Forum: Politik
Nach Terror in Wolgograd: IOC-Chef Bach glaubt an sichere Winterspiele
DPA

Trotz der Anschlagsserie in Wolgograd vertraut IOC-Chef Thomas Bach auf sichere Olympische Spiele in Sotschi. Er sei sicher, dass die Behörden alles für die Sicherheit der Athleten tun werden. Die russische Regierung deutet bereits an, wen sie hinter den Bombenattentaten vermutet.

Seite 3 von 3
isegrim der erste 30.12.2013, 20:14
20. Ob Herr Bach an sichere Spiele glaubt weiß ich nicht, aber

zumindest versucht er uns sichere Spiele glaubhaft zu machen, denn er wird dafür gut bezahlt. Ob das dann der Wahrheit entspricht steht auf einem ganz anderen Blatt. Auch die Angestellten von Lehmann's Brother haben ihre "Wert"papiere auch noch bis zum Ende verkauft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_michel52 30.12.2013, 20:55
21. jajaja

dieser bach ist auch nur ein sklave des geldes--alles wird gut--alles ist sicher--der "lupenreine"demokrat putin hat alles im griff!!!
dieser IOC-Präsident bach verheitzt die sportler zu seiner profilierung!!
man wünscht es ja wirklich keinem sportler das ihm was passiert-----aber ein fiasko der spiele würde viele wachrütteln das es gar nicht mehr um den sport geht!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Greetings 30.12.2013, 21:17
22. Natürlich wird es weitere Terrorversuche geben!

Denkt hier ernsthaft jemand, dass die Tschetschenen ihre Bemühungen einstellen werden?
Natürlich nicht. Es wird auch noch im Vorfeld weitere Anschläge geben, damit die Spiele auf Grund von Besuchermangel eine Schlappe werden.

Das weiß doch jeder!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
luenesir 30.12.2013, 22:56
23. Der Glaube...

des IOC Präsidenten Bach ist eher als eine Aufforderung an die russische Regierung zu verstehen. Zudem geht es bei solchen "sportlichen" Spektakeln heute längst nicht mehr um Sport, sondern lediglich um den Kommerz. Die Herren (gibt es da auch Damen?) Funktionäre wollen Geld sehen. Ebenso die vielen beteiligten Großunternehmen, die offiziell als Sponsoren auftreten. Ob Olympische Spiele oder Welt- und Europameisterschaften oder auch nur die weltweiten Fußballligen. Es sind keine Sportveranstaltungen. Es sind nur noch überdimensionale Wirtschaftsveranstaltungen. Und die Sportler die Gladiatoren des 20. Jahrhunderts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuehlmeister 30.12.2013, 23:28
24. Man könnte auch sagen...

IOC Präsident glaubt an sichere Geldeinnahme. Alles andere sind die Olympischen Spiele nicht mehr. Kein Sport sondern einfach nur zeigen der Sponsoren, Knebeln der Veranstaltungsorte und verlagern des ganzen in Länder die unter der Knute von irgendwelchen Diktatoren stehen die sich damit profilieren wollen. Mit Sport hat das längst nichts mehr tun. Warum haben wohl die Bayern die Olympiade abgelehnt? Weil sie erkannt haben das es nicht mehr um Sport sondern allein um Kommerz geht. Danke nochmal dafür!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jori1501 31.12.2013, 04:08
25. Sichere Spiele in Sotschi ?

Ich "glaube", wenn es denn sein muß glaubt Dr. Bach auch an den Weihnachtsmann!
Bei solchen radikalen Separatisten die keine Angst vor dem Tod haben ist alles möglich um Aufmerksamkeit zu bekommen, Terror ist verabscheuungswürdig aber leider eine nicht wegzulächelnde Tatsache in Krisengebieten wie dem Kaukasus bzw. Tschetschenien.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hjcatlaw 31.12.2013, 09:41
26. Pfeifen im Walde

nennt der Verhaltensbiologe das, was Herr Bach veranstaltet. Was bringen Olympische Spiele, wenn sie zu Angstveranstaltungen verkommen. Das Wort SPIELE ist ohnehin laengst ad absurdum gefuehrt worden. Spiele sollten stehen fuer Freude, Unbeschwertheit und Leichtigkeit. Stattdessen stehen sie fuer Krampf, Kommerz und Korruption. Der olympische Gedanke sollte sich eine Pause goennen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rambo-1950 31.12.2013, 11:41
27. Wer nicht der Generation 50 +

kann sich erinnern, als OLYMPIADE für 100%ige Amateure beschränkt war.
Eine Pudelmütze mit lila Farbe hätte zum Ausschluß durch den "ehrenwerten IOC-Ausschuss"
geführt!!!
Während sich diese Gesellschaft hoffieren und chauffieren ließ, ausgestattet mit überdimensionalen Spesenregelungen und Vergünstigungen.
Ein Spiegelbild der geforderten Amateure waren und sind diese Funktionäre.....!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 3