Forum: Politik
Nahles über Maaßen-Beförderung: "Ich finde das schwer erträglich"
ARMANDO BABANI/EPA-EFE/REX/Shutterstock

Erst hat Parteichefin Andrea Nahles an alle SPD-Mitglieder appelliert, die Große Koalition nicht infrage zu stellen. Jetzt legt sie per Interview nach: Sie sei nicht bereit, wegen Maaßen die Regierung zu stürzen. Das sei er nicht wert.

Seite 29 von 33
viva21 20.09.2018, 10:04
280. Dumm gelaufen

Was haben die ganzen "Maaßen muss weg"-Krakeler eigentlich erwartet? Das der mit Schimpf und Schande aus der Behörde geprügelt wird, möglichst vorher noch geteert und gefedert?
Der Mann hat keine rechtliche Verfehlung begangen, sondern hat lediglich der Obrigkeit und dem vorherrschenden Meinungsmainstream widersprochen.
Dieses "der oder die muss weg" Geschreie hat den Steuerzahler immer schon nur Geld gekostet, da ist dieser Fall längst nicht der Erste.

Beitrag melden
playintime 20.09.2018, 10:04
281.

Zitat von felix.milla
Sind eigentlich sämtliche Foristen hier, die ihre Häme über Nahles gießen, wirklich der Meinung, dass die SPD wegen dieser Personalie die Regierung hätte platzen lassen sollen? Mit allen Konsequenzen und bei allen anstehenden, zu lösenden Problemen (Rente, Miete, EU, USA), die dies für Deutschland hätte? Oder verwechseln hier einige Politik mit Reality-TV, die nun enttäuscht darüber sind, dass Ihnen das schönes Schauspiel verloren gegangen ist?
Die Probleme, die sie hier aufgezählt haben, sind genau die, die mit dieser Regierung nicht zu lösen sind.

Beitrag melden
isar56 20.09.2018, 10:05
282. Schwer erträglich.....

ist für mich und viele Andere seit Jahren dieser Verein in Berlin, der sich Regierung nennt. Mag klingen wie eine Stammtischparole.
Aber die Ignoranz und das Gestümpere um Klimaschutz, Pflegenotstand, Zuwanderung, verfälschte Arbeitslosenstatistiken, fehlende Kitaplätze, Erzieher, Sozialarbeiter, Krankenpfleger/innen, Lehrer, Wohnungen...... ist an Inkompetenz und Gleichgültigkeit kaum zu überbieten.
Jetzt wird wochenlang um diesen Maaßen diskutiert, Stühle verschoben, Steuergelder veruntreut, um hohe Beamte weiter zu alimentieren, während das Land schön langsam den Bach runter geht.
Dafür bezahle ich und Mio andere Arbeitnehmer mehr als die Hälfte des Brutto für Steuern und Sozialabgaben.

Beitrag melden
Neandiausdemtal 20.09.2018, 10:07
283. Nicht gewachsen

Andrea Nahles ist dem irrlichternden Egomanen Seehofer und und der superreaktionsträgen Merkel augenscheinlich nicht gewachsen.
"Wer zuerst zuckt, verliert!" das lernt man schon im Kindergarten.
Btw, ich habe keinen Brief von der Genossin Nahles erhalten und ich bin seit Jahrzehnten SPD-Mitglied.
Ich hoffe, dass wenigstens die SPD-Minister jetzt mit gleicher Münze zurückzahlen. Insbesondere Scholz hat die Macht dazu.
Immerhin - die Hoffnung stirbt zuletzt.

Beitrag melden
pauli96 20.09.2018, 10:07
284. Ein Einwanderungsgesetz

Zitat von frenchhornplayer85
Mal sehen was passiert wenn es tatsächlich ein Einwanderungsgesetz gibt. Was wird die afd im Bundestag dann noch zu melden haben. Sonst haben sie ja nix, und wenn geht es gg den kleinen Mann, bzw ihre eigenen Wähler!
wäre ein Anfang. Ich fürchte aber bei der Stimmung vieler (ich bin vorsichtig) Wähler ist auch ein vernünftiges Einwanderungsgesetz mittlerweile schwer durchsetzbar. Ich hatte bereits 2015 mal den Propheten gespielt und behauptet, dass im Zuge der ganzen Entwicklung zwei wichtige Gesetze den Bach runtergehen, ein Einwanderungsgesetz und das individuelle (!) Recht auf Asyl.
So schnell wird das Thema aber nicht beendet sein, denn jede gesetzliche Regelung muss durchgesetzt werden und da liegt das Problem. Und an diesem Problem wird sich die AfD noch lange wärmen können.

