Forum: Politik
Nach Thüringen-Wahl: Wie der Osten in der AfD stärker wird
Getty Images

Die Wahlerfolge im Osten verändern die AfD. Die "Flügel"-Anhänger um die Führungsfiguren Björn Höcke und Andreas Kalbitz könnten in der Parteiführung bald stärker werden - und die Tonlage verschärfen.

Seite 1 von 5
peeka(neu) 30.10.2019, 08:46
1. Kalbitz und Höcke

sind aber Westimporte. So bleibt nur der ehemalige JUler als irgendwie originär ostdeutsch.
An der braunen Pest unter dem blauen Mäntelchen ändert das natürlich nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Harry Hutlos 30.10.2019, 08:48
2. Hoffentlich!

Eine vom Flügel bestimmte AFD wäre für normale Konservative nicht mehr wählbar. Hinzu kommt, dass die CDU nach dem Ende der Merkel-Ära mit hoher Wahrscheinlichkeit nach rechts rutscht und damit konservative Wähler anzieht. Mit etwas Glück könnten diese beiden Faktoren zu einer AFD führen, die unter die 5%-Marke fällt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
suplesse 30.10.2019, 08:49
3. Ich glaube nicht an eine schärfere Tonlage

Weil das gemäßigte Wähler verprellt. Die Tonlage und vor allem die Politik wird sehr viel extremer, sobald sie an der Macht sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nesmo 30.10.2019, 08:59
4. Osten = Höcke = Flügel = völkisch

Wieso wird der angeblich etwas maßvollere Meuthen im Südwesten entmachtet und reisen von dort "fast ausschließlich" Anhänger des Flügels zum Bundesparteitag, wenn das völkische maßgeblich aus dem "Osten" kommt? Ist der Westen dann oder dadurch auch überwiegend "völkisch", wenn Höcke dort kritisiert wird? Diese Logik geht nicht auf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wertheo 30.10.2019, 09:01
5. Gut so, das macht die AfD im Westen kaputt

Wunderbar. Was besseres kann nicht passieren. Die AfD als Höcke-AfD macht sie im Westen kaputt. Und dann werden Höcke &Co. merken dass Thüringen nur 2 Mio Einwohner hat. Und eine Minderheit unter 80 Mio ist. Und sie werden merken, dass sie sich im Westen Interviews und Talkshows stellen müssen. Das meiden die wie der Teufel das Weihwasser. In den westlichen Ländern führt das aber unter 5%. Wie einst NPD und Republikaner. Weiter so!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ruth aus der Kurpfalz 30.10.2019, 09:02
6. Die Ost-Landesverbände sind stark, aber nicht übermächtig.

Es ist zwar natürlich in jeder Partei so, dass diejenigen Landesverbände innerparteilich stark sind, die hervorragende Wahlergebnisse einfahren. In den östlichen Ländern ist die AfD relativ stark (durchschnittlich ca. 25%).

Daraus muss jedoch nicht unbedingt folgen, dass die östlichen Landesverbände auch innerhalb der Gesamt-AfD das Sagen bekommen.

Wenn die AfD nämlich auch in den westlichen Ländern gute Stimmenergebnisse einfährt, haben die westlichen Landesverbände größeres Gewicht, insbesondere auch wegen ihrer höheren Mitgliederzahl. Die Mitgliederzahl ist neben den Wahlergebnissen ein genauso wichtiger Aspekt, was die Bedeutung eines Landesverbandes in einer Partei angeht.

Z.B. hat die AfD in BaWÜ, also dem Landesverband von Meuthen, bei den letzten Wahlen 15 % bekommen, auch in Wahlkreisen die Direktmandate gewonnen. Dazu kommt, dass die baden-württembergische AfD mehr Mitglieder als die sächsische, brandenburgische und thüringische AfD zusammengenommen hat.

Es ist also nicht ausgemacht, dass der Osten innerhalb der AfD das Übergewicht bekommt. Es würde nicht die Bedeutung innerhalb der Gesamtpartei widerspiegeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mountainhammer 30.10.2019, 09:07
7. Solidarischer Patriotismus...

"Ein Schlagwort, mit dem Höcke seit längerem eine auf deutsche Staatsbürger abzielende Sozial- und Rentenpolitik verbindet."

Man könnte auch Nat... ähh Sozialnationalismus sagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neurobi 30.10.2019, 09:18
8.

Für die Westländer und den Bund wäre das eine gute Nachricht.
Es dürfte viele Bürger im Westen davon abhalten die AfD zu wählen.
Diese Stimmen bekäme dann wohl die Union.
Wenn diese wiederum Merz in Verantwortung holt, könnte diese in der Mitte Stimmen verlieren, die dann den Grünen und der SPD zufallen könnten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
scooby11568 30.10.2019, 09:19
9. Da ist ein Schreibfehler drin..

Nicht Führungsfiguren, Führerfiguren muss es heißen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5