Forum: Politik
Nach Treffen mit Putin: Jetzt muss Trump daheim die Wogen glätten
AP

Viel besprochen, viel erreicht: So bewertet Donald Trump sein Gipfeltreffen mit Wladimir Putin. Moskau sieht das ähnlich - im Gegensatz zur Partei des US-Präsidenten. Von den Republikanern hagelt es Kritik.

Seite 14 von 21
crypto88 17.07.2018, 10:22
130. Trump Troll?

Zitat von RalfHenrichs
Laut Fox News plant Hillary ja schon ihre Kampagne für 2022. Dafür muss die Aufregung um die Russen hochgehalten werden und die Geheimdienste sind auf ihrer Seite. Es gibt nicht den geringsten Anhaltspunkt für irgendwelche russischen Einmischungen. Und dass Geheimdienste nicht die geringste Glaubwürdigkeit haben sondern ihre eigene Agenda verfolgen, ist das kleine 1*1 für einen politischen Beobachter. Selbst im deutschen NSU-Prozeß ist dies bei deutlich schwächeren Geheimdiensten deutlich geworden.
Mal abgesehen davon, dass der Wahrheitsgehalt von Fox News hart gegen 0 tendiert, sind die bei Fox News nicht blöd genug zu behaupten Hillary würde für 2022 eine Kampagne planen, denn selbst bei Fox News weiß man, dass die nächste Präsidentenwahl 2020 ist. Wenn im Zusammenhang von Clinton und Ermittlungen gesprochen wird geht es ums FBI, welches eine Polizeibehörde ist und kein Geheimdienst, und wenn man bedenkt, dass der FBI eine Woche vor der Wahl einen Bericht veröffentlicht hat, der sie höchst wahrscheinlich die Wahl gekostet hat, kann man nicht wirklich behaupten , das FBI (Geheimdienste) wären auf Ihrer Seite. Ihrer Behautung, dass es "nicht den geringsten Anhaltspunkt für irgendwelche russiche Einmischung" gibt möchte ich entgegenhalten, dass es mittlerweile 32 Gerichtsverfahren im Zusammenhang mit der Einmischung in die US Wahlen gibt, mit Anklagen von Meineid, Falschaussagen bis Verschwörung, und 12 davon erst letzte Woche! Angesichts Ihres Beitrags muss also davon ausgehen, dass Sie ein Trump Troll sind, der sich hier im Forum herumtreibt und Fake News verbreiten möchte und/oder extrem blöd sind.

Beitrag melden
Duttlinger 17.07.2018, 10:23
131.

Zitat von RainerGründer
Liebe SPON- Gemeinde, bisher haben wir hier bei allen Debatten die abstrusesten Meinungen über Trump lesen müssen. Nur selten eine realistische Einschätzung seiner weltverändernden Leistungen. Ich apelliere dringlichst an das Höchste, was jeder von uns vom Universum bekommen hat: den GESUNDEN MENSCHENVERSTAND! Ich betrachte Donald Trump als den BISMARCK unseres Jahrhunderts!!!! Nun zerreißen Sie mich in der Luft! Dipl.- Ing. Rainer Gründer
Hahahaha, Danke! Selten so gelacht. Sie muss man nicht zerreissen das bekommen Sie von ganz alleine hin. Der diplomierte Versteher des neuen weltveraendernden Bismarcks appelliert an das Universum….Hahaha, der ist gut!

Beitrag melden
Beat Adler 17.07.2018, 10:26
132. Wart

Zitat von simonweber1
Beat, es ist bedauerlich, dass Sie hier Dinge auflisten, von denen bis heute nicht klar ist , wer dafür verantwortlich war. Novichok; meinen Sie Skripal? Die Briten haben dafür inzwischen fünf verschieden "Tatversionen" präsentiert und haben Russland beschuldigt, weil es angeblich Novichok nur in Russland gegeben habe. Inzwischen ist bekannt dass nicht nur UK und auch Deutschland, sondern weitere 18 Staaten darüber verfügen. Oder meinen Sie den angeblichen Mord am in der Ukraine lebenden russischen Journalisten, der sich am nächsten Tag fröhlich lebend präsentierte? Eine Fake News Geschichte der Ukraine, von denen es viele gab. Verkehrsflugzeug abgeschossen, auch dazu gibt es keine abschließenden Beweise. Auf der Krim haben die Menschen entschieden zu Russland zu wollen. Hierbei ist kein einziger Schuss gefallen. Und in der Ostukraine haben weder der ukrainische oberste Befehlshaber noch der franz. Geheimdienst russisches Militär gesichtet. Wenn man den russischen Einsatz in Syrien kritisiert, muss man den Zusammenhang mit den US Kriegen in Libyen ,Irak und in Syrien betrachten. Oder was glauben Sie woher der IS gekommen ist? Insofern sind die Opferzahlen durch US Kriege ungleich größer, als das was Sie Russland vorwerfen. .
Warum bezichtigen Sie die niederlaendiche Staatsanwaltschaft, welche die Toetung von 298 Unschuldigen vollstaendig aufklaerte, der Luege? Die 24 Staaten und Organisartionen, die wegen der Novichok Vergiftung von Skripal russische Diplomaten rauswarfen, auch? Warum?
mfG Beat

Beitrag melden
philosophus 17.07.2018, 10:32
133. @RainerGründer

Sie meinen: "Ich betrachte Donald Trump als den BISMARCK unseres Jahrhunderts." ===>> Nein... bei so einer Argumentation wage ich nicht das Risiko einzugehen, Sie "in der Luft zu zerreissen"...aber - ohne Witz...Bismarck lagerte ein Fass Cognac ein, damit seine Enkelkinder etwas Anständiges zu trinken hätten. Trump muss wohl auch, unbedingt etwas Köstliches für die Nachwelt lagern... um zu vergessen !..

