Forum: Politik
Nächster britischer Premier Johnson: Ab morgen wird er Versprechen brechen
Dan Kitwood/ Getty Images

Der nächste Premierminister Großbritanniens wird Boris Johnson heißen. Er muss nun schnell zeigen, dass er nicht nur verführen, sondern auch führen kann. Die Frage lautet: Schafft er den Brexit, oder schafft der Brexit ihn?

Seite 1 von 20
madameping 23.07.2019, 14:50
1. Ich erinnere an die Tage nach dem Brexit-Votum

Ich erinnere an die Tage nach dem Brexit-Votum im Juni 2016; genau genommen einen Tag danach: da war dieser Mensch mit einem Mal auf und davon. Hat sich aus dem Staub gemacht. Hat vorher etwas in Gang gesetzt, wovor er sich dann feige gedrückt hat, dieser charakterlose Hasenfuß.
Und dieser Heini ist jetzt Premierminister. Armes England...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claus7447 23.07.2019, 14:54
2. Nun - er wird ihn schaffen ....

... was niemand weiß in welcher Konstellation. Schreckt er in letzter Sekunde zurück und will doch einen Vertrag oder nicht.... aber er wird nicht als "langjähriger MP" in die Geschichte UK's eingehen - das wage ich zu prognostizieren.

Aber wenigstens müssen die Briten nicht abends in einen Komödien-Film: in den nachrichten wird es sicherlich laufend Punch & Puddy-Show geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cat69 23.07.2019, 14:55
3. Was für ein hässlicher Artikel

So eine deutsche Grosskotzigkeit, da wünsche ich BJ wirklich viel Erfolg !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Peter A. M. K. Lublewski 23.07.2019, 15:00
4. Und auf vorgezogenen Bahnen

zog die Menge durch die Flur, den entrollten Lügenfahnen folgten alle - Schafsnatur. - J. W. von Goethe

In diesem Fall sind die Briten die Schafe und ich weiß nicht, wie es kommt, dass die Herrschaften von der Insel einem solchen Gebilde aus heißer Luft folgen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vonschnitzler 23.07.2019, 15:02
5. neuer Kopf

alte Zwickmühle. Er hat quasi keine Option.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
johannmeier 23.07.2019, 15:03
6. Viel Versprechen......

..und dann brechen : dass kann nicht nur Boris Johnson. Man wird sehen was aus den 1001 Versprechen der Frau vd Leyen wird, inklusive 1 Trillion Euro Budget fuer "Umweltinvestitionen".
Gelogen wird ueberall , um an die Macht zu kommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andreas.vogt 23.07.2019, 15:04
7. Seinem größten Sieg wird die größte Niederlage folgen.

Es ist leider völlig gleichgültig wie der Brexti nun weitergeht, Johnson kann ab jetzt nur noch verlieren.

Einzige Möglichkeit wäre ein gloreiches Ausscheiden aus der EU und ein wirtschaftlicher Aufschwung in GB der seinesgleichen sucht.
Aber das erscheint mir doch eher fraglich.

Kommt der Brexit, verliert GB und er wird aus dem Amt gejagt
Kommt der Brexit nicht, verliert BJ und er wird aus dem Amt gejagt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
berther 23.07.2019, 15:08
8. Solange...

...König Artus nicht als Retter Britanniens aus seinem Grab aufsteht, sehe ich für die Zukunft des United Kingdom schwarz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adsoftware 23.07.2019, 15:11
9. Für die EU wird es jetzt umgemütlich

Bojo wird Paris und Berlin den dicken Mittelfinger zeigen. Es ist nicht viel Zeit bis 31. Oktober. Boris muss gar nichts machen und das Parlament zum Termin einfach nach Hause schicken. Verhandlung sinnlos. Schon ist der Brexit erledigt. Er hat im Gegensatz zu seiner Vorgängerin auch ein starken Unterstützer in DC. Also einfaches Spiel für Boris.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 20