Beitrag melden
Siebengestirn 20.09.2018, 10:08
285. Kann man das politische Ziel

Zitat von Schwein90
Die Verfehlungen des Herrn Maaßen möchte ich an dieser Stelle gar nicht beurteilen (sofern es sie gab). Auch das Vorgehen der Koalition an sich ist sicher fragwürdig, mit den richtigen Argumenten jedoch nachvollziehbar (potenzielle Neuwahlen wegen eines Mannes etc.). Mich stört hier eher diese Fixierung auf ......
der Umsetzung einer ziemlich detailliert ausgehandelten Koalitionsvereinbarung zum Wohle unseres Landes als "fernab jeder Moral" bezeichnen? Das finde ich nicht. Allerdings kann man mit einem "Partner", der keinen Kompass für einen fairen Umgang in einer gemeinsamen Regierung hat, nur ein Feld der Politik für wichtig erklärt und von persönlichen Rachegelüsten geleitet wird, nicht zusammenarbeiten. Und mit genau dieser Begründung ist nunmehr der Zeitpunkt gekommen, diese Koalition zu verlassen. Auch wenn der Zeitpunkt derzeit ungünstig ist. Zumal die Hoffnung, dass dieser Mensch nach dem 10. Oktober endgültig in den unverdienten Ruhestand verschwindet, keineswegs gesichert ist. Dieser "Gefährder" hält sich erkennbar selbst auch noch für unersetzbar. Er kann nicht mehr "zum Wohle" unseres Volkes handeln.

Beitrag melden
jadehase 20.09.2018, 10:11
286. Kompensation!

Jetzt muss ne Kompensation rausspringen! Wenn die SPD Seehofers unerträgliche Personalentscheidung mittragen soll, dann muss die Union beim sozialen Arbeitsmarkt und bei der Grundrente Federn lassen. Aber so richtig. Sonst gibt’s die rote Karte für die Koalition.

Beitrag melden
BjoBa 20.09.2018, 10:11
287. Wie schön ist das denn?

Da ist jetzt Frau Nahles der Gewissenlose Buhmann, auf dem alle rumtrampeln. Obwohl sie mit unter 20% nicht den größten Rückhalt in der Regierung hat. Die anderen beiden sind fein raus. Liegt wohl daran, dass die unsozialen SPD Basisleute aufgrund eines öffentlichen Anzweifelns eines Wortes jemanden am liebsten in der Arbeitslosigkeit sehen. Wenn das mal Schule macht, ein Wort falsch und ab, man ist arbeitslos. Ich will nicht so menschenverachtend denken wie die meisten hier. Ich will auch arbeiten und was sagen dürfen, ohne dass die Restbelegschaft meine Kündigung fordert. Wie inhuman viele hier sind...

Beitrag melden
herbix 20.09.2018, 10:14
288.

Einer Entscheidung zustimmen und dann anderen die Schuld geben ?
Unglaubwürdiger geht es kaum.
In Bayern droht die SPD unter die 10%-Marke zu rutschen.
Jetzt wissen wir warum.

Beitrag melden
Schnaeppchenkoenig 20.09.2018, 10:15
289. Mehr Rückgrat bitte...!

ich finde es sehr wohl angebracht zur Rettung der politischen Hygiene in Deutschland auch die Koalition in Frage zu stellen..
es gibt Sachen die sind wichtiger und im Moment ist nochmehr Politikverdrossenheit verursacht durch so skrupellose und unfähige Menschen wie Herrn Seehofer das größte Gift für dieses Land...!
Das weint einzige was da hilft ist eine Regierung mit einem anderen Innenminister...
der jwtzige ist leider aufgrund völlig fehlenden politischen Anstands untragbar geworden ist und wenn die SPD damit macht dann ist sie genauso untragbar...

Beitrag melden
Seite 29 von 33
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!