichkeiten. Es ist nur mit Umständen verbunden, und mit Schwierigkeiten. Sie müssen nur endlich konsequent sein und mit dem Denken beginnen. Und ich bin keine
Rechte, ja?? Nein, wähle immer noch nicht die AfD und auch keine anderen rechten Parteien !!!!!!!

Beitrag melden
werner-brösel 06.09.2016, 12:05
77. Mobilität ist Trumpf

Schauen wir mal, zu welchem Ergebnis die Parlamentarier denn dann im Dezember kommen. Vielleicht muß man ja dann schon gar nichts mehr auf das frische Fundament draufstellen.... ;)

Beitrag melden
hman2 06.09.2016, 12:41
78.

Zitat von Bremen2
ich betrachte unsere Sozialversicherung als "Steuer". Jedenfalls bekomme ich das Geld nicht in die Hand. Im Spitzensteuersatz zahle ich für die letzten 100 € damit bis zu 60 %. D.h. ich bekomme 40%
Au weia. Zum einen bekommen Sie das, was Sie in die SV zahlen, schon zurück. Nur halt nicht jetzt (und das ist auch gut so). Aber den Spitzensteuersatz zahlen Sie sicher nicht, da muss man ziemlich irre viel verdienen, um da reinzukommen. Und selbst die zahlen nur für die letzten Euros den Spitzensteuersatz, aber selbst Einkommensmillionäre haben einen steuerfreien (!) Grundfreibetrag und dann geht auch bei ihnen die Progression nur langsam los...

Beitrag melden
Hans58 06.09.2016, 12:59
79.

Zitat von jeby
Jetzt bezahlen wir der Türkei auch noch den Ausbau eines Militärflugplatzes, von denen die Türken dann in Zukunft noch leichter die Kurden und jeden anderen, der sie stört, angreifen kann? Was soll das?
Die türkische Luftwaffe hat dort kaum Flugzeuge stationiert. Hauptnutzer sind in der Reihenfolge ihrer Stationierung: die USA, die Royal Air Force, die Saudi Arabien Air Force, die türkische Luftwaffe und die deutsche Luftwaffe.

Beitrag melden
Seite 8 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!