Forum: Politik
Nach Treffen mit Putin: Jetzt muss Trump daheim die Wogen glätten
AP

Viel besprochen, viel erreicht: So bewertet Donald Trump sein Gipfeltreffen mit Wladimir Putin. Moskau sieht das ähnlich - im Gegensatz zur Partei des US-Präsidenten. Von den Republikanern hagelt es Kritik.

Seite 4 von 21
caspiat 17.07.2018, 07:16
30. Ich hoffe, dass Der Spiegel irgendwann einen Artikel bringt

der verständlich erklärt, wie eien Staatsanwaltschaft, Geheimdienste und FBI ein Hacking der Computer einer Partei und somit den Eingriff einer fremden Regierung in den Wahlprozess verfolgen können, und sogar Anklage erheben können, wenn niemand die gehackten Computer jemals gesehen hat!

Das ist wie, wenn die Polizei nach Bankräuber sucht, und gar nicht den Tatort untersucht hat! Man muss doch zuerst die kriminelle Tat untersuchen und den Spuren nachgehen!

Was seit einem Jahr undiskutiert von den Medien dargelegt wird, ist eine Einmischung der Russen, aber bis heute hat die Demokratische Partei ihre Server nicht untersuchen lassen, und niemand hat sie sehen wollen, um nach Spuren zu suchen!

Wie wird denn die Verindung zwischen Tat und Täter hergestellt?

Das geht doch in Wirklichkeit nur darum, dass die Staatsanwaltschaft einfach irgendwas sucht, und alle Druckmittel ausübt, um den Trump vom Amt zu jagen!
(Sei klargestellt, dass ich Trump unter aller Sau finde!)

Bitte also SPiegel Artikel, um zu erklären, wieso es nicht nötig ist, die Beschuldigungen von Anfang an zu belegen!

Beitrag melden
quatermain4000 17.07.2018, 07:18
31. Trump's Verhalten

hat die letzten Zweifel darueber, ob er 'gekauft' ist wohl ausgeraeumt. Andererseits, jetzt nachdem er die EU offiziel als 'Feind' deklariert hat, sollten bestimmte Dinge anders gehandhabt werden. Trump hat ueber die letzten 3 Jahrzehnt soviel Dreck angehaeuft, nicht zuletzt seine eigentuemliche Geschaeftsbeziehung mit der Deutschen Bank und, wie ihrer kolportierten, jahrelangen, russischen Geldwaeschepraktiken, soviel Spuren hinterlassen, dass ich nicht glaube, dass das den europaeischen Geheimdiensten, wie MI6, entgangen ist. Vielleicht sollte einiges, am Bsten alles, jetzt mal an die Oeffentlichkeit. Natuerlich in der Weise, wie so etwas normalerweise gehandbt wird.

Beitrag melden
sok1950 17.07.2018, 07:19
32. da läuft unsere Journallie zu Höchstform auf

Da haben zwei Männer miteinander gesprochen und schon geht die Welt - insbesondere Amerika - unter.
War Gingrich nicht schon immer ein Konkurrent von Trump ums Präsidentenamt und hat seine Niederlage noch immer nicht verarbeitet?

Beitrag melden
vinoveritas 17.07.2018, 07:29
33. Die Mächtigen der USA

lassen Trump alles durchgehen-jede Pöbelei gegen jeden, jede Clownerie in jeder Manege dieser Welt und sogar jene Posse mit dem Nordkoreaner. Aber eines darf nicht tun: Mit dem Erzfeind Putin über Frieden, Verständigung u nd die Notwendigkeit der atomaren Abrüstung reden. Es ertönt eine beispiellose Kakophonie aller Kriegsgewinnler in den USA, die nun zunächst ratlos scheinen.

Beitrag melden
fatherted98 17.07.2018, 07:41
34. Trump-Bashing...

....na toll...wieder auf allen Kanälen Trump-Bashing....nicht das ich irgendwelche Sympathien für den Herrn hätte....aber dieses undifferenziert..."alles was der macht ist schlecht"....stößt dem kritischen Leser und Zuschauer übel auf. Klar hat Trump Dreck am Stecken....lustig ist aber, dass wegen des Hackerangriffs auf Clinton ermittelt wird....das was bei dem Hackerangriff ans Tageslicht kam aber vergessen ist....z.B. das Clinton in den Vorwahlen mit einem TV Sender Bernie Sanders hintergangen hat indem sie sich die Fragen "ausgesuchter Zuschauer" vorab hat zuspielen lassen....kein Thema bei der sogenannten freien Presse....kein Wunder für einen kritischen Beobachter in der Merkel Republik (und nein...ich bin kein AfD Sympathisant).

Beitrag melden
stadtmusikant123 17.07.2018, 07:41
35. Polittheater

Journalisten sollten eigentlich wissen, dass nicht alles was so anläßlich eines Gipfels verabredet wird, sofort für die Öffentlichkeit geeignet ist.