Beitrag melden
Beat Adler 17.07.2018, 10:35
134. Warum bezichtigen Sie die niederlaendiche Staatsanwaltschaft der Luege

Zitat von simonweber1
Beat, es ist bedauerlich, dass Sie hier Dinge auflisten, von denen bis heute nicht klar ist , wer dafür verantwortlich war. Novichok; meinen Sie Skripal? Die Briten haben dafür inzwischen fünf verschieden "Tatversionen" präsentiert und haben Russland beschuldigt, weil es angeblich Novichok nur in Russland gegeben habe. Inzwischen ist bekannt dass nicht nur UK und auch Deutschland, sondern weitere 18 Staaten darüber verfügen. Oder meinen Sie den angeblichen Mord am in der Ukraine lebenden russischen Journalisten, der sich am nächsten Tag fröhlich lebend präsentierte? Eine Fake News Geschichte der Ukraine, von denen es viele gab. Verkehrsflugzeug abgeschossen, auch dazu gibt es keine abschließenden Beweise. Auf der Krim haben die Menschen entschieden zu Russland zu wollen. Hierbei ist kein einziger Schuss gefallen. Und in der Ostukraine haben weder der ukrainische oberste Befehlshaber noch der franz. Geheimdienst russisches Militär gesichtet. Wenn man den russischen Einsatz in Syrien kritisiert, muss man den Zusammenhang mit den US Kriegen in Libyen ,Irak und in Syrien betrachten. Oder was glauben Sie woher der IS gekommen ist? Insofern sind die Opferzahlen durch US Kriege ungleich größer, als das was Sie Russland vorwerfen. .
Warum bezichtigen Sie die niederlaendiche Staatsanwaltschaft, welche die Toetung von 298 Unschuldigen vollstaendig aufklaerte, der Luege? Die 24 Staaten und Organisationen, die wegen der Novichok Vergiftung von Skripal russische Diplomaten rauswarfen, auch? Warum?
mfG Beat
P.S. An die Moderation: Der Forist simonweber1 verdient eine Antwort. nach ueber 8300 Beitraegen und ueber 12 Jahren Mitgeschreibsel, weiss ich, was ich darf und was nicht!

Beitrag melden
hdwinkel 17.07.2018, 10:36
135. Glauben

Zitat von KingTut
Es klingt wie ein schlechter Witz, dass Donald Trump den Worten eines Ex-KGB-Offiziers mehr Glauben schenkt, als der eigenen Grand Jury, die in langwierigen Ermittlungen unter der Leitung von Sonderermittler Robert Müller genügend Beweismaterial zusammengetragen haben, dass es zur Anklage gegen 13 russische Staatsbürger reichte. ...
Na ja, das mit den Beweismaterialien wissen wir überhaupt nicht, es sind bisher keine veröffentlicht. Z.Z. stehen lediglich Vorwürfe im Sinne einer Anklage im Raum:
https://www.justice.gov/file/1080281/download
Das mit dem Galuben ist so eine Sache.
Nicht nur der russische Präsident ist ein ehem. Geheimdienstmann. Auch amer. Ex-Präsidenten kamen aus diesem Umfeld.
Meinen Sie, der amerik. sei besser, höherstehend, im Sinne unserer westlichen Werte?
Haben nicht grade die amer. Geheimdienste genau diesen Mythos mittlerweile nachhaltig zerstört?
Kommt es Ihnen, nach allem was vom NSA bekannt geworden ist, nicht selbst absurd vor, mit dem Finger auf andere Hacker zu zeigen? Von den ganzen CIA Aktivitäten mal ganz zu schweigen.

Jetzt mal im Ernst: Glauben Sie irgendeinem Geheimdienst dieser Welt? Z.B. unserem eigenen, nach dessen Rolle im NSU Skandal?
Warum sollte Trump jetzt 'seinen' Leuten trauen, die in seinen Augen eine Hexenjagd gegen ihn veranstalten? Und mal ehrlich, so ganz von der Hand zu weisen ist dieser Vorwurf nicht.
Trump ist gefährlich, kein Zweifel. Aber mit solchen Aktionen stärkt man ihn.

