Forum: Politik
Nahles will Maaßen-Neuverhandlung: Am Ende Seehofer
AFP

SPD-Chefin Andrea Nahles will den Maaßen-Deal neu verhandeln, es ist ihre einzige Chance, sich im Amt zu halten. Angela Merkel scheint bereit, ihr zu helfen. Doch das Schicksal der Regierung hängt an Horst Seehofer - einmal mehr.

Seite 2 von 22
finchen0598 21.09.2018, 19:41
10. Auch wenn die Gefahr besteht

dass bei Neuwahlen noch mehr brauner Morast hochgespült wird, wäre mir das Lieber als diese Regierung weiter machen zu lassen.
Vielleicht müssen wir akzeptieren, dass die nächste Regierung nur mit Beteiligung der AfD zustande kommen kann, damit auch der letzte erkennt, dass die auch keine Lösungen haben. Ich glaube, dass es danach die Chance gibt wieder stabile demokratische Verhältnisse ohne AfD geben wird.
Die braune Brut schwebt zur Zeit als Drohgebärde über so ziemlich jeder politischen Entscheidung. Das wird sich erst ändern wenn die Mal in Verantwortung gezeigt haben, was sie nicht können.
Da weder CDU noch CSU noch SPD noch Grüne noch Linke irgendeinen gesellschaftspolitischen Ansatz gegen Rechtsextremismus haben, wird es wohl so kommen müssen......leider

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ichliebeeuchdochalle 21.09.2018, 19:41
11.

Ich habe mal versucht zu schätzen, wieviel Millionen Euro die AfD hätte ausgeben müssen, um den Werbe-Effekt zu erzielen, den ihnen die drei von der Zahnkstelle kostenfrei ins Haus geliefert haben ... bisher: Rund 20 Millionen Euro für Werbung in TV, Radio, Print und Internet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
erdmann.rs 21.09.2018, 19:41
12. Andrea Nahles auf dem Holzweg

"Die durchweg negativen Reaktionen aus der Bevölkerung zeigen, dass wir uns geirrt haben. Wir haben Vertrauen verloren, statt es wiederherzustellen. Das sollte Anlass für uns gemeinsam sein, innezuhalten und die Verabredung zu überdenken".
Das sagte Frau Nahles jetzt kürzlich, bzw. schrieb es Seehofer und der Kanzlerin.
Seit wann haben sich denn unsere Politiker/unsere Regierungen
um die Reaktionen aus der Bevölkerung geschert?
D i e gingen ihnen doch meistens ganz glatt am A.... vorbei.
In diesem sehr speziellen Fall kommt noch dazu, dass Frau Nahles
Wendehalspolitik absolut kontraproduktiv ist.
Sie schadet damit am wenigsten Seehofer oder Maaßen, aber
sie schadet eindeutig der SPD, der Demokratie und sich selbst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Profdoc1 21.09.2018, 19:42
13. Seehofer MUSS gehen

Dieser Seppel hat innerhalb weniger Wochen soviel Schaden wie kaum ein Minister zuvor angerichtet, unfassbar.
Das Ergebnis, nochmals zum Mitschreiben:
a. Der große Wurf in der Flüchtlingsthematik: -2 bis -3 Flüchtlinge mit zweifelhaftem Rechtsstatus.
b. Ein Behördenleiter, der mit zweifelhaften Äußerungen außerhalb seines Kompetenzbereichs massiven Schaden angerichtet hat, wird zur 'Strafe' hochgelobt durch den Innenminister.

Jetzt ist Schluss!

Frau Nahles hat gezeigt, dass Sie ganz offensichtlich nicht verhandlungsstark ist und, noch schlimmer, weder die SPD noch die Bevölkerung korrekt einschätzen kann. Setzen sechs und Abtritt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegelneuronen 21.09.2018, 19:43
14. Mensch SPD

1. Hintergrundgespräche mit den Grünen wg. Koalition
(Jamaika stand mit den Grünen und der CDU, Rot-Grün war auch schon da)

2. Koalition mit CDU / CSU beenden,

3. CDU / Grüne und SPD bilden eine neue Koalition.

Maaßen wird irgendwas bei Seehofer (hinter den Bergen) oder der AfD.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ruhuviko 21.09.2018, 19:44
15. Warum dieses Rum-Geiere?

Die Wahlen in Bayern sind doch bereits in weniger als einem Monat. Dann - es steht doch in dem Bericht - braucht die CSU einen Schuldigen für das erwartbare Wahldesaster. Und Söder wird es nicht gewesen sein. Also: Seehofer wird den Hut nehmen müssen, der Nachfolger wird entweder Maaßen entlassen müssen oder Seehofer hat bis dahin noch keinen Nachfolger beim BfV ernannt, weil er ja jetzt noch niemand im Blick hat und er sich ja auch bis zu Wochen zur Entscheidung Zeit nehmen möchte. Und Adler wird voraussichtlich schon eine neue Verwendung gefunden haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
OhMyGosh 21.09.2018, 19:45
16. Komödienstadl

Ein herrliches Foto - Kilroy is watching you.

Zwei Frauen, die sich einig sind, sollten doch in der Lage sein, einen alten Vollhorst abzuwatschen? Sollten sich vorher absprechen und dann eine feine Intrige vom Stapel lassen. Seehofer ist ja bekanntermaßen "a wuide Sau", also tät's ihm scho recht g'schehn. Wie lautet doch das klingonische Sprichwort so nett: "Rache ist ein Gericht, das am besten kalt serviert wird." Wetzt die Messer, Mädels! Und dem Horst einen guten Appetit~~~

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ruhuviko 21.09.2018, 19:45
17. xtraaa (2):

Zitat von xtraa
Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten, sowohl christlich als auch sozial. Ich versteh auch nicht, was der Typ aus der Südlandenklave da zu suchen hat und warum es überhaupt erlaubt ist, dass CDU und CSU eine Partei sein dürfen aber andere nicht.
Warum? Weil sie im Bund nicht gegeneinander antreten, also die CDU nicht in Bayern und die CSU nicht in den übrigen Bundesländern. So einfach.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muellerthomas 21.09.2018, 19:45
18.

Zitat von facocero
Wann wird eigentlich endlich mal über den Abgang von Merkel geredet,
Heute:
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/angela-merkel-und-der-fall-maassen-wie-soll-das-enden-a-1229134.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juppi-o 21.09.2018, 19:46
19. So blöd kann man doch nicht sein

und in dieser Situation auch noch einen "Bettelbrief" an Merkel und Seehofer schreiben (und diesen auch noch zu veröffentlichen) um doch noch die eigene Haut zu retten. Wenn man in einer Koalition das nicht in einem vertraulichen (Telefon-)Gespräch klären kann, kann einem wirklich nicht mehr geholfen werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 22