Forum: Politik
Nach Terror-Attacken in Paris: Westen fürchtet weitere Anschläge
Getty Images

Nach den islamistischen Anschlägen in Paris erwarten Frankreich und andere westliche Länder weitere Angriffe. Die Regierung in Paris will bei einer Notfallsitzung über mögliche Gegenmaßnahmen beraten - und übt Kritik am Vorgehen der Behörden.

Seite 14 von 35
colephelps 10.01.2015, 11:26
130. Deshalb

wird es Zeit unsere viel zu strengen Waffengesetze zu ändern. Es kann ja nicht sein, dass man im Falle eines Falles seinem Schlächter als Lamm gegenübersteht. Denn am Ende kann man sich auf die Sicherheitsbehörden nicht verlassen. Siehe Frankreich. Wo 20 tote Menschen als Erfolg der Polizei gefeiert werden mit den Worten "Es hätten ja auch mehr sein können."

Beitrag melden
Wildes Herz 10.01.2015, 11:26
131. @ karl-felix

Zitat von karl-felix
Wir in Deutschland sind so bescheuert und hindern Menschen an der Ausreise.
Das tun nicht nur "wir in Deutschland", weil "wir" halt so "bescheuert" sind - sondern dazu ist jeder Staat ausdrücklich verpflichtet durch die UN-Resolution 2178!

Und das aus gutem Grund. Denn wenn man weiß, dass jemand Verbrechen im Ausland begehen will - warum sollte man dann zulassen, dass er das Verbrechen begehen kann?

Beitrag melden
Hello2 10.01.2015, 11:26
132. so siehts aus

Zitat von Shelly
Muslime zu Islamisten werden lässt, darf aber nicht zu 100% unserem Schulsystem angelastet werden. Denn wer will, schafft auch einen Schulabschluss. Aber fragen sie mal Lehrerinnen mit Schulklassen, in denen viele Muslime sind, welchen Respekt sie dort genießt, nur weil sie eine Frau ist? Genau! So gut wie keinen. Dieses Schulversagen ist weder der Politik, noch dem Bildungssystem noch den Lehrern udn Lehrerinnen anzulasten!
Danke.

Beitrag melden
camilli79 10.01.2015, 11:26
133. Verdrehung der Tatsachen

Zitat von redbayer
"westlichen Führer". Es kommt aber noch schlimmer. Grundsätzlich ist hier niemand mehr bereit bestehende Strafgesetze anzuwenden, nur weil es "die gute Religion Islam" ist. Beispiele: Die Islamisten werden eigentlich immer erst bekehrt und zu den Morden an Ungläubigen angestachelt oder aufgerufen. Natürlich von Vorbetern, Geistesgelehrten, Hodschas oder Ajatollahs. Im Strafgesetzbuch ist die Anstiftung zum Mord und damit indirekte Beteiligung ebenfalls strafbar. Niemand in Europa oder Deutschland wird aber einen islamischen Priester deshalb anklagen oder verfolgen. Der Grund ist, dass die christliche Geschichte genau so ablief. Als Päpste zur Befreiung des "Heiligen Landes" aufriefen, sind auch hundert-tausende Kreuzritter aus dem Abendland nach Palestina gezogen und haben die dortigen Einheimischen massakriert. Dieser Prozess dauert bis heute an und alle finden ihn richtig und Gott gewollt.
Chirsten marschieren nicht nach Afghanistan, Irak und den gesamten afrikanischen Kontinent ein, um Muslime zu massakrieren. Es sind die Rohstoffinteressen der Merkel "Freunde", den Amerikanern aus USA.
Sparen Sie sich den primitiven Anbgriff aufs heutige Christentum.

Beitrag melden
Klaus.Freitag 10.01.2015, 11:27
134. Pressefreiheit und Pegida

Die jeden Montag auf Pegida Demonstrationen verbreitete Hetze gegen die sog. Lügenpressevorwürfe, die etablierte Politik und Zuwanderer basiert letztlich auf derselben Menschen- ubd Freiheitsverachtung eie die Gesinnung der Pariser Attentäter.
Wer die deutsche Presselandscgaft in NS-Jargon als Lügenpresse tituliert und weltoffene Politiker als Volksverräter bezeichnet, sät Hass.Gewalt und Terror.Fur mich steht Pegida auf derselben Stufe wie religiöse radikale Hetzer.
Der NSU ist auch nichts anderes als ein Produkt der Meinungen.die nun bei Pegida gepöbelt werden.

Beitrag melden
dietmar0402 10.01.2015, 11:29
135. Attentate .

Solange wir solche Leute im Land haben und holen müssen wir mit so etwas rechnen das müsste selbst unseren Politikern einleuchten . Aber unser lieber BP.sagt ja selber so etwas gehört nach Deutschland.Nur wie lange schaut sich der Deutsche noch das an einmal ist Schluss mit Lustig.

Beitrag melden
mag-the-one 10.01.2015, 11:29
136. Interessante...

Zitat von felix-ferry
Dieser Terror ist Folge eines religiösem Wahn. Dies wahnhafte Vorstellungen von Religion wird durch soziale Ansteckung verbreitete. Wenn ein Mensch in einem Wahn lebt und durch seinen Wahn eine Gefahr für sich und die Gesellschaft darstellt, muss er behandelt werden. Wir sollten unser Psychiatrien ausbauen, und diese kranken Menschen behandeln, bis sie geheilt sind. Es gibt ja gute Medikamente und Therapien. So stellen sie für sich und unser Gesellschaft keine Gefahr mehr da. Und die soziale Ansteckung dieser Wahnhaften Ideen finden auch nicht mehr statt. Wenn man Verrückte wie Verrückte behandeltet wird es bald weniger Verrückte geben, diese Menschen wollen ja Helden sein, und nicht verrückt. Macht ihnen klar das dieses Denken verrückt ist.
... Sichtweise. Aber dazu müßten Sie alle Religionen verbieten, was sinnvoll wäre, angesichts des immensen psychischen und wirtschaftlichen Schadens, den diese mittlerweile in allen Gesellschaften anrichten.

Beitrag melden
mag-the-one 10.01.2015, 11:31
137. Interessante...

... Sichtweise. Aber dazu müßten Sie alle Religionen verbieten, was sinnvoll wäre, angesichts des immensen psychischen und wirtschaftlichen Schadens, den diese mittlerweile in allen Gesellschaften anrichten.

Beitrag melden
staatsräson1 10.01.2015, 11:31
138. So

So wie man in den Waldreinruft, so schallt es heraus. Wenn der Westen überall auf der Welt Krieg führt, muss er sich wundern, dass zurück geschlagen wird. Wir sollten von Kuba lernen und wir sollten umgehend die Ausbeutung des Westens und die Falschverteilung der Resourcen endlich beenden. Tauscht die irren Politiker wie der Kanzlerproll aus. Venceremos.

Beitrag melden
ch3_94 10.01.2015, 11:32
139. Wir befuerchtenweitere Anschlaege,

doch wir machen Geschaefte mit Staaten wie Saudi Arabien und schweigen, wenn dort ein Blogger bestialisch langsam zu Tode gepruegelt wird. In Dieses Land vuehrt doch perfekt vor, wie ein Gottestaat auszusehen hat. Ist das nicht verlogen und pervers?

Beitrag melden
Seite 14 von 35
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!