Beitrag melden
hagr 17.07.2018, 10:36
136. Und noch etwas

Das Merkel die Briten mit ihrer ... Politik aus der EU gedrängt hat, ist ein gigantisches Versagen. Es ist wahr, im Ausgleich der Mächte muss Europa zusammenstehen. Dieses Merkelsche Versagen, wird uns, wenn es schlecht läuft, Jahrhunderte verfolgen. Und weil Putin nicht so ein Versager ist, wird er dem russischen Reich den Warenkanal schwarzes Meer-Mittelmeer frei halten. Das macht eben den Unterschied zwischen einem Staatsmann und einer Amateurin, wobei mir dieses Wort noch viel zu harmlos erscheint. Merkel und ihre Clique haben historisch versagt, auf übelste Weise.
Wenn jemand ferngesteuert auf Sirenenklänge hereingefallen ist, nämlich die von Obama und Clinton, dann war es Merkel und Crew.
Je schneller wir sie los werden und wieder vernünftige Politik machen, umso höher ist unsere Chance, das wieder zu kitten. Wir brauchen wieder fähige Staatsmänner mit Weitblick auch auf EU Ebene (Stichwort Juncker).

Beitrag melden
Poli Tische 17.07.2018, 10:38
137. Stimmt......

Zitat von hagr
Der Einfluss in diesen Ländern und auch der Zugang zum Mittelmeer über das schwarze Meer sind für Russland überlebenswichtig. Und was für Russland überlebenswichtig ist, ist gleichzeitig für den Weltfrieden bedeutsam. Große Staatsmänner müssen hier eine Balance zwischen den Machtpolen schaffen und je besser sie sich verstehen, umso weniger Blut muss dazu fließen. Wenn Sie Russland von den Weltmärkten abschneiden wollen (Ukraine) nur zu, aber glauben Sie Putin kann das zulassen? Wenn Sie nur ein wenig Verständnis von Geopolitik hätten, wüssten Sie, dass er das nicht kann Ich empfehle Ihnen einmal das Buch „Die Macht der Geographie“ von Tim Marshall. Machen Sie sich das bewußt. Wenn sich Trump, Putin und am besten auch Xi Jinping verstehen, ist die Chance für eine Eingung, Ausgleich und Frieden groß. Wenn sie gemeinsam verhindern, dass im nahen Osten ein weiterer Nuklearmachtblock mit Gotteskriegern entsteht, sehe ich darin auch durchaus positive Implikationen für den Weltfrieden. Meine Fresse.
....allein mir fehlt der Glaube, dass Trump Staatsmann genug ist, in dieser Konstellation eine Rolle zu spielen. Auch gehe ich davon aus, dass Putin und Xi Jinping Trump unter den Tisch ziehen werden, zum Nachteil der freien, demokratischen Welt.

Beitrag melden
darthmax 17.07.2018, 10:45
138. Schaum vorm Mund

wenn es Clinton gewesen wäre, die sich mit Putin trifft wären bei gleichen Ergebnisse die Medien voll des Lobes und der alte Russlandhasser Caine würde Schaum vorm Mund haben.
Alles wäre in Ordnung, nun hat sich der zugegebene Unsympatling mit Putin getroffen und die Rolle des Geheimdienstes in der Bedeutung zurückgefahren und Caine hat Schaum vorm Mund.
Trauen wir etwa unserem BND, der die NSA Abhörorganisation sogar unterstützt hat und nicht durch Kompetenz bei der Verfolgung rechtsextremer Terroristen glänzt.
Politiker kommen und gehen, die Behörde aber bleibt die gleiche mit neuem Chef, der keine Ahnung hat..das ist in den USA nicht anders als bei uns. Manchmal meint dann die Behörde wichtiger zu sein als der Chef, das passiert auch bei uns.
Man hat die Reformen von Obama sabotiert und hat jetzt Trump, der sich um nichts schert was ihm die Profis sagen.
Mal sehen was passiert, ohne Schaum vorm Mund.
Er ist übrigens in Deutschland nicht zur Wahl angetreten also nicht unser Präsident..

Beitrag melden
nofreemen 17.07.2018, 10:50
139. alleine auf weiter Fluhr

Die Soviets sind und waren nie eine Weltmacht wie es die Medien gerne kolpotieren. Die haben zusammen mit den Alliierten den 2. Weltkrieg gewonnen. Aber Militärbasen ausserhalb des riesen Reiches konnte man immer an einer Hand abzählen. Russland ist heute stärker denn je zuvor, dank Putin. Früher war Russland unberechenbar und gefährlich wegen den A-Bomven. Heute werden sie vom Westen provoziert um die heimische (westliche) Rüstungsindustrie am laufen zu halten. Putin läßt sich aber nicht provozieren und handelt sehr bedächtig. Trump gefält das, denn er erkennt die Stärken für den Frieden welche von Russland aus gehen. Derweil die Nato und die USA gerne mit den Säbeln rasseln. Trumps Näschen für das Machbare ist einmalig und intrinsisch. Seine Gegner könben da einfach nicht mehr mithalten. So wird er auch bei den nächsten Wahlen nicht zum stoppen sein. Er ist "ungedopt" eine Klasse für sich. Dafür alleine müsste man ihn ausschliessen und nur dafür. Gute Gründe für seine Überlegenheit gibt es einige. Aber davon später.

Beitrag melden
Seite 14 von 21
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!