Forum: Politik
Nahles über Maaßen-Beförderung: "Ich finde das schwer erträglich"
ARMANDO BABANI/EPA-EFE/REX/Shutterstock

Erst hat Parteichefin Andrea Nahles an alle SPD-Mitglieder appelliert, die Große Koalition nicht infrage zu stellen. Jetzt legt sie per Interview nach: Sie sei nicht bereit, wegen Maaßen die Regierung zu stürzen. Das sei er nicht wert.

Seite 22 von 33
frenchhornplayer85 20.09.2018, 08:56
210. pauli96

Die Migration ist mitnichten das größte Problem. Es gibt so vieles was seit Jahren nicht angepackt wird, was aber auch schon lang vor 2015 der Fall war ohne Flüchtlinge! Seehofer hat absolut nicht recht! Man macht nur plötzlich die Ausländer für alles verantwortlich was nicht läuft. Sie sind aber nicht für alles verantwortlich. Seehofer und auch sie machen es sich viel zu einfach!

Beitrag melden
meandmyself 20.09.2018, 08:57
211. Geschichtsunterricht

Zitat von pförtner
Weimar lässt Grüßen.
Weimar hat hiermit gar nichts zu tun.

Beitrag melden
man 20.09.2018, 09:02
212. Frau Nahles

hat sich mit dem Thema Hetzjagd und 5 Gespächen Maaßens mit der AfD, aus dem sie einen Kampf gegen Rechts stilisieren wollte, so richtig verzockt. Mit mehr unaufgeregter Sachlichkeit der SPD Führung wäre diese Thema nicht auf diese unangenehme Art entglitten. Für die Wahlen in Hessen und Bayern nicht gerade positiv.

Beitrag melden
frenchhornplayer85 20.09.2018, 09:04
213. Pauli96

Übrigens der pflegenotstand ist ohne Migration nicht zu beheben! Die Jobs werden eben nur von Ausländern gemacht weil der deutsche sich zu fein ist. Das größte Problem ist eher das tumbe nachplappern dummer Parolen, das sich zu einfach machen, das nicht nachdenken wollen. Bei vielen hapert es aber auch schon beim bloßen können!

Beitrag melden
kosaptes 20.09.2018, 09:04
214. Nerven

Sie hatte es in der Hand, hat aber starken Worten keine Taten folgen lassen.
Das Versagen liegt bei ihr.

Beitrag melden
Semmelbroesel 20.09.2018, 09:08
215. Für die SPD-Anhänger..

..hat Frau Nahles alles richtig gemacht, die SPD darf weiter am Futtertrog der Macht naschen, allerdings zu Lasten ihrer Glaubwürdigkeit. Dieser schmutzige Deal wird ihr noch auf die Füße fallen, ich glaube nicht, dass sie am Jahresende noch Parteivorsitzende ist.

Beitrag melden
kraus_adam 20.09.2018, 09:08
216.

Zitat von mkh1
Marsden wird befoerdert, man finde eine "angemessene" Position fuer Adler. Is das noch das Land in dem ich aufgewachsen bin oder nur noch Filz? 40 Jahre SPD gewaehlt(...)
Entschuldigung, aber wer nach dem Schröder-Desaster noch SPD gewählt hat der ist doch wohl nun wirklich selbst schuld. Der darf sich wirklich nicht über die momentanen Zustände beschweren. Der hat das genau so gewollt!

Beitrag melden
nikaja 20.09.2018, 09:08
217. januskoepfig

Es wr von Frau Nahles nichts anderes zu erwarten. Dennoch ist das Erstaunen gross, was man als Waehler noch hinnehmen soll und mit welchen Klimmzuegen, die SPD versucht die Neuwahlen hinauszuzoegern und damit ihren freien Fall.
Erst die causa Maassen zu verhandeln und dann an die Oeffentlichkeit zu treten und zu behaupten"schwer ertraeglich". Ich sage"nicht vermittelbar". Ein Mann, dem offenbar Menschenrechte und demokratische Strukturen nichts wert sind, wird nach oben gehievt, bekommt einen Haufen mehr Geld, damit er aus der direkten Schusslinie ist. Einer Kontrolle unterliegt er dort nicht, denn sein Vorgesetzter ist entweder aus dem selben Holz geschnitzt oder unfaehig Management Aufgaben zu erfuellen.
Ein anderer Beamter, der auch noch das Parteibuch der SPD hat und einen guten Job macht, wird kalt gestellt, damit dieser vergreiste,verzweifelte Innenminister weiterhin rummurksen kann. Vielleicht ist die Ueberlegung ihn, den Seehofer zu halten mit der perfiden Idee verbunden, dass die CDU eine derartige Wahlschlappe einstecken wird und dann wird Angela Rache nehmen und ihn cool vor die Tuer setzen, samt seinem neuen Staatssekretaer.
Dieser wird dann umgehend professionell die AFD beraten.
Vielleicht ist es das, was in einigen Koepfen herumspukt. Das erhoffte Szenario. Dann liebe Mitwaehler gebt der CSU Saures, damit das Schlingern und Murksen endlich aufhoert.
Als naechstes bekommt die SPD ihren Denkzettel verpasst, damit Frau Nahles & CO mal wieder Tuchfuehlung mit dem Wahlvolk aufnehmen koennen.

Beitrag melden
muekno 20.09.2018, 09:09
218. Falsch, sie sollten sich besser trauen den Mund aufzumachen

Zitat von aktiverbeobachter
Ich finde das schwer erträglich, wie diese Links Faschistischen Schreihälse jegliche unaufgeregte Analyse niederschreien und wegurteilen und damit immer mehr die freie Meinungsäußerung eindämmen. Ich bewerte mittlerweile jegliche meiner geplanten Äußerungen nach dem, wie es verstanden werden könnte und bleibe im Zweifelsfall lieber stumm. Mein Eindruck ist, so geht es vielen Menschen aus der demokratischen bürgerlichen Mitte mittlerweile.
Unsere Demokratie krankt daran, dass die Mitte sich alles gefallen lässt und den link und recht Radikalen die Strasse überlässt. Die Mitte sollte mal auf de Straße gehen. statt nur heimlich aus Protest die AfD wählen und wenn schon heimlichen Protest dann bitte die FDP stärken.

Beitrag melden
der-junge-scharwenka 20.09.2018, 09:09
219.

Zitat von pittiken
Kühnert? Der hat bei der letzten Abstimmung Groko ja oder nein so richtig verloren.
Ja, hat er. Das heißt aber nicht, dass er im Unrecht war. Es heißt nur, dass Schwarmintelligenz nicht immer zur klügsten Entscheidung führt. Jeder einzelne Tag, an dem die SPD in dieser GroKo arbeitet, leidet und verliert, bestätigt das. Und wissen Sie was? Niemand ist daran gehindert, klüger zu werden. Man kann ja auch mal zu der Erkenntnis kommen, dass man einen Fehler gemacht hat. Und wenn man den dann noch korrigiert, ist das noch weniger zu beanstanden.

Beitrag melden
Seite 22 von 33
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!