Schließlich geht es um sensible Punkte wie die Terrorismusbekämpfung, Kriegsgebiete wie Syrien und um das Terrorregime in Teheran.

Bei der angeblichen "Russlandaffäre" stört mich persönlich immer noch , dass es keine juristisch belastbares Material in Richtung Russland gibt. Dafür gibt es aber jede Menge H.Clinton-Material, das verschwunden sein soll usw. Dazu die unrühmliche Vergangenheit der US-Geheimdienste (Giftgas Irak). Wenn man sich den Zeitpunkt der letzten Mueller-Aktion kurz vor dem Gipfel ansieht, wird man den Verdacht nicht los, dass das eine politische Aktion war, die einem "unabhängigen" Ermittler definitiv nicht zukommt, zumindest dann nicht, wenn er sich nicht der politischen Einmischung schuldig machen will.

Und nach wie vor, besteht die deutsche Berichterstattung zum größten Teil aus dem Zitieren der Washington Post.d

Insofern ist davon auszugehen, dass nach 2 Tagen sich der Sturm im Wasserglas erledigt hat.

Beitrag melden
Beijinger 17.07.2018, 07:42
36. Sorry, in English:

After the S’pore “summit” with Kim and another such show event at Helsinki to please Trumps ego both events have at least one effect, Back home Kim & Putin are still in permanent laughter attacks caused the naive stupidity of Trump. And Putin can still keep the golden shower tapes in his pocket if things wouldn’t further go his direction. Question remains, what else must happen that the majority of American people eventually realize that their POTUS is nothing else than a narzisstic psychopath? Or as Rex Tillerson rightly said, a fucking moron?

Beitrag melden
noch_ein_forenposter 17.07.2018, 07:42
37. Danke

Zitat von cosmo9999
die Wahlen manipulieren? noch gibt der Bürger seine Stimme selber ab. Auch Wahlberichterstattung der ÖR und Wahlplakate in der Öffentlichkeit sind der Versuch der Wahlmanipulation.
Genau das fand ich schon zu Anfang der Debatte völlig unlogisch und lächerlich. Da wird über ein paar Facebook-Accounts lamentiert, während fast die gesamte US-Presse gegen Trump gebasht hat.

Genau das ist massive Wahlbeeinflussung, und die hat es schon immer gegeben. Gilt übrigens auch für die deutsche Presse. Das Internet wird m.E. dabei völlig überschätzt.

Beitrag melden
Atheist_Crusader 17.07.2018, 07:43
38.

Zitat von qwertz1234554321
Donald Trump ist der Jackpot Putins. Ich fürchte er ist ein nützlicher Idiot der russischen Regierung, weil er ignorant, eitel und selbstgefällig ausschließlich seine eigenen Ziele verfolgend den Russen mit allem in die Hände spielt. Etwas besseres hätte Putin niemals bekommen können. Weder Atombomben, noch Cyberangriffe, keine Heerscharen von Agenten oder Sympathisanten in der westlichen Welt könnten so zerstörerische Effekte auf das westliche Bündnis haben wie dieser amerikanische Präsident! Und Putin kann - und wird - immer seine Hände in Unschuld waschen und sagen: ich habe damit nichts zu tun. Was für eine Tragödie für die Welt!
Warten wir erstmal 2020 ab. Wenn Putin wirklich etwas gegen Trump hat, dann wird es es dann ablassen - würde er es vorher tun würde er seine Marionette ruinieren, würde er es nachher tun könnte Trump vielleicht nicht gewählt werden und die Druckmittel würden ihm nichts mehr nutzen.
Aber wenn er es mitten in den Wahlkampf wirft, kann er die Gräben zwischen Liberalen und Konservativen nochmal drastisch verteifen.

Bisher hat er "nur" Wunden in den USA und der Welt gerissen die Jahrzehnte zum Verheilen brauchen (und der Prozess kann erst beginnen wenn Trump aus dem Amt ist), aber das lässt sich sicher noch steigern.

Wenn Putin fertig mit den USA ist, dann sind sie definitiv nicht "great again", sondern so schwach, zerstritten und unbeliebt wie noch nie zuvor.

Beitrag melden
henninghaas 17.07.2018, 07:44
39. Zeit, sich zu verselbständigen

Ich habe gelernt, dass sich Linksextreme und Rechtsextreme irgendwann treffen.
Dieses Treffen gibt einem das mulmige Gefühl, dass zwei Menschen (Trumpeltier und Wiesel) sich die westliche Welt aufteilen können.
Wir sollten uns in Europa eher heute als morgen von der Abhängigkeit von Amerika lösen und unsere Ideale und Zielsetzungen nicht mehr in einem blinden Nacheifern amerikanischer Werte sehen.

Beitrag melden
Seite 4 von 21